Mittwoch, 12. November 2014

12.11.14 Thunvisch-Salat mit veganem Ei

Den Thunvisch-Salat, so, wie ich ihn kenne, wollte ich schon ewig veganisieren, seit ich vegan lebe. Andere haben das auch schon gemacht. Es gibt viele Rezepte im Netz.

Heute war es soweit. Ist gar kein Ding und braucht nicht viele Zutaten.

 

Ergibt ca. 400 g Thunvisch-Salat

200 g Tofu Natur (Taifun o. vom Asiaten; also ein weicher, weißer Tofu - bloß keinen 'grauen trockenen Ziegel' von Alnatura!)
125 g Tuna (Vantastic Foods)
1 EL Kapern (oder Kapernbeeren, die dann etwas kleinschneiden)


Marinade
2 gehäufte EL Mayo
1/3 TL Kala Namak
1 EL Gurkenessigwasser
1 TL MyEy Eygelb
Pfeffer

Ggf. 1 TL MyEy Eygelb, wenn Ihr auch 'Eier' mit Eigelb für die Deko basteln wollt. In dem Fall das Eygelbpulver mit 2 TL Wasser verrühren, einige wenige Minuten ziehen lassen (wird dicker).
Fürs Eiweiß Scheiben vom Tofustück abschneiden.

Tofu klein würfeln.
Tofu mit kochendem Wasser begießen, etwas Salz hinzufügen, ca. 10 Minuten darin ziehen lassen, danach abtropfen und in eine Schüssel geben.
Tuna mit einer Gabel klein zerrupfen; zu den Tofuwürfeln geben.
Kapern hinzufügen.



Die Marinade mit obigen Zutaten anrühren und über den Thunvisch-Salat geben.
Ggf. die Eier anrichten, dazu das Eygelb auf die Tofu-Ei-Scheiben geben.


Wir essen den Thunvisch-Salat auf Brot. Tomaten passen prima dazu. 

Wieder ein Stück Kindheit ins neue Leben gerettet. Der schmeckt unfassbar gut.



Kommentare: