Sonntag, 5. Oktober 2014

05.10.14 Penne mit Fenchel-Paprikagemüse in Curryrahm

Bei uns sitzen seit einiger Zeit hunderte von Staren in den Bäumen und singen. Wenn man die Augen schließt, meint man, man stünde im Dschungel.


Grüner Smoothie; Kohlrabigrün, Mangold, Kiwi, Apfel, Limette, Datteln:


Broccolisuppe mit Sesamcroutons


Penne mit Fenchel-Paprika-Gemüse in Curryrahm


Schön scharf.

Für zwei - drei Personen

Penne 
Rapsöl
2 Fenchelknollen
1 rote und 1 grüne Paprika
1 große Zwiebel
1 große Knoblauchzehe
1 Peperoni
1 kleines Stückchen Ingwer
Sojasoße
Curry
Paprikagewürz
Salz
Pfeffer
1/3 - 1/2 Packung Sojacuisine


Gemüse kleinschneiden, Zwiebel würfeln, Ingwer sehr fein schneiden, Knoblauch in Scheiben. Penne kochen.

Die Paprika zuerst in die Pfanne legen und in Öl braten, mit Curry und Paprika bestäuben, den  Ingwer und die Peperoni hinzugeben. Wenige Minuten braten.
Dann den Fenchel, die Zwiebel und zuletzt den Knoblauch reinlegen.
Wieder einige Minuten braten. Dann das Gemüse mit Sojasoße würzen. Wenn die Nudeln gar sind, die Gemüsepfanne vom Herd ziehen und etwas Sojacuisine (1/3 - 1/2 Packung) auf das Gemüse geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Entweder die Nudeln gleich unterheben oder, wie bei mir, erst die Penne auf die Teller legen und dann das Gemüse darüber geben.

Kommentare:

  1. Ha, da vergaß ich doch glatt, ein Kommentarchen dazuzuschreiben, wegen der Stare wär's. Die tummeln sich ja hier im schönen flachen Burgenland in den Weingärten, dass es eine Freude ist. Natürlich nicht für die Bauernschaft. Und da gibt's dann so Intelligenzbestien, die mit Schreckschusspistolen auf die Vögel losgehen und dabei ihr eigenes Auto in Brand setzen.....versteh' mir einer das Bauernvolk....
    Guckst Du hier bei Bedarf ;-) : http://burgenland.orf.at/news/stories/2671700/
    glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hat es nicht besser verdient, Blödmann der. Du kriegst die Tür nicht zu. Sachen gibt es.
      Tja, Karma!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen