Dienstag, 14. Oktober 2014

14.10.14 Tatar von Avocado und Tomate

Auch wenn Bonn nicht Venedig ist und auf dem Rhein keine Gondeln fahren; bei uns trägt alles Trauer. Das vegane Café Mae's sucht einen Käufer/KäuferIn. Mein Lieblingscafé. Shocking.
Ich bin noch ein wenig fassungslos. Dass das über kurz oder lang ansteht war mir bewusst, aber nicht ganz so schnell. Das macht mich arg traurig.

Um mich abzulenken habe ich in der Küche gehäckselt und Kräuter zerkleinert.

Tatar von Avocado und Tomate aus dem Buch Wir kochen vegan von Melanie und Siegfried Kröpfl.



Dazu Schnittchen und eine riesige Schüssel Eisbergsalat mit Tomaten und Frieda-Gedächtnis-Soße. Hier ist eine von drei Portionen.


Heute kann mich nicht mal Schokolade trösten.

Kommentare:

  1. Ich bin direkt mit Dir traurig, ich durfte die noch nicht mal kennenlernen ;-(
    Snickersschenckchen vielleicht? Hmmm? ;-(
    glg
    P.S.: Da möchte ich fast meinen, es ist eh g'scheiter, dass es hier bei mir in Eisenstadt nicht wirklich was Veganes zum Fortgehen gibt, weil dann muss man nachher nicht traurig sein, aber das wär' ja auch doof.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht haben wir VeganerInnen Glück und es bleibt ein veganes Café.
      Es wird trotzdem nie mehr das sein, was es für mich war. Es liegt ja nicht nur an der Lokalität sondern so ein Café ist untrennbar mit dem Besitzer verbunden. Der sorgt dafür, ob das Café eine Seele hat oder nicht. Das Mae's hatte eine Seele. Definitiv.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Liebe Susi, woran lag es denn? War zu wenig los? Ist immer richtig schade, wenn ein veganer Laden schließt. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, mittlerweile hat es sich wohl gut eingeschwungen; aber die Besitzer wurden vom Fernweh gepackt.
      Schließen tut es nicht, es wechselt nur den Besitzer. Es gibt schon einige Interessenten für die Übernahme; vegan wird es wohl bleiben. Das wäre immerhin ein kleiner Trost.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Oh, schade. Hoffentlich kommt Vergleichbares nach. Bei uns eröffnet in Kürze dieses: http://www.frontfood.at/Ueber-front-food/
    Bin schon sehr gespannt, denn wir sind durch das p´aa sehr verwöhnt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich Glück habe ändert sich nicht viel; das Kaufinteresse der VeganerInnen scheint vorhanden. Ich werde berichten.
      Den Link von Dir habe ich mir angeguckt, klingt super! Gute Sache! Ja, mehr von sowas; am besten überall, in jedem Ort und online.

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen