Mittwoch, 11. Januar 2017

11.01.17 Tag 1 von 30 ohne Weizen, Auberginenröllchen mit Hummus


Wie hier angekündigt, blogge ich vier Wochen lang täglich, was bei mir auf den Tisch kommt.
Weizenfrei; vegan sowieso.

Über Facebook und über das Kontaktformular bzw. Kommentarfeld diesen Blogs habe ich schon ein paar Anregungen erhalten, die mir die nächsten Wochen weiterhelfen werden, danke dafür!


Mein Frühstück habe ich Euch schon gezeigt, hier kommt unser Mittagessen.
Übrigens wird der Mann morgens und ggf. auch abends essen, worauf er Bock hat; aber wenn ich koche, isst er natürlich mit. 

Auberginenröllchen mit Hummus, Gurkensalat und Quinoa


Die Aubergine habe ich in dünne Längsstreifen geschnitten, diese auf ein mit Backpapier belegtes Ofenblech gelegt, mit etwas Olivenöl bepinselt und bei 200 Grad Heißluft für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen gesteckt, mittlere Schiene.

Die Füllung der Röllchen besteht aus Hummus - Rezept bitte hier anklicken - und einer halben roten Paprika, die wurde in kleine Würfel geschnitten und mit etwas Öl und etwas Agavensirup angedünstet, zum Schluss habe ich die Hälfe einer Frühlingszwiebel in feine Ringe geschnitten und dazugeben. Anschließend habe ich beides unter den Hummus gehoben und die Aubergine damit belegt und gerollt.


Weder die Aubergine noch das Paprikagemüse wird gesalzen, der Hummus ist würzig genug. 

Dazu gab es Salatgurke in Würfelchen, mit etwas Hafercuisine, Salz, Pfeffer, der anderen Hälfte der Frühlingszwiebel, etwas weißem Balsamico und Sonnenblumenöl.

Dazu Quinoa, nach Packungsanleitung.

Auf den Auberginenröllchen liegt etwas Olivenöl, Bioblüten und Paprikapulver.



Heute Abend fällt natürlich auch mein obligatorisches Abendbrot weg.
Ich werde die letzten paar gefüllten Weinblätter (von Rapunzel) essen und Obst. Ende Gelände.


 Das war's von heute. Ciao bis morgen, wenn Ihr wollt! Wenn es wieder heißt: "Gibt es ein Leben ohne Weizen und wenn ja, warum? Und warum ich? Immer ich!"






Kommentare:

  1. Ich muß gestehen, beim Titel "ohne Weizen" dachte ich nicht gleich an das Getreide, obwohl ich das Getränk gar nicht mag.
    Die Bilder Deiner heutigen Malzeiten sehen super lecker aus, das Mittagessen wird bestimmt mal nachgekocht.

    LG
    jutsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das könnte man missverstehen! :-)
      Danke! Nachkochen lohnt sich, das schmeckt fantastisch. Allerdings: Knoblauchalarm!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. Holy shit! This looks amazing!! Siehste, jeht doch. :-) Ich habe beschlossen, deine Challenge mitzumachen. Magst du, dass ich dir schreibe, was es bei mir gab? So als Inspiration? Weizenfreie Grüße! Moni

      Löschen
    3. Ja Monika, das wäre super! Noch stehe ich ein bisschen wie ein Ochs vorm Berg und frage mich, wie ich das jetzt wieder gewuppt bekomme. Allerdings will ich keinen zu großen Aufwand betreiben. Wäre gut, wenn ich zeitnah auch wieder rauskäme aus der Küche.
      Besonders für abends bin ich ratlos; zweimal kochen am Tag möchte ich vermeiden. Da fiel mir heute nichts Gescheites zu sein.
      Klasse, dass Du mitmachst! Dann sind wir schon zwei. Unterm Strich ist das einer mehr! :-) Yeah!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Ich freue mich sehr! Danke! Heute gab es viel Obst. Und einen Blattsalat mit Tomate, Rotkohl und einer Avocado in einem pisseinfachem Dressing aus veganer Mayo, Hafermilch, Zitronensaft, Salz, Pfeffer. Und eine große Matcha- Latte. Und ein knusprig gebratener Räuchertofu. Und ein paar Nüsslein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Salat dachte ich heute auch, hatte aber keinen da. Und den Matcha-Latte gibt es ab morgen wieder bei mir.
      Ich tendiere dazu, morgen früh Baked Beans und Räuchertofu zu machen.
      Nüsse hatte ich heute auch, im Obstsalat vorhin. Walnüsse.
      Läuft bei uns! :-)

      Löschen
  3. Au wei, keine Nudeln, schon der Gedanke daran lässt mir die Augen feucht werden und die Unterlippe zittern. Aber nützt ja nix, wenn es der Gesundheit dienen kann, muss es ausprobiert werden. Kennst du eigentlich den Blog "Eat this!"? Dort habe ich eine Alternative zum morgendlichen Marmeladenbrot gefunden, vielleicht ist das ja was für dich: https://www.eat-this.org/schnelle-einfache-fruehstuecksmuffins-gluten-zuckerfrei/

    Sieht jedenfalls lecker aus, wie das meiste, was die beiden so produzieren und ablichten.

    Ich wünsche dir eine spanndende und genussvolle Zeit, so dass der Nudelentzug nicht so schlimm wird.

    Ganz liebe Grüße,

    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje,
      das war auch mein allererster Gedanke. Meine Nudeln. Wie schlimm.
      Eat-this ist mir schon mal begegnet, irgendwo; ich gucke mir die Muffins mal an. Danke!
      Gestern der Tag war lecker. Ich hoffe, es bleibt so. Aufgeben ist jedenfalls keine Option.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  4. Also, eigentlich finde ich das gar nicht sooo schwer ohne Weizen...da gibt es doch inzwischen fast alles in der Dinkelvariation? Auch mit hellem Dinkelmehl. Unser Bäcker hat z.B. ein "Bauernbrot" das nur mit Dinkelmehl gemacht ist, das ist wunderbar saftig und gar nicht "vollkornmäßig" und auch noch von Bioland. Und gibt es nicht auch helle Dinkelnudeln? Und das helle Dinkelmehl kann man auch fast überall kaufen...
    Aber Deine Kreationen sehen wie immer super aus! Vor allem die Blüten auf den Röllchen....hach, ich glaub, ich muss dieses Gewürz auch mal wieder kaufen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uhuohne hu, für mich ist das eine neue Welt, mit den Weizenersatzprodukten.
      Ich war schon froh, als ich mich mit den veganen Lebensmitteln gut auskannte; nun muss ich mich wieder neu informieren und suchen gehen. Aber wie Du schreibst, es scheint sehr viel zu geben und der gefühlte Verzicht ist vermutlich gar keiner. Bleiben wir fröhlich!
      Die Dose mit dem Bio-Blütenmix (Kornblumen, Ringelblumen, Rosenblätter) ist von Gewürzland.com. Meine Dose ist haltbar bis 2020; da kann ich noch viele Gerichte dekorieren. Die Dose enthält 16 Gramm. Aber es braucht viele viele viele Blütenblätter, um auf 16g zu kommen.
      Liebe Grüße und danke
      Susi

      Löschen