Dienstag, 1. November 2016

22.-29.10.16 Vegane Flusskreuzfahrt Südfrankreich

Wir haben eine der schönsten Reisen, die man als Veganer überhaupt machen kann, hinter uns.
Wir sind mit der Scenic Sapphire in Südfrankreich unterwegs gewesen, von Avignon über Tarascon, Châteauneuf-du-Pape, Viviers, Tournon-sur-Rhône, Lyon, Tournus nach Chalon-sur-Sâone.
Veranstalter war die Vegan Travel UG, vegane Flusskreuzfahrten und Gruppenreisen.

In 2014 machte ich bereits mit gleichem Veranstalter die allererste vegane Flusskreuzfahrt von Köln nach Basel mit, zusammen mit meiner Freundin Uli. Wer nachlesen möchte, hier ist der Bericht.

Der Mann konnte damals noch nicht mit an Bord; wegen des Hundes, den wir nie allein gelassen haben. Nun lebt unser Hund nicht mehr, und ich konnte dem Mann zeigen, wie wunderschön eine Flusskreuzfahrt ist.

Die Scenic Sapphire


Weil wir leider total verpeilt waren und einen zu späten TGV buchten, verpassten wir das Ablegen unseres Schiffes in Avignon ganz knapp, so dass wir erst in Tarascon zusteigen konnten. Das war aber kein Problem, weil das Schiff ohnehin am Tag darauf wieder Avignon ansteuerte.

Unsere Kabine erwartete uns mit heimeliger Atmosphäre; die Bettbeleuchtung war an, im Fernseher prasselte das Kaminfeuer. Auf dem Bett lag Schokolade und Infos über die weitere Reise. So kommen wir gerne an.












23.10.2016 Tarascon / Beaucaire / Avignon / Aix-en-Provence



 










Mittags, Buffet an Bord












Captain's Welcome Dinner:









Ein Gast an Bord hatte Geburtstag


Ein anderes Flusskreuzfahrtschiff fährt an uns vorbei


Einfahrt in die Schleuse


24.10.16 Avignon / Châteauneuf-du-Pape / Viviers

Frühstückbuffet; vegan natürlich, wie alles an Bord:












Sur le pont d' Avignon
 







Strahlende Herbstsonne genießen



 Die Sapphire-Lounge mit Barbereich


Die Tee- und Kaffee-Station, 24/7 Tee und Kaffee, alles was das Herz begehrt


Sogar mit To go - Bechern



Mittagsbuffet






Flammkuchen

Cannelloni





Châteauneuf-du-Pape, die Lese ist längst vorbei



























Karaokenight; der Mann war mutig und machte den Anfang. Er sang 'Hotel California' von den Eagles. Huch, Hand in der Hosentasche - das müssen wir noch mal üben.


Ich trank dazu eine Sin Colada und der Mann einen Sweet Manhattan.


Nach diesem langen schönen Tag kann man nur müde und zufrieden in seine Kabine fallen. Die Kabine mit den hübschen Türschildern:




25.10.16 Viviers / Tournon

Frühstück




Ausflug ins Lavendelmuseum nach Saint Reméze, Canyons, Grotten und das Felsentor Pont d'Arc, Ardèche

Lavendel wird destilliert



Lavendelölherstellung auf dem Dach


Gottesanbeterin, kein Museumsstück: lebt :-)




























Bei einem Schiff voller VeganerInnen muss man aufpassen, dass die die Deko nicht mitessen... (kleiner alter Witz, ich weiß.)


 26. - 27.10.16 Sainte Colombe (lès Vienne) / Lyon

Teile vom Frühstücksbuffet







Mittagsbuffet




Die E-Bike-Flotte der Scenic Sapphire; kostenlos zum Ausleihen!



Vegan Cheese Tasting mit veganem Käse von SimplyV und Sojawi, Ail & Fines Herbes und Basilic.
Im Vordergrund Cashewkäse von DJ Joost






Links der wunderbare Koch, der so viele tolle vegane Gerichte mit der Küche gezaubert hat, Matthias Marquart und rechts 'DJ Joost'. Er hat mitten in der Nacht noch den veganen Cashewkäse für uns zubereitet.





Unser Pianist Edward Siba aus Polen. Er hat uns die Nachmittage und Abende mit seiner Kunst versüßt:


Kleine Stärkung in der Sapphire-Lounge


Frühstück


Lyon, Naturkundemuseum


Der Crystal Dining Room der Scenic Sapphire, stets wunderschön eingedeckt






 Lyon bei Nacht, ein Traum






















Mittagsbuffet:











Kunst in unserer Sapphire-Lounge


Kleine Nachmittagsstärkung:


Abendessen:












 28.10.16 Tournus / Chalon-sur-Sâone














Leider ist auch die schönste Reise irgendwann vorbei.
Meine Reiseratte schaut ganz wehmütig auf die Sâone:


Noch ein wenig aufs Wasser gucken; bevor ich Abschied nehmen muss.




Wir sind so vielen wunderbaren Menschen dankbar, die zum Gelingen dieser herrlichen Südfrankreichreise beigetragen haben; ganz besonders Dirk Bocklage; der mit seiner Firma Vegan Travel Veganerinnen und Veganer von der ganzen Welt glücklich macht. (Seine Gäste kamen aus Amerika, Canada, Niederlande, Deutschland, England, Schottland und was weiß ich wo noch her. Von überall. Internationales Publikum.)

Dieser Mann ist rund um die Uhr für seine Gäste da, immer ansprechbar, immer freundlich und herzlich, lustig und hoch engagiert. Der ruht nicht eher, bis auch der letzte Gast zufrieden ist. Er macht das Mögliche wahr und das Unmögliche auch.
Wenn man eine Fahrt mit seiner Firma bucht, kann man davon ausgehen, dass diese Reise ein Traum wird. 


Das ist Kasimir ('Kasi'), unser toller Busfahrer. Er hat mit seinem Bus das Schiff begleitet und die Gäste zu ihren Ausflügen gebracht und total Verwirrte - wie wir es waren - zum Schiff.


Wir danken dem Kapitän, seiner nautischen Mannschaft und der großartigen Hotelmannschaft; die uns von vorne bis hinten verwöhnte. Dem kreativen Koch Matthias Marquart für seine veganen Kunstwerke, Miriam für die freundliche Reisebegleitung, allen Reiseführerinnen, DJ Joost, dem Pianisten Edward Siba und allen, die bislang unerwähnt blieben und die diese fantastische Reise mit möglich machten.
Last but not least danken wir den vielen anderen Gästen des Schiffes; es war schön mit Euch! Wir hatten viele nette Begegnungen und Gespräche; es war uns eine Ehre und eine Freude! 

Diese Südfrankreichfahrt war eine wunderbare Erfahrung, von der wir lange zehren werden. Wir haben tausende schöner Eindrücke mit nach Hause genommen.

Eddi, mein Mann, machte an die tausend Bilder für den Blog Blaubehimmelt, damit ich Euch was zeigen kann. Eines schöner als das andere. Merci, tausend Dank an dieser Stelle!


Das war die Südfrankreichtour mit Vegan Travel. Nach der Flusskreuzfahrt ist vor der Flusskreuzfahrt; selbstverständlich werden wir wieder an Bord gehen. Der Mann ist infiziert; Operation Mann mit Kreuzfahrtvirus anstecken war erfolgreich.

Wenn Ihr Euch auch mal so richtig verwöhnen wollt; ich kann Euch Reisen wie diese nur wärmstens empfehlen. Macht süchtig!






Kommentare:

  1. Wow! Wirklich tolle Bilder, tolle Gegenden und tolles Essen. Vielen Dank für den schönen Bericht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, gern geschehen!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Hallo Susi,
    freut mich das ihr so begeistert von der Kreuzfahrt schreibt, bin ein bisschen neidisch ;-)
    Wir waren auf der Kreuzfahrt Ostern in Amsterdam dabei und haben für die Fahrt Ostern 2017 von Nurnberg nach Budapest gebucht. Wir wohnen ja in der Nähe von Nurnberg.
    Liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,
      die Budapestfahrt wird sicher großartig, wir hatten auch sehr geliebäugelt, haben aber über Ostern schon andere Pläne.
      Da habt Ihr was zum Freuen! :-) Irgendwann machen wir diesen Trip auch.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Hallo Susi. Ganz tolle Bilder. Francesco & Ich haben mit Wehmut an die schönen Tage auf dem Schiff und dem Land gedacht. Hat Eddi seinen Rucksack wieder?
    Liebe Grüße aus Frankfurt, Francesco & Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Bernd,
      noch hat er seinen Rucksack nicht wieder. Ich bezweifele auch fast, dass das noch was wird. Schade aber das ist nur ein sehr kleiner Wermutstropfen; diese Reise war so unglaublich schön, da kann er den kleinen Verlust verkraften.
      Ja, die Tage waren wunderschön, wir werden auch noch lange davon zehren.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen