Dienstag, 22. März 2016

22.03.16 Wenn die Lebensmittel einem schon zuwinken....

... wird es Zeit, zu kochen. Die Zwiebel rief aus dem Zwiebeltopf.  Aufdringlich, dieses Gemüse. Da musste ich mich wieder an den Herd stellen. Woher wissen die Lebensmittel bloß, dass ich in Urlaub war und nicht gekocht habe?



Risotto mit weißen Bohnen, Erbsen/Möhren und Tomaten



Obstsalat mit Schlagfit von Leha (ferner Vanillezucker, Agavendicksaft, Zitronensaft, Zitronenschale, Sojajoghurt und Weinbrand)



Möhrengemüse mit Spinat-Lauch-Maultaschen (Firma Pasta Nuova), mit Salbei/Knoblauch-Alsan und einem Häuchlein geriebene Zitronenschale


Letzten Samstag waren wir beim Spanier, der Tisch brach fast zusammen, jede Menge Tapas bestellt. Leider war es extrem dunkel, so dass die Aufnahmen trotz Blitz schlimm aussehen. Schade.
Restaurant Sa Finca in Bonn-Beuel.


Bei den Kartoffeln war Aioli dabei; die musste leider weiterwandern zu den anderen Gästen am Tisch. Das haben wir übersehen, sonst hätten wie sie gleich abbestellt.



Unsere Bestellung, wir beide haben von allem gegessen:

- Aceitunas, gemischt (Oliven)
- Pan con tomate (Brot mit Tomaten)
- Pimientos fritos (winzige Paprikaschoten mit grobem Meersalz)
- Papas arrugadas con mojo (kanarische Kartoffeln in roter Mojo - Soße)
- Patatas bravas (Kartoffelecken)
- Championes al ajillo (Champignons mit Knoblauch)
- 2 x Ensalada mixta (gemischter Salat)
- Espinaca al ajillo (Spinat mit Knoblauch)
- Verduras a la parilla (Grillgemüse)


Gerade eben gab es bei uns wieder mal mein Kraut-Pfann-Ding, das Rezept liegt hier.



Ostern steht unmittelbar bevor und ich habe überhaupt keinen Plan. Wir werden verhungern. Ich mag Ostern nicht. Gar nicht. Meistens bin ich in Urlaub um diese Zeit. Ich werde versuchen, Ostern weiter zu ignorieren.

Kommentare:

  1. Allerliebste Susi!
    Ich helfe Dir beim Ignorieren - gemeinsam schaffen wir das! ;-)
    Die Speisenfotos sind mit und ohne Licht für mich ergötzlich, also rein als gedanklicher Genuss, wie erst wäre das als realer Genuss....hach, hach, hachhachhach....
    DU, sag' mal, die Zwiebel, die rief ja, aber Du hast sie ignoriert, weil sie so aufdringlich war, oder hab' ich da was falsch verstanden - ich finde sie nämlich in keinem Deiner Fotos wieder. Oder hast Du's nicht über's Herz gebracht, weil sie so schön an Farbe ist? ;-)
    Ich bewahre übrigens seit neuestem meine Jungzwiebel und Karotten in einer Wanne in Sand auf, das sieht auch krass hübsch aus und die bleiben voll knackig, die Jungzwiebel quietschen richtig beim Schneiden.
    Sei ganz lieb gegrüßt und natürlich auch der Mann!
    Almutdieüberhauptkeinefeiertagemögendeausdemflachenlandederburgen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh sorry liebe Almut; ich dachte, ich hätte längst geantwortet!
      Die Zwiebel wanderte in das Risotto! Irgendwo schmiegte sie sich an eine Möhre.
      Wo hast Du die Wanne mit Sand? Das ist ja interessant! Zinkwanne oder so?
      Du könntest mir mal ein Bild senden, hast Du eigentlich meine EMail-Adresse?
      Schöne liebe geschmeidige endlich wieder Alltag-Grüße
      Susi

      Löschen