Mittwoch, 31. Mai 2017

15.05.17 Der Mann wanderte in der Sächsischen Schweiz

Während ich auf Sylt weilte, wanderte der Mann mit seiner Wandergruppe in der Sächsischen Schweiz, im Kurort Rathen und Umgebung, auch Dresden hat er besucht.
Er hat nicht immer daran gedacht, ein Bild zu machen, aber ein paar habe ich bekommen. Wäre ich vor Ort gewesen, hätte ich ihm rechtzeitig meinen Ellbogen in die Seite stoßen können. Dann schreit er nämlich: "Ach ja, Foto!" Ich weiß, dass er noch Bratkartoffeln gegessen hat und sehr viel Salat.

Untergebracht war er im Hotel Amselgrundschlösschen. Bildschönes Haus. Die haben sich wahnsinnig viel Mühe gegeben mit seinen veganen Wünschen, die haben jede Menge Produkte für ihn zum Frühstück gekauft. Hut ab!

Hier ein paar Impressionen:

Leider waren die beiden Packungen "Schinken-Spicker" und "Mühlen Salami" von Rügenwalder nur vegetarisch, aber der Mann hatte es noch rechtzeitig gesehen und diese Packungen links liegen gelassen. Oben rechts im Bild sind Aufstriche, die der Mann aus Bonn mitgebracht hatte.
Es gab immer Sojamilch und verschiedene Aufstriche und vegane Margarine.  Und man höre und staune: Löwenzahnhonig! Ist das ein Ding oder ist das ein Ding!




Er hat erzählt, dass die an nur einem Tag über 2000 Stufen gegangen sind! Ich wäre tot gewesen. Es hatte schon seinen Grund, dass ich da nicht mitfahren wollte, so schön die Gegend auch ist.











Da hat sich doch der Mann mal an einem Selfie versucht!




1 Kommentar:

  1. Das war wirklich eine wunderschöne Tour, unser privater Wanderführer Ernst hat tolle Etappen ausgesucht und zuasammengestellt. Und außerdem hatten wir tolles Wetter, kein Tröpfchen Regen, während es im Westen der Republik ordentlich regnete und gewitterte. Sehr empfehlenswerte Gegend!

    AntwortenLöschen