Donnerstag, 12. Januar 2017

12.01.17 Tag 2 von 30 ohne Weizen, Ratatouille mit Reis

Tag 2; es geht voran, mit meiner Weizenfrei-Challenge. Langsam aber sicher. Ich schwinge mich gerade ein.
Der Tag war lang, ich habe Euch viele Bilder mitgebracht.

Mein Frühstück, Tofugerührtes und Baked Beans




Mit dem Mittagessen habe ich mich schwer getan. Dann wollte ich Palak Dal machen, mir fehlten aber Kichererbsen.
Am Ende wurde es Ratatouille, mit Reis. Das Rezept liegt hier. Heute habe ich statt Aubergine Möhren reingetan. Und einen guten Schuss Rotwein.



Heute kamen gleich zwei Lieferungen an. Die eine ist von Vegiblum, eine kleine Manufaktur aus Meerbusch. Sie stellen vegane Honige ('Vonig') her, Brotaufstriche und Liköre. Alles vegan, möglichst bio, möglichst regional.


Den Ringelblumen-Vonig haben wir vorhin probiert, schmeckt sehr gut. Fließt wie Honig. Leider duftet er nicht so wie echter Honig; aber als Alternative ist er trotzdem gut geeignet. Die anderen Produkte testen wir im Laufe der Zeit.

Die zweite Lieferung war von Alles-Vegetarisch. Bestellt hatte ich, als ich noch nicht wusste, dass ich vier Wochen lang auf Weizenprodukte verzichten würde.


Das, was hier alles liegt, kann ich in den nächsten Wochen nicht essen, leider. Das meiste ist aus Seitan. Hauptsächlich Wheaty und meetlyke. Aber nicht schlimm, die Produkte sind lange genug haltbar. Sie warten auf mich. Ich freue mich schon.


Bestellt hatte ich auch diese Schokocreme. Ich suchte schon lange eine bezahlbare Schokocreme in vegan und palmölfrei. Ich bin sehr gespannt, wie sie schmeckt. Wahnsinnig anspruchsvoll bin ich bei Schokocremes nicht. Solange sie nicht herb sind, ist alles gut. Übrigens mochte ich die echte, von vielen geliebte Nutella, aus diesem Grund früher nicht.


Und dieses Produkt hier hat der Mann heute aus dem Penny mitgebracht; Konjaknudeln.
Bislang habe ich nichts Gutes von den Konjaknudeln gehört, der Geschmack soll eigenartig sein. Ich möchte mir aber selbst ein Bild machen. Jedenfalls sind die weizenfrei. Vielleicht packe ich die in eine klare Suppe; mal sehen. Irgendwas Asiatisches, mit Tofuklötzchen oder so.


Heute habe ich das Life Changing Bread gebacken. Das gab es bei uns schon öfters. Nun brauche ich es dringend, denn es ist ohne Mehl/Weizen. Das Rezept liegt auf dem wunderbaren Blog von foods & everything.

Es ist noch warm, sonst hätte ich es aufgeschnitten und Euch gezeigt.


Weil ich morgen Plätzchen brauche, habe ich die gerade noch gebacken. Das ist ein Rezept von Tines Backstube; auch ein sehr schöner Blog. Die Plätzchen heißen Vollkorn-Cranberry-Kekse und schmecken toll. Sie sind nicht so süß. Wir haben gleich eine Probe genommen.


Der Mann hat mir Brot gekauft; in der Packung sind mehrere Vollkornsorten. Eine auch mit Weizen, die wird er essen müssen. Ich habe heute Abend das Sonnenblumenbrot gegessen. Das war sehr lecker, damit könnte ich leben. Wenigstens zum Abendbrot. Leider sind immer zwei Scheiben in Folie verpackt. Das ist nicht schön.


Sonnenblumenkernbrot mit Bio-Frischcreme Schnittlauch von Green Heart

Nachtrag 13.01.: die Frischcreme ist nicht weizenfrei. Habe ich heute Morgen in der Zutatenliste entdeckt, Weizenstärke ist zwar weit hinten angeführt, aber trotzdem. Doof. Da wäre ich nie drauf gekommen.



Gleich gibt es noch einen Apfel, dann war es das für heute.

Morgen werde ich es voraussichtlich nicht schaffen, hier zu schreiben. Bei uns steht viel an. Ich zeige Euch dann übermorgen, was es gab. Mittags wird es definitiv wieder Ratatouille geben, ich habe extra mehr gekocht.

Gute Nacht!







Kommentare:

  1. Das sieht doch alles super aus! Und genau so wird es auch geschmeckt haben. Siehst du- geht doch! ;-) Hier gab es einen frisch gepressten Orangensaft, Matcha- Latte, Mais- Kichererbsennudeln und ein paar rote Linsen in einer Nusssssssssoße mit Tomatenwürfelchen auf Blattsalat. Und ein Glas weiße Bohnen in Tomatensoße. Und der obligatorische Räuchertofu.
    Und schwei Gläser Weißwein.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste, den Matcha-Shake habe ich vergessen! Nusssoße - so viele s - klingt cool!
      Glas Wein würde mir gerade gut passen, bin aber vorsichtig mit Wein wegen Migräne. Morgen vielleicht, mal sehen!
      Schlaf' gut!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. Weißt du, wie ich die Nusssoße mache? Ganz einfach: Nuss- oder Mandelmus ( ich stehe grade auf Haselnuss, toll ist auch das Mischmus 4 Nuts) mit Wasser und Zitronensaft ( manchmal nehme ich auch gerne Orangensaft) verrühren, salzen und pfeffern. Kurz aufkochen und dann dickt die Soße etwas an. Cést tout. :-)

      Löschen
  2. Das ist schnell gemacht, mit der Nusssoße! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Richtige Nutella hat mir auch noch nie geschmeckt :D
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist die Erste, die wie ich damals keine Nutella mochte! Lasse Dich drücken!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen