Mittwoch, 4. Januar 2017

04.01.17 Jahreswechsel vegan im Hotel Nicolay 1881 an der Mosel

Frohes Neues; liebe Leserinnen und Leser! Möge Euch das neue Jahr sowas von gewogen sein! Aber mal so richtig! Möget Ihr am Ende des Jahres sagen können: Jo, von 2017 nehme ich gerne noch eine Scheibe!

So Liebeleins; wie versprochen endlich und keine Sekunde zu früh mein bebildeter Bericht über unseren Silvesteraufenthalt an der schönen Mosel, im Hotel Nicolay 1881 in Zeltingen-Rachtig.

Das letzte Jahr ließen wir krachend und mit Gegensätzen ausklingen. Erst haben wir die Wärme von geschmeidigen 24 Grad auf Teneriffa genossen (Bericht liegt hier), um am gleichen Tag in eine kalte Glitzerwelt mit - 6 Grad anzukommen, das war nicht ohne. Ich kann Euch sagen. 
Damit seine Gäste nicht frieren, hat sich Johannes Nicolay für seine Gäste viel Gutes ausgedacht, und richtig heiß ist es auch geworden... dafür hat er sich den richtigen Showact ausgesucht.

So sehen -6 Grad C° aus.






Gegen Kälte hilft die gute Stube und Kuchen. Ganz altes Hausmittel. Kenne ich noch von 'meine Omma'.

Karina, der gute Geist des Hauses, kann wunderbare Kuchen backen. Und Liköre kann sie auch! Alles vegan, alles superlecker! Hoch lebe Karina! 


Der saftige Kuchen ist natürlich meiner. Alles was saftig ist, hochkalorisch und süß, ist vom Prinzip her schon meins. Da muss ich auch nicht teilen. Würde ich auch nicht. In der Beziehung kehre ich mich vom Gutmenschentum ab. Auch probieren gilt nicht. Futterneid habe ich längst zur Kunstform erhoben.


Das Menü am Abend:

Kräuterschaumsüppchen


'Nicolaytan' mit Knödel, Rotkraut und Jus


Zimtreis mit roter Grütze


Weihnachtliche Schaufensterdekoration in Zeltingen









Die Silvesternacht:




Das Silvesterprogramm; vom Feinsten! Alles auch aufgrund des 135jährigen Hoteljubiläums.



Der Veganchef Johannes Nicolay begrüßt uns alle:






















Zwischen den Gängen verführte uns die wunderbare Fruity Suzy mit ihrer Burlesque-Show:











Lockend, verspielt, sinnlich, mondän - Fruity Suzy hat alles drauf! Ganz tolle Show! Reizende, bildhübsche und sympathische Künstlerin! Klasse! Fruity Suzy ist auch auf Facebook.

Nach dem Essen und nach dem Anstoßen um Mitternacht fand draußen vor dem Hotel ein weiteres Highlight statt, der Jubiläumsfilm in Form einer Zeitreise über das Firmenjubiläum des Hotels Nicolays wurde auf eine gesprühte Wasserleinwand an der Mosel projeziert. Ich hätte gar nicht gedacht, dass sowas möglich ist. Sehr eindrucksvoll und auch sehr berührend.


Silvesterstimmung. Da ist er, der Jahreswechsel.


Großes veganes Brunchbuffet am Neujahrsmorgen um 11.00 Uhr; 155 Reservierungen lagen vor! 155! Unfassbar. Wer bitte bekommt so viele Veganerinnen und Veganer an einen Tisch bzw. in einen Raum? Das kann nur Johannes.



Am Neujahrsmorgen lag eine herrlich glitzernde Schneeschicht auf allem; bezaubernd. Als wäre das Wetter an der Mosel Teil des großen Plans von Johannes Nicolay gewesen. Ich glaube ja, der hat das alles geplant und bewusst so bestellt.




Weihnachten und Silvester liegen beieinander. Die Reste einer großen Party am anderen Morgen.





Der Neujahrsabend:

Erbsenschaum mit Johannesbeeressig


Veganes Kidneybohnensteak mit Kartoffelgratin, grünen Bohnen und Kräutersoße


Schokoladeneis auf Beerenmus, mit Birne



Danach waren wir in der Postkutsche, zum Karaokesingen. Fast hätten der Mann und ich gewonnen und wären Postkutschenkönigin bzw. -könig geworden (wie das möglich war, weiß ich selbst nicht), aber das Vorjahres-Siegerpaar hat uns geschlagen, verdient gewonnen und durfte seine Kronen in Empfang nehmen:

Die gekrönten Häupter:


Johannes heizt uns ein:


Das war eine lange und wilde, Laune machende Nacht!

Nach einer kurzen Nacht (ähem, hust) und einem sehr langem Frühstück ging es zurück nach Hause. Durch eine herrlich blau-weiße Winterwunderwelt:




Vielen Dank für dieses Event! Vor allem an Johannes Nicolay und seinem ganzen Team, allen Helferinnen und Helfern, der Familie Nicolay, Helge dem Held, Fruity Suzy und Patrik; weiterhin Danke für viele schöne Stunden und gute Gespräche an Nicole und Frank, Thomas und Manu, Antje und Markus, Melanie und Christian, Lena und allen anderen, hier nicht genannten Gästen dieses grandiosen Events!
Gemeinsam habt Ihr alle ein veganes Wintermärchen wahr gemacht.

Wir sehen Euch alle gern wieder! Auf ein baldiges Wiedersehen!






Kommentare:

  1. Ohhhhhhhhhhh, auch haben wollen, oooooohhhhhhh!
    Kann ich euch beide für nächstes Jahr dort reservieren?
    Sehr schön beschrieben, Frau Susi, sehr schön, der Neid frisst mich grade und ich vermisse euch!
    Oh, und sie hat die Haare schön, sie hat die Haare schön, sie hat, sie hat die Haare schön :-)))
    Ganz liebe Grüße, eure almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Tag meine treue Almut!
      Du musst das Moselhotel mit der Weinstube mal besuchen. Ich denke, wir kriegen es hin, wenn Du mal bei uns bist; ich hoffe, wir packen es im Sommer. Ich muss Dir hier so viel zeigen.
      Ja, die Haare werden lang und länger. Bald kann ich es herunterlassen. Dann muss der Mann keine Treppen mehr laufen.
      Wir vermissen Dich auch!
      Liebe Grüße
      Susi und der Mann

      Löschen