Donnerstag, 28. Dezember 2017

28.12.2017 Abschied und Dank an meine LeserInnen

Liebe Leserinnen und Leser,

nun ist es soweit, das hier ist mein letzter Blogeintrag. Blaubehimmelt hört wie angekündigt auf.

Heute auf den Tag genau bin ich seit fünf Jahren vegan. Damals wollte ich Hildmanns Challenge machen, für vier Wochen. Aber dabei blieb es nicht; aus den veganen Anfängen sind mittlerweile fünf Jahre geworden und ein Ende ist natürlich nicht absehbar.

Ich habe die Entscheidung, vegan zu leben (so gut es mir irgend möglich ist, ich bin bei weitem nicht perfekt; war es nie), nie bereut. Auch der Mann nicht, der mir bald folgte.

Es war eine der wichtigsten, bedeutsamsten und anständigsten Entscheidungen meines Lebens. Und ich glaube fest: das (vegane Leben) ist der einzige Weg, wie Zukunft für die Menschheit, für die ganze Erde und alle ihre Erdlinge, möglich ist.

Ich habe in den letzten Jahren über 900 Blogposts geschrieben und Euch teilnehmen lassen, an dem, was mir als Veganerin widerfuhr. Zigtausende Fotos habe ich gemacht (anfangs noch der Mann) und bearbeitet, eingestellt.
Was ich nachgekocht oder erfunden habe; die vielen Fallstricke, die Tricks, ich habe alles gerne geteilt mit Euch. Von vielen Fröschen, die man bei veganen Ersatzprodukten küssen muss, bis man seinen Prinzen findet, habe ich berichtet. Ich nahm Euch mit auf alle unsere Urlaubsreisen. Zu Freunden, zur Familie, überall hin.
Ihr wart immer dabei. In guten und schlechten Zeiten. Wie ein guter Freund.

Nun möchte ich mich zurückziehen.

Erst wollte ich den Blog ganz löschen; aber dann habe ich mich doch dazu durchgerungen, ihn leben zu lassen, im Hintergrund. Denn wer weiß - es ist gut möglich, dass ich in einem halben Jahr feststelle: ohne Blaubehimmelt kann ich nicht.
Das kann passieren.
Aber: versprechen kann ich nichts; bis auf Weiteres bleibt es hier still.

Mit uns, dem Mann und mir, wird es vorerst weitergehen wie bisher. Im neuen Jahr stehen schon wieder diverse Reisen an; aber nur bis Jahresmitte. Dann hoffe ich sehr, dass ein neuer Hund (der gern alt sein darf) unser Leben teilt.

Ich danke meinen Leserinnen und Lesern sehr! Was wäre ein Blogger ohne seine Leser. Nichts. Wenn ich die Zugriffszahlen betrachte; verfüge ich über eine gute, treue Leserschaft. Das ehrt mich und macht mich sehr dankbar.

Schön, dass ich Euch für meinen kleinen veganen Mikrokosmos interessieren konnte. Vielen Dank für Eure Kommentare, Ermutigungen, Hinweise! Für Euer Lob und Eure Späße, Eure Links und Eure Treue.
Danke, dass Ihr mir fünf lange Jahre die Stange gehalten habt und mir 'gewogen' geblieben seid!

Ich wünsche Euch ein gutes, neues Jahr. Mögen Eure Wünsche in Erfüllung gehen. Vor allem wünsche ich Euch Zuversicht, Tatkraft, Selbstliebe, Geduld, Glück und Gesundheit. Und Liebe, ganz viel davon.

Ein letzter Gruß von uns, manche LeserInnen kennen uns noch als Dreierpack.

Anfangs gehörte zur Blaubehimmelt-Familie noch unser Seelenhund Dina, genannt 'Männlein':





Seit Januar 2016 sind wir nur noch zu zweit. Der Mann und ich. Wir grüßen Euch recht herzlich!



Macht es gut meine lieben LeserInnen und Leser; danke für alles!



Kommentare:

  1. Liebe Susi,

    ich werde deinen Blog vermissen!
    Ich wünsche dir und deinem Mann alles Gute. Und freue mich, wenn ich doch irgendwann mal wieder von dir lesen sollte. Falls nicht: mach's gut! Danke, für deinen schönen, unterhaltsamen, leisen und sympathischen Blog.

    Alles Liebe,
    Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melissa,

      vielen Dank für Deine Komplimente und Deine Treue!

      Dir auch alles Liebe
      liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Ein herzliches Hallo sendet einer von sicher vielen stillen Mitlesern. Wir sind ziemlich zur gleichen Zeit in das vegane Leben eingestiegen und so auf Deinen Blog gestoßen. Wir haben sehr von Deinen Erfahrungen, Rezepten und Links profitieren können. Vielen Dank dafür. Wir sind auch manchmal Euren „Fährten“ gefolgt und so z.B. ins Biogasthaus im Schwarzwald und an die Mosel gekommen. Wir wurden nicht enttäuscht. Ich finde den Gedanken schön, dass Du mit Deinem Blog dauerhaft Spuren hinterlassen hast, ob er nun zu Ende geht oder nicht. Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute und nicht nur für das neue Jahr glückliche Tage, Gesundeit und Zufriedenheit. Liebe Grüße Mike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mike,

      danke für Deine Worte! Das finde ich wahnsinnig schön, dass Ihr sogar unseren 'Spuren' gefolgt seid und vor allem nicht enttäuscht wurdet. Das ehrt mich sehr. Ich bin am Bauch gepinselt! Wo ich es gerade lese, ich hoffe, das Bio-Gasthaus Sonne im Schwarzwald gibt es noch. Da würde ich gerne noch mal hin.
      Alles Liebe und Gute Euch beiden!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. Habe gerade geguckt, das Bio-Gasthaus Sonne in Simmersfeld gibt es nicht mehr. Wegen Ruhestand geschlossen, steht da. Schade! Sehr, sehr schade.

      Löschen
  3. Liebste Susi,
    wie froh bin ich, dass du deinen Blog leben lässt, auch wenn er brach liegt. Dieselben Phasen habe ich auch mit meinen Blog durchgemacht, und ihn dann einfach ruhen lassen. So ruht er seit über einem Jahr dahin, aber das ist gar nicht so schlimm. Bei deinem Blog überlege ich seit Wochen fieberhaft, wie ich dir ganzen Rezepte am besten gesichert bekomme *lach*. Jetzt bin ich erleichtert, das du/ihr mich nicht verlasst! Wir sind in etwa zur selben Zeit vegan geworden, du hattest ein paar Monate Vorsprung. Aber deine Rezepte haben mich und meinen Mann getragen, als wärest du ein Küchenprofi. Ganz abgesehen von deinem unnachahmlichen Schreibstil, weswegen ich alle deine Beiträge doppelt lieb. Lacher sind garantiert! Ich danke dir für deine Inspirationen, das Lachen, die genialen Ideen, die Art deine Lebenseinstellung weiter zu geben.
    Deine Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank, liebe Heike!
      Ich bin hier schon ganz gerührt von Deinem Kommentar und denen der anderen LeserInnen.
      Freut mich sehr, wenn ich Dich/Euch gut unterhalten habe und Ihr alle was von meinen Rezepten gebrauchen könnt.
      Keine Ahnung, ob ich irgendwann, nach einer Kreativpause, doch wieder schreibe. Aber löschen wäre wirklich nicht schön. So ein Blog ist auch nur ein Mensch. Und eine Idee, wie man am besten die Rezepte sichert, habe ich auch nicht. Es sind viel zu viele.
      Dann bist Du auch schon jahrelang vegan; die Zeit rast. Wie die Jahre dahinflogen. Wie nix.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  4. Ich habe auch hier immer sehr gerne mitgelesen und mich, als Nichtveganerin, sehr oft inspirieren lassen. Vielen Dank dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, wenn ich Dich auf Ideen gebracht habe! Wer weiß, vielleicht entwickelt sich da noch was mit der Zeit? Jedenfalls finde ich es total super, dass Du als Nichtveganerin einen veganen Blog liest/magst.
      Vielen Dank!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  5. Liebe Susi, auch ich bin froh, dass dein Blog bestehen bleibt. Wie Heike, habe auch ich überlegt, wie ich deine Rezepte "retten" kann. Viele davon habe ich ausgedruckt und meiner Rezeptesammlung hinzugefügt, aber es fehlen auch noch etliche. Deinen Blog habe ich immer gern besucht, nicht nur, wenn ich auf der Suche nach Anregungen für die nächsten Mahlzeiten war, sondern oft einfach, weil mir dein Humor gefällt und ich deine Erfahrungsberichte gern gelesen habe.
    Vielen Dank für die “gemeinsame” Zeit. ;-)
    Dir und deinem Mann wünsche ich von Herzen alles alles Liebe für die Zukunft! ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Frauke! Ich danke Dir, dass Du so rege Anteil an meinem Blog genommen hast, kommentiert und so! Ich habe mich immer gefreut, Deinen Namen zu lesen. Alles Liebe auch für Dich/Euch! :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  6. Liebe Susi,
    ich wünsche Dir und deinem Mann alles erdenklich Gute. Ich habe hier immer sehr gern mitgelesen, verstehe aber auch deine Entscheidung, den Blog (erstmal oder für immer) ruhen zu lassen. Vielleicht kannst du uns ja wissen lassen, ob und was für einen Hund ihr euch zugelegt habt :-) Vielen Dank für deine Mühe mit diesem Blog und viel Glück euch beiden bzw. irgendwann wieder dreien, vlG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Elke!
      Das freut mich, dass Du meinen Blog mochtest.
      Ich bin auch sehr gespannt, welcher Hund in der zweiten Jahreshälfte kommen wird. Es wird ein Seniorhund sein und fast sicher eine Hündin (oder Rüdin, wie Mann und ich zu sagen pflegen). Und mittelgroß. So groß, dass ich ihn noch problemlos hochheben und ggf. ein Stück tragen kann. Alles andere liegt noch im Dunkeln.
      Dann kann er bzw. sie mit uns verreisen, hundefreundliche, vegane, schöne Reisen. Das wird ihr gefallen. Der Mann freundet sich gaaaaanz langsam mit diesem Gedanken an. Ich muss weiter daran arbeiten.
      Alles Liebe und Gute auch für Dich, liebe Elke!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  7. Liebe Susi,
    bin ich froh, dass Du den Blog nur ruhen lässt, auch ich habe immer mal wieder bei Ideenlosigkeit in Deinen Rezepten nach Inspiration gesucht. Ich bin jetzt auch seit 01. Januar 5 Jahre vegan und bin immer wieder erstaunt wie schnell die Zeit vergangen ist.
    Ich habe mich sehr gefreut, Dich und Deinen Mann auf der Flusskreuzfahrt dann auch persönlich kennengelernt zu haben, vielleicht sieht man sich auf einer Fahrt mal wieder.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall einen lieben und veganen Hund für die Zukunft.
    Ganz liebe Grüße
    Yvonne und Horst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Yvonne,
      schön, Dich zu lesen! Mal sehen, wann der Hund kommen kann. Bis dahin kann ich noch Schiffsreisen machen. Mit Hund ist das leider Essig.
      Vielleicht sehen wir uns trotzdem wieder, irgendwie, irgendwann. Denn das war sehr nett mit Euch Beiden! Sehr vertraut; hat man auch nicht so oft. Gerade in unserem Alter. Dir/Euch auch alles, alles Liebe und auch ganz liebe Grüße an Horst!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  8. Liebe Susi, danke, dass du den Blog stehen lässt. Ich habe schon begonnen, die wichtigen Infos herauszukopieren und bin gescheitert, weil einfach so vieles für mich wichtig ist. Deine Infos zu den Nahrungsergänzungen genauso, wie die vielen leckeren Rezepte. Sicher finde ich alles an anderer Stelle auch, aber nicht in so unterhaltsamer und empathischer Art. Ich wünsche Euch das Allerbeste und hoffe, dass du doch hin und wieder über dich und dein interessantes Leben berichtest. By the way: Der Klopeinersee hat es mir auch seit Jahren angetan und dein Bericht hat die Sehnsucht hier im kalten Winter wieder geweckt.
    Liebe Grüße,
    peli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Peli! Danke auch, dass Du immer mal wieder bei mir kommentiert hast, Deinen Namen kenne ich gut! :-)
      Es freut mich ungemein, dass mein Blog auch in der letzten Zeit noch gebraucht wurde und offensichtlich nützlich ist, für Dich und andere LeserInnen; das hatte ich so nicht mehr vermutet.
      Ich fühle mich mit dem Gedanken sehr wohl, dass der Blog bleibt. Momentan begreife ich meine Zeit als Blogpause.

      Der Klopeiner See hat was, definitiv. Eine herrliche Landschaft. Zum Schwärmen. Das wird einer der Urlaubsorte sein, die wir immer mal wieder ansteuern werden.
      Liebe Peli, danke für Deine Treue und lasse es Dir gut gehen! Bis dann!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen