Sonntag, 12. Februar 2017

12.02.17 Reiseproviant für einen einzelnen Herren im besten Alter

Da dachtet Ihr vielleicht, Ihr könntet Euch eine Woche bequem zurücklegen, es würde dauern, bis ich wieder schreibe. Ha! Falsch, ganz falsch.
Ich bin schon wieder da. Denn der Mann war heute wandern und ich hatte Muße, ein paar Gerichte für ihn zu kochen. Er geht auf Reisen und damit er nicht verhungert, habe ich vorgekocht. Insgeheim habe ich natürlich nur etwas vorbereitet, damit er sich unterwegs daran erinnert, warum es sich immer lohnt, wieder zurück nach Hause zu finden. (Ganz abgesehen von meinen Sommersprossen und meiner bescheidenen Art, ist klar!)


Das ist geschmorter Weißkohl in Soße mit Kartoffelstampf und Räuchertofu




Ca. 900g Weißkohl ergibt eine recht große Menge; eine große Portion davon wird er mitnehmen. Dann muss er sich nur noch Kartoffeln dazu kochen; das ist eine schnelle Nummer.


Wir lieben Kohlgemüse. Perfektes Winteressen. Es ist Saison, ein Weißkohl von fast 2 kg hat nur 88 Cent gekostet (war nicht Bio).

Dann habe ich nur für ihn eine Quinoa-Gemüsepfanne gekocht/gebraten mit Zucchini, Möhren, Paprika, Zwiebeln und der veganen Chorizo Spacebar von Wheaty.


Ferner kann er die Sellerie-Kartoffelsuppe mitnehmen. Da kann er dann einen Hanfbar von Wheaty draufpacken, wenn er mag. Oder Meetlyke-Bratwurst, die gebe ich ihm noch mit. Auch sehr lecker.


Wenn er dann noch Alsan, Sojamilch und vegane Schokolade einpackt, sollte er eine Weile über die Runden kommen.

Das war's für heute. Großes Indianer-Ehrenwort. Heute schreibe ich nicht mehr.
Es sei denn, mir fällt noch was ein...

Schönen Abend! 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen