Samstag, 14. Januar 2017

14.01.17 Tag 4 von 30 ohne Weizen; Wochenenden sind anstrengend

Dieses Wochenende hat es in sich; ein Termin jagt den nächsten. Das ist schön - alles sehr angenehme Anlässe/Termine -, aber auch anstrengend für mich.
Zudem stellt mich das häufige außer Haus sein vor so manche Herausforderung; zumal es momentan weizenfrei sein sollte. Vegan unterwegs ist oft schon anstrengend genug. Und siehe da, es ging auch nicht ganz ohne Pannen ab.

Gestern und heute Morgen gab es das Innenleben dieser Kiste, hatte ich Euch schon gestern gezeigt:



Wir waren gestern Abend mit Freunden auf einer Ü50-Party in Köln, abzappeln. Die erste Ü50-Party meines Lebens. 50 Jahre musste ich warten, um da mitmachen zu dürfen.


Das hat tierisch Spaß gemacht; endlich mal kannte ich sämtliche Songs!
Danach haben wir bei meiner Freundin geschlafen und morgens zusammen gefrühstückt. Davon habe ich leider kein Bild. Meine Freundin hat ihre Marmelade gegessen und das Innenleben meines veganen Survivalkits probiert; das Life Changing Bread und die Leberwurst und so. Hat ihr super geschmeckt; das macht mich glücklich.

Heute Mittag, wieder daheim, war keine Zeit zum Kochen. Also wieder schnell kalt:


 Wir mussten uns beeilen, weil wir noch auf den 1. Kindergeburtstag von Manns jüngstem Enkel zum Kaffee eingeladen waren. Da sollten meine Plätzchen wieder zum Einsatz kommen. Es nützt aber alles nichts, wenn man den Beutel mit den Plätzchen daheim hinterm Wäscheständer vergisst. Und das mir, wo ich schon mal backe! Ich habe mich scheckig geärgert.
Machste nix!



Heute Abend habe ich uns dann noch schnell was in die Pfanne gehauen bzw. in den Ofen geschoben; Backofenkartoffeln mit Räuchertofu und Champignons. Dazu eine Guacamole mit getrockneten Tomaten.
Das hat sehr gut geschmeckt. 


 In Anbetracht der Tatsache, dass ich morgen mit einer weiteren Freundin eine längere Fahrt im Auto mache, befand sich in der Guacamole nur eine winzige, dünne Knoblauchzehe.
Ich kann nicht riskieren, dass mich meine Freundin an irgendeiner Raststätte in der Pampa aus dem Auto wirft. Ich wäre hilflos, so ausgesetzt.

Ob ich im Auto bleiben darf und ob es am Zielort was Veganes für mich gibt, erfahrt Ihr morgen. Ich werde berichten.
Bis dahin - liebe Grüße, schönen Samstag und schlaft gut.





Kommentare:

  1. Hallo Snowchen, hier gab es mittags eine große Schüssel Salat mit Avocado und einem Joghurt- Meerettichdressing. Und weil ich noch so viele Soßenreste eingefroren hatte, hab ich " fünferlei Nudeln" gekocht. Plus einem Möhrensalat mit Berberitzen. Habe heute im Aldi nachgefragt, ob es die glutenfreien Nudeln nur als Aktion gibt oder ob die ab nun immer im Sortiment sind. Frohe Kunde: die gibt es jetzt immer. Ich bin glücklich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Monika, das ist ja klasse; ich bin ganz gespannt auf diese Nudeln!
      Berberitzen haben wir hier auch, lustige kleine Dinger. :-)
      Fünferlei Nudeln, hui! Ein richtiges Nudelbuffet.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen