Montag, 16. Januar 2017

16.01.17 Tag 6 von 30 ohne Weizen. Heute: Veggie-Eier in Senfsoße

Das lief heute alles bedeutend besser als gestern. Kein verkleideter Weizen kreuzte meinen Weg.

Zum Frühstück hatte ich mein Brot mit Rübenkraut. Weil ich mal ein anderes möchte, habe ich mir heute ein neues gebacken, ein Dinkelbrot.
Es kühlt noch aus. Die Form war zu groß, deswegen ist das Brot etwas niedrig. Ich hoffe, das Brot ist was geworden. Das Rezept ist das hier. Das Brot muss nicht gehen. Das wäre auch reichlich blöd, sonst müsste ich wieder ein neues backen. Es ist wirklich schnell fertig.


Vormittags habe ich mir einen Matchashake mit Banane gemacht. Jedenfalls hoffe ich, dass das Matcha war; denn ich hatte auch mal ein Glas mit Chlorella. Beides ist grün, beides riecht gar nicht mal so gut. Da der Shake aber gut geschmeckt hat, gehe ich von Matcha aus. Morgen werde ich mutigerweise mehr davon reinkippen. Dann kommt das Grüne stärker raus.


Zu Mittag gab es eine Kohlrabisuppe:



Nachmittags die letzten Kekse und abends kochte ich uns Veggie-Eier mit Kartoffelstampf in Senfsoße.  Für die Soße; die Mehlschwitze, habe ich aufgrund der Weizenchallenge auf Dinkelmehl zurückgegriffen. Das ging genauso gut. Zumindest für mich. Denn der arme Mann musste noch schnell zum DM fahren und neues Mehl kaufen, die letzten 500g gingen nämlich für das Dinkelbrot drauf. Da hatte ich an die Soße noch nicht gedacht. Da er selbst Hunger hatte, fügte er sich in Schicksal. Leise weinend.



Wir könnten uns wirklich dumm und dusselig daran essen. Als gäbe es keinen Morgen. Ein richtiges Seelenessen.

Momentan trinke ich Ingwerwasser und nachher werde ich mich einer Kiwi widmen. Bezüglich Nahrungsaufnahme war es das heute. Weizenfrei und lecker. Ich bin froh, wenn ich in mein Bett fallen kann, das anstrengende Wochenende liegt noch in meinen Knochen. Heute werde ich nicht alt.

Gute Nacht und bis morgen, wenn Ihr mögt!





Kommentare:

  1. Hier ist " Hängen im Schacht" angesagt. Deswegen gab es nur div. Obst und Gemüse. Und Gürkchen aus dem Glas. So what, spätestens übermorgen bin ich wieder fit. Auch gute Nacht: Leverkusen ----> Bonn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, noch krank! Hoffentlich geht es Dir bald besser!
      Lasset das Ingwerwasser zu Dir kommen. :-)
      Gute Besserung, liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. OMG, Susi, äh, Frau Susi, soviel Zeit muss sein ;-) Du bringst mich immer wieder zum Lachen - ich warte noch immer auf den Kran, so ständig am Boden darniederliegend vor lauter ROFLen ist auch ganz schön knochenunschonend ;-)
    Ja, danke an dieser Stelle auch für die Nachhilfe, ich ließ mein Brot immer gehen und war dann so etwas von verwundert, dass ich davon nicht satt wurde, ja, klar, es war ja gegangen, muss also Luft gewesen sein. Da fällt mir ein, mein Opa - Gott hab' ihn selig - war ein richtig ulkiges Kerlchen, der sagte immer, wenn man ihn nach seinem Essenswunsch fragte: Luftgulasch mit Papierknödel. Warum mir das jetzt einfällt....äh....
    Der Mann tut mir übrigens auch wirklich leid, so ein Schnelläufer fehlt mir hier, wenn ich mich mal mit den Zutaten verkalkuliere oder der Meinung bin, es sei noch genug da und siehe da, das müssen wohl diese Heinzelmännchen gewesen sein, die nächtens die Speis plünderten. Aber auch verständlich, Heinzelmännchenarbeit macht hungrig. Habe absichtlich nicht gegendert, denn Heinzelfrauen tätaten niemals nicht sich vergreifen an heinzelfrauenfremden Lebensmitteln ;-))) n'est-ce pas? ;-)))
    Liebe Susi und Mann: schön brav weiterdurchhalten, ich genieße diese Challenge, weil es täglich Neues zu lesen gibt!
    Ganz liebe Grüße schicke ich aus dem schönen Lande der Burgen,
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr liebe Almut; dass Du Dich auf jeden Blogbeitrag von mir/uns freust!
      Das 'Gendern' vergesse ich oft. Immer etwas sperrig, korrekt zu sein. Wenn ich dran denke, tue ich es gerne.
      Es stimmt, ich habe den Mann in der Kälte Mehl kaufen geschickt; aber er hat eine Mütze und einen coolen Helm. Er sieht aus wie Alien mit dem Helm. Ein Außerirdischer mit Dinkelmehl. Die Welt ist voller Wunder.
      Guten Abend und liebste Grüße ins Burgenländische
      Susi

      P.S. Luftgulasch mit Papierknödeln ist vegan. Nur nebenbei. Dein Opa war ein Vorreiter!

      Löschen