Montag, 23. Oktober 2017

23.10.17 Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub; Sonnenschutz!

Andere posten ihren Sonnenschutz im Frühjahr und im Sommer. Ich im Herbst. Bei mir ist alles anders. Ich kann nichts dafür.

Ich wurde gebeten - ja förmlich bedrängt -, mit einem sehr lieben Mann die Dominikanische Republik unsicher zu machen. Nach ein paar Tagen habe ich dann zugesagt.

Mein Göttergatte (wir haben heute übrigens Hochzeitstag!) bleibt leider hier in Bonn zurück. Da muss er durch. Es gibt Angebote, die kann man nicht ablehnen. Ich nehme nur die Reiseratte mit. Und Sommerkleidchen, kurze Hosen etc. Und jede Menge Sonnenschutz. Bei DM habe ich mich eingedeckt. Alles ist vegan; sowohl der Mückenschutz als auch die verschiedenen Sonnenprodukte:


Nicht auf dem Bild sind die Hygiene Reinigungstücher von Balea, auch vegan. 

Bis auf den Mückenschutz und die Hygienetücher kenne ich diese Produkte nicht; ich hoffe, sie halten, was sie versprechen.
Der Mückenschutz ist prima. Der ist Mecklenburger Seenplatte - erprobt. Das will was heißen. Ein Mückenparadies.


Hier noch ein paar Bilder von veganer Nahrung; wo ich schon mal gerade hier bin:

Pellkartoffeln mit Käsesoße (Mac Cheese) und viel Lauch:


Ofengemüse, Mac Cheese-Soße:


Mein Nudelsalat mit Spargel und Cocktailsoße; das war ein Beitrag zu einer Geburtstagsfeier. Das ist mein bester und feinster Salat; den baue ich zusammen, wann immer ich Staat einlegen möchte.



Bestellt; Süßkartoffelcurry mit Reis:


Bestellt: Schoko-Chiapudding und scharfe Linsensuppe:


Das war es erstmal von hier. Ich ziehe mich nun wieder zurück und begebe mich ans Kofferpacken und ans Organisieren. Noch nie habe ich unseren Kontinent verlassen. Das Weiteste war immer Teneriffa. Deswegen bin ich sehr aufgeregt. Höchst nervös.
Ihr werdet eine Weile nichts von mir lesen. Wenn alles klappt wie ich mir das vorstelle und wenn man den Bildern der Reiseagenturen Glauben schenken darf, werde ich an einem schönen Strand mit weichem, hellem Sand, kristallklarem Wasser und unter Palmen liegen. Spazieren. Schnorcheln. Ausfliegen (ausflügen?).

Bleibt gesund und trinkt viel Ingwerwasser und Golden Milk, beides aktiviert das Immunsystem. Auch von mir erprobt. Ich darf nicht krank werden, wenn so eine Reise ansteht.

Wenn ich zurück bin, werde ich wie gewohnt berichten. Ob der Sonnenschutz funktioniert - zusammen mit Strohhut oder Bandana -, und ob und wie ich mich vegan durchschlagen konnte. 
Bleibt dran und bleibt mir gewogen!







Kommentare:

  1. Oh, ich wünsche euch ganz viel Spaß! Es ist so wunderschön dort. Und eins ist ganz, ganz wichtig: ihr MÜSST zur Isla Saona! <3 Aber das wisst ihr sicherlich. Ich freue mich auf Fotos und den Reisebericht. Enjoy!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Monika! :-)
      Ja, dieser Ausflug ist schon auf dem Radar! Ich bin sehr gespannt.
      Ich hoffe nur, dass ich da vegan gut klar komme. Aber Salat, Reis und Kartoffeln sollte es überall geben; damit kann ich leben, für zwei Wochen. Und Obst gibt es dort auch eine Menge. Mache ich halt eine Obstkur, wenn alle Stricke reißen.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen