Geschenkideen

Geschenkideen für VeganerInnen

Hier ein paar Anregungen besonders für Omnivoren, worüber sich das unbekannte Wesen, der gemeine Veganer, die gemeine Veganerin, freuen könnte. Natürlich sind persönliche Vorlieben zu beachten.


Wenn Euch noch eine gute Geschenkidee einfällt, immer her damit. Dann füge ich sie nachträglich mit in die Liste ein. Die Liste wird fortgeführt.

Ich persönlich bevorzuge Bioprodukte, wo gegeben mit Fair Trade-Siegel, nachhaltig, ethisch korrekt. Da gehen die meisten VeganerInnen sicherlich mit; es ist aber auch eine Geldfrage, mag ich nicht verhehlen. Von daher tendiere ich im Fall der Fälle eher zu einem kleinem, dafür hochwertigem und diesen Grundsätzen entsprechendem Geschenk.

 

Geschenkideen für jedes Budget

  • ein hochwertiges Öl (z.B. Kokosöl, Olivenöl, Sesamöl, Trüffelöl, Leinöl)
  • veganer Essig
  • Gewürze
  • Salz (z.B. Räuchersalz, Kala-Namak-Salz, Meersalz, Ursalz etc.)
  • Blütenkräuter (hier meine Empfehlung: Sonnentor)
  • Superfood wie bspw. Chiasamen, Gojibeeren, Kakao, geschälte Hanfsamen, Weizengrasprodukte etc.
  • vegane Süßigkeiten 
  • veganer Wein
  • für Sportler: veganes Proteinpulver (z.B. bei myprotein.com)
  • besonderer Zucker wie Kokosblütenzucker oder Sirup wie Löwenzahnsirup - der ist wie Honig
  • hochwertige Schokolade, z.B. von Vivani, es gibt sogar Fair Trade-Schokoladen (wie auch Kakao)
  • Nüsse, Nüsse, Nüsse - aber nicht bei Nussallergie, versteht sich von selbst :-). Wir wollen nicht, dass der Beschenkte nach hinten fällt. 
  • Nussmus (Mandelmus, Cashewmus, Erdnussmus etc.)
  • für Hunde-Katzenhalter: ein veganes Geschirr bzw. Halsband, Napf aus Bambus
  • veganes Koch oder Backbuch
  • Smoothie-Buch
  • Buch für vegane Sportler 

  • selbstgemacht; ein Glas meines eingelegten Tofus (wie Feta). Kann man wunderhübsch in ein schönes Schraubglas verpacken. Der ganze Inhalt inkl. Öl, Tofu, Knoblauch und Kräutern ist vielseitig nutzbar. Rezept.
  • selbstgemacht: Studentenfutter selbst zusammenstellen aus verschiedenen Nüssen, Trockenfrüchten. Schön einpacken, z.B. in einem wiederverwendbaren Weckglas oder so.
  • selbstgemacht: vegane Plätzchen, Cookies, Muffins, Kuchen, Torten 
  • selbstgemacht: vegane Konfitüre oder ein eigener Schokoaufstrich, oder eingelegte Früchte in Alkohol
  • selbstgemacht: ein Brot backen
  • selbstgemacht: Trüffel/Pralinen/Schokolade
  • selbstgemacht: ein Adventsgesteck
  • frische Kräutertöpfe, Bioanbau
  • Küchenbrettchen, mit oder ohne Aufdruck
  • ein hochwertiges scharfes mittelgroßes Küchenmesser oder
  • ein, zwei oder mehrere wunderschöne Küchenhandtücher (z.B. von Kochen ohne Knochen)
  • ein großes dickes Holzschneidebrett
  • Backformen, Plätzchenformen, Muffinformen, Schokoladenformen
  • ein Spiralschneider für Gemüse 

  • Gutschein für einen veganen Versandhandel
  • Gutschein für einen Bioladen
  • eine Karte/Buch/Video/CD von veganen Künstlern wie Hagen Rether oder Gabriele Busse
  • ein veganes Schmuckstück (V-Anhänger etc.)
  • eine Einladung oder ein Gutschein für einen Besuch in einem veganem Cafè / Restaurant 

  • ein Kleidungsstück wie T-Shirt, vielleicht auch mit Veganaufdruck, falls der zu Beschenkende sowas mag. Es gibt unendliche viele schöne bedruckte Sachen aus Biobaumwolle und anderen veganen Materialien (z.B. bei grundstoff oder Roots of Compassion)
  • vegane Schuhe bzw. ein Gutschein dafür (z.B. Avesu, Roots of Compassion, Noah, Veggie-Shoes)
  • vegane Handtasche, andere Accessoires wie Portemonnaie (z.B. cosi-cosi, veganbasics)
  • veganer Gürtel 

  • wer wirklich in die Vollen gehen möchte und kann: wie wäre es mit einem Geschenkgutschein für einen Aufenthalt in einem veganen Hotel, oder sogar einer veganen Flusskreuzfahrt
  • oder wie wäre ein Hochleistungsmixer (mind. 24.000 Umdrehungen?) 

  • eine Tierpatenschaft von einer der entsprechenden Organisationen / Höfe wie z.B. Tierschutzstiftung Hof Butenland

  • verschenke Zeit und gehe mit dem Beschenkten zu einem Veggie-Day oder anderem Veganevent
  • verschenke Zeit und massiere den Veganer / die Veganerin mit einem schönen Öl
  • verschenke Zeit und verabrede Dich mit Deinem veganen FreundIn zum gemeinsamen Kochen oder Backen
  • verschenke Zeit und mache mit Deinem Beschenkten ein veganes Picknick oder lade ihn/sie zum Grillen ein

  • es gibt mittlerweise und immer mehr haufenweise vegane Kosmetik in allen Formen, Farben und Preislagen. Unter anderem die Blogs Blanc et Noir und aus Österreich once upon a cream bieten Anregungen und Geschenkideen tausendfach. 

  • ein Abo oder eine einmalige Lieferung der Vegan-Box
  • ein Artikel aus einem Dritte-Welt-Laden, z.B. ein Fair Trade-Produkt, CD, Deko etc.  (Tipp von Anonym)
  • Tierfreundliche Kinderbücher, Liste der Albert-Schweitzer-Stiftung (Vorschlag von Heike von den Stempelkatzen) oder für Große
  • Tierschutzrelevante Bücher, Liste der Albert-Schweitzer-Stifung (Vorschlag von Heike von den Stempelkatzen)
  • ein Rennrad (Tipp von em); aber im Ernst, VeganerInnen sind sehr häufig und immer mehr sportlich. Wie wäre es mit einer Relaxrolle, die sogenannte Blackroll? Oder mit einer Läufertasche oder Sportsocken? Der wunderbare, vegane Blog bevegt hat sogar vegane Sportlerkosmetik vorgestellt!

... to be continued

Kommentare:

  1. Wow Susi, das ist toll! Da soll meine Tochter nochmal sagen, sie weiß nicht, was sie mir schenken soll. Kurzerhand werde ich ihr einen link zu dieser Seite schicken! Super Ideen und für jeden Geldbeutel etwas dabei! DANKE!
    Ein besinnliches und gemütliches Weihnachtsfest im Kreise deiner Lieben wünscht dir Frauke :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Frauke, das will ich doch meinen, dass man uns eine Menge schenken kann! Ist ja nicht so, als würden wir auf alles verzichten, oh nein. :-)
      Ich wünsche Dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und schöne besinnliche Stunden mit Deiner Familie!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen