Donnerstag, 6. November 2014

06.11.14 Kartoffelgulasch und Heringssalat mit ohne Heringe

Das Kartoffelgulasch von Jérôme Eckmeier (Buch: Vegan: Tut gut - schmeckt gut!) hatte ich gestern schon fix und fertig, einschließlich der Deko. Ich wartete nur auf den Startschuss, um es auf den Teller zu bringen und zu fotografieren.
Der Schuss kam nicht, stattdessen kam ein Dürüm; da konnte ich natürlich nicht nein sagen; das Kartoffelgulasch hält sich. Vom Dürüm gibt es kein Foto, hier schwirren schon genug von im Blog rum.

Also kam es erst heute zum Einsatz. Ziemlich leckere Angelegenheit. Wie bislang alle Rezepte von J. Eckmeier, ich habe schon einige nachgemacht. Dieses Kochbuch (der hat zwei) ist eines meiner Lieblingsvegankochbücher.


Frauke, eine treue Leserin (und sogar schon persönlich kennengelernt!), brachte mich heute mit einem Kommentar auf die Idee, mal wieder den Heringssalat ohne Hering zu machen.

Davon habe ich zwei Versionen. Das heute war der Vorläufer. Rezept befindet sich hier.



Und hier das Update, da ist der Salat richtig pink.

Schmecken tun sie beide. Denen, die eine maritime Note zu schätzen wissen. Also Fisch mögen. Ich mag Fische immer noch sehr gerne. Aber eben nur noch munter im Wasser, nicht tot auf dem Teller.

Zwei Löffel meiner Kaffeecreme habe ich vorhin auch noch gegessen (wir nähern uns 24.00 Uhr, man beachte: ich habe einen Vogel). Wunderbare Konsistenz, diese Creme. Locker, cremig, schmeckt wie ein Cappuccino. Nur zum Löffeln.

Ich gehe jetzt schlafen. Auf Wiedersehen!

Kommentare:

  1. ;-) LOL - und? Wieder erwacht? Zuckerschock verdaut? Vogel gefüttert? ;-))))
    glgdieneidischeadoptierte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vogel wird ständig gefüttert. Deswegen ist der auch ziemlich groß. :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Ohh, der kartoffelgulasch sieht wirklich lecker aus! (:
    ganz liebe gruesse,
    http://vegan-lounge.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Upps, da steht ja mein Name. :-D
    Ich habe heute den letzten Rest Heringsalat gegessen. Ich liebe ihn! ♥ Allerdings mache ich ihn ohne Algen, der Fischgeschmack fehlt mir nicht. Oh, ich seh' gerade, dass der Salat ein Update erfahren hat. Muss ich gleich mal nachschauen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Salat ist noch um einiges pinker geworden. Geschmacklich ist er gleichgeblieben.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  4. Ach so ... ich konnte mir auch nicht vorstellen, wie er NOCH besser werden könnte. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht. :-) Aber meist ist man in seinen eigenen Rezepten gefangen; Impulse kommen dann von außen.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen