Donnerstag, 31. März 2016

31.03.16 Champignoncremesuppe, Mock Duck-Reisgericht und mehr

Ursprünglich hatte ich folgende Gerichte für Ostern vorgesehen, aber es gab eine Planänderung und das Osteressen kam erst nach den Feiertagen.

Ich habe ein Rezept veganisiert, für uns angepasst und auf zwei Portionen reduziert.
Hier findet sich das Originalrezept.


Champignoncremesuppe

Zwei Teller

200 g braune Champignons
1 Zwiebel
Rapsöl
200 ml Gemüsebrühe
50 ml Weißwein
50 ml Sojacuisine + mit 150 ml Sojamilch vermischt
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer, eine Prise Muskatnuss
1 TL Weinbrand

Ich habe die Champignons geputzt und in grobe Stücke geschnitten (inkl. Stiel - anders als im Originalrezept), die Zwiebel habe ich in Würfel geschnitten.
Beides wird scharf angebraten - vorher ein paar Champignons zurückbehalten für die spätere Deko. Zuerst die Champignons anbraten und später die Zwiebelwürfel hinzufügen, die werden sonst dunkel und bitter. Etwas Zucker auf die Zwiebeln geben und sie karamelisieren.

Anschließend mit dem Wein, der Brühe und dem Sojasahnegemisch die Pilze und Zwiebeln ablöschen. Salzen, Gewürze hinzugeben und ein paar Minuten köcheln lassen.

Die zurückbehaltenen Champignons in Scheiben schneiden und separat anbraten.

Danach die Suppe pürieren und mit Weinbrand abschmecken.
Die Suppe mit den gebratenen Champignonscheiben dekorieren.

Das ist unsere Mock Duck - Reispfanne:



Mock Duck - Reispanne

Für zwei Personen

1 Zwiebel
2 EL Öl
1 große Tasse Langkornreis
1 große Tasse Gemüsebrühe
1 kl. Dose Pfirsiche inkl. Fruchtsaft (bei Saison wären frische optimal, dann benötigt man etwas mehr Flüssigkeit)
1/2 Dose Kichererbsen, abgespült
150 ml Hafercuisine
Salz, 1 TL Curry, 1 TL Paprika, Pfeffer
1 Glas Mock Duck (hier Veggie Entenfilets von vantastic foods), Öl abgießen

Zwiebel würfeln und in Öl in einer großen und hohen Pfanne glasig dünsten, Reis hinzugeben. Die komplette Dose Pfirsiche hinzufügen, die Kichererbsen, die Gemüsebrühe, die Hafercuisine und die Gewürze.
Wenn es wieder kocht, die Pfanne runterschalten auf geringe Hitze und Deckel auflegen.
Ca. 23 Minuten köcheln lassen. Nicht dran rühren, das kann man wörtlich nehmen.
Zum Ende der Garzeit die Veggie Entenfilets kurz scharf anbraten und mit etwas Paprika würzen, anschließend in die Pfanne geben und unterheben.
Abschmecken und ggf. nachwürzen.


Heute gab es eine Gemüsepfanne; einmal quer durchs Kühlfach des Kühlschranks.
Aubergine, rote und gelbe Paprika, Möhren, Zwiebel, Knoblauch, Lauch, Frühlingszwiebeln. Und mit etwas schwarzem Sesam.
Die Aubergine wurde separat in Scheiben gebraten, weil sie immer alles Öl aufsaugt und den anderen Gemüsesorten nichts übrig lässt. Was die wiederum nicht sehr schätzen und zum anbrennen neigen. Deswegen schließe ich die Aubergine immer von der Gemeinschaftspfanne aus.  





Das alles landete die letzten Tage auf unseren Tellern, dazu immer noch Reste von Ostern einschließlich Kuchen.

Der Mann und ich haben uns neue Wanderschuhe zugelegt, beide Inov8, Roclite 286 GTX, Boots, veggie friendly.
Ich hatte bislang das Vorgängermodell; ich liebe Inov8.
Er wohl auch, zumindest ging er mit den neuen Schuhen zum Einlaufen einkaufen. Er konnte es gar nicht abwarten.

Dahin fiel mein Blick, als er vom Einkaufen zurückkam:


Hilfe! Hiiiiilfe! Ich dachte, ich guck' nicht richtig! Super! Kann man den auch wieder nicht allein lassen.
Was machen wir da bloß? Ich bin am Ende mit meinem Latein. Der bringt mich um, der Mann. Der kann froh sein, dass ihn auf der Straße niemand zu Boden gerissen hat, weil derjenige dachte, der Mann hätte irgendwo Schuhe geklaut.

Bleibt fröhlich und lasst Euch morgen nicht in den April schicken!

Kommentare:

  1. Hihi der Mann wollte wohl ein bisschen Werbung laufen! :D
    Deine Champignon Cremesuppe klingt super, mein Mann mag aber leider keine Pilze. Werde die ausprobieren, wenn er außer Haus ist oder die Falafelbude besucht hat.

    Grüße!
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er meinte natürlich, dass ich Schuld hätte, weil ich ihn nicht angesehen hätte. Habe ich sehr wohl, aber mein Blick ruhte ungefähr 1,70 m höher als seine Schuhe!
      Wer kommt auch auf sowas.
      Die Pilzsuppe ist auch für eine Person super zu schaffen. Zwei Tellerchen. Ich hoffe, Du magst sie. Statt Weinbrand könntest Du auch Sherry nehmen. Ich habe leider keinen hier; weil ich nicht weiß, welcher vegan ist.
      Liebe Grüße
      Elena

      Löschen
  2. Böse Aubergine. Geschieht ihr ganz recht, wenn sie alleine angebraten wird :D lecker sieht es trotzdem aus und den Salat könnte ich direkt verdrücken :D
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wahr! Sehe ich genauso, die Aubergine hat es sich selbst verscherzt.
      Danke Sandrina, schmecken tun so Gemüsepfannen immer gut, mir jedenfalls. Low Carb war es auch; aber das ist eher Zufall bei mir, wenn sich das so ergibt.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Hahaha, Susi, und ich hatte beim Lesen der fb-Post-Überschrift (....beschilderter Mann....)ein Bild im Kopf wie folgt:
    Mann steht am Straßenrand - vor ihm großes handgeschriebenes Plakat mit "WIEN" drauf ;-))))
    Ich hau' mich weg!
    glg
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt wohl in Kürze, das Wienschild! Vorher kommen noch ein paar andere Schilder. Zuerst ein Syltschild. Wenn er Glück hat, werde ich ihn immer mitnehmen. Schauen wir mal. Ich bin ja nicht so.
      Und Du nimmst uns beide mit! Wir freuen uns total, Wien wiederzusehen, dieses Mal als Veganer. Ich bin echt sooo gespannt!
      Wo ich doch Österreich liebe und Wien besonders.

      Liebe freudige Reisegrüße
      Susi

      Löschen