Samstag, 30. Januar 2016

30.01.16 Wegen Abschied vom Hund: Spontan-Urlaubstage an der Mosel

Leider mussten wir unseren Hund Dina am 25. Januar gehen lassen. Sie war zu krank, es ging nicht mehr. Es war lange absehbar; kam dann aber doch früher als geahnt.
Das hat dem Mann und mir die Füße weggerissen, dass sie nicht mehr ist. Und, dass wir die Entscheidung treffen mussten. Wir kommen nur schwer damit klar.


Unser Leben hat sich sehr um sie gedreht. Nun ist da dieses riesige Loch und nichts kann es füllen.

Wir sind spontan an die Mosel gefahren, Ortswechsel. Das Hotel Nicolay in Zeltingen-Rachtig hat derzeit ein unschlagbares Arrangement. Zwei für eins, Vegan
Es war lecker und erholsam wie immer dort. Ein bisschen ist es, wie nach Hause kommen. Aber wir sahen auch ständig und überall unseren Hund. Wir hatten sogar wieder das Zimmer, das wir meist haben.

Es war trotzdem sehr schön, uns verwöhnen zu lassen. Die Kuchen und Torten dort sind neben dem Essen eine Empfehlung wert!
Mit dem Wetter hatten wir großes Glück, zwei Tage frühlingshaft, strahlender Sonnenschein. Nur nicht heute bei Abreise, siehe Bild. Regenverhangen.


'Vegans', von der Tageskarte. Seitan (ganz mürbe und zart, ganz große Klasse!) mit Knödeln. Rotkohl und Maronen an einer sehr dunklen Lebkuchenjus.


Salat mit ganz zarten dünnen Spargelstangen und Kürbis



Ein (Mega-)Burger


Dessert mit weißem Schokoladeneis



Nun sind wir wieder daheim, haben ausgepackt und schon springt einen diese furchtbare Stille an.



Kommentare:

  1. Das ist immer die Hölle 😕
    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft!!💜💜

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein, liebe Susi, das tut mir leid für euch und Dina. Ich hoffe, sie ist jetzt im Hundehimmel.

    AntwortenLöschen
  3. Das tut mir sehr leid für Euch.
    Nehmt Euch die Zeit zum Trauern. Dina war ein Teil Eurer Familie und hatte ein wunderschönes Hundeleben bei Euch. Und Ihr werdet Euch irgendwann (hoffentlich ganz bald!) mit einem Lächeln an Euren gemeinsamen Weg erinnern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Rubin! Sie war vier, als wir sie aus dem Tierheim holten, mit uns hatte sie weitere acht Jahre. Aber die vergingen so schnell. Acht Jahre sind vorbei wie nichts.
      Ich weiß, es wird leichter; ich hoffe bald. Wir haben nun ein Foto von ihr aufgestellt, dort wo die Bilder unserer Eltern stehen. Dann können wir sie immer sehen.

      Löschen
  4. Ach das tut mir so leid. Ich kann das gut nachvollziehen. Uns ist es auch schon so gegangen und die Leere hält eine ganz Weile an.
    Ich wünsche euch alles Liebe.
    lg otti

    AntwortenLöschen
  5. Das tut mir ganz leid! Ich habe deine Geschichten um die verrückte Hündin als Untetsützerin immer sehr genossen!
    Sowas ist immer ganz schlimm.

    AntwortenLöschen
  6. Ach Gott... das tut mir so leid! ;-(
    Unvorstellbar wie schwer so etwas sein muss. *schnief*
    Das wird einfach eine lange Zeit dauern bis man das richtig annehmen kann das so ein wunderbarer, treuer Seelengefährte plötzlich nicht mehr da ist.
    Behaltet sie schön in Euren Herzen und fühlt Euch lieb umarmt.
    Ganz viel Kraft wünsch ich Euch!
    Mein Beileid, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank MamaMia! Können wir gut brauchen.

      Löschen
  7. Oh nein, es kommt immer zu früh. Sie war eine ganz besondere Hündin und die Idee ein Foto aufzustellen finde ich für ein vollwertiges Familienmitglied sehr schön. Viel Kraft für euch.
    peli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Peli! Ich hatte immer mal wieder Bilder von ihr hier eingestellt. Ich dachte auch, das kann ich gut hier einstellen. Es ist von ihrem letzten Lebenstag.

      Löschen
  8. Oh, Susi, das tut mir sehr leid für euch!
    Aber Dina hatte ein tolles Leben bei euch und ihr habt viele Momente, an die ihr zurückdenken könnt!
    Der Schmerz wird irgendwann besser!
    Ich wünsch euch viel Kraft für die nächste Zeit,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susi, ich fühle mit Dir und Deinem Mann! Ich bin auch Hundebesitzerin und weiß um den Schmerz, ein geliebtes Tier zu verlieren!

    Einen ganz lieben Gruß von Anne

    AntwortenLöschen
  10. Auch von mir - herzliches Beileid. Ich weiß wie weh das tut.

    Traurige Mrüße aus Wien, Miau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Miau! Heute ist es genau vier Wochen her. Aber irgendwie geht es immer weiter.
      Liebe Grüße nach Wien
      Susi

      Löschen