Samstag, 4. Oktober 2014

04.10.14 Vegan unterwegs in Bad Neuenahr

Bevor wir zu unserem Ausflug kommen schnell noch der letzte gesunde Abendsnack:


Damit es nicht zu gesund wird, soll ja nicht gut sein, habe ich danach noch mit einem Schüsselchen Chips gearbeitet.

Wir hatten noch einen Gutschein von einem Biobistro in Bad Neuenahr. Eine gute Gelegenheit, ihn heute bei dem wunderbaren Wetter einzulösen und mit einem Spaziergang durch Bad Neuenahr zu verbinden.

Das Bistro Grün, zusammen mit dem Biomarkt Le Romarin in der Hauptstraße 75, Bad Neuenahr:


Wir haben die vegane Pizza gewählt. Leider war mangels Lieferung der vegane Käse aus, deswegen liegt auf unserer Pizza Vegi Belle als Ersatz. Machte nichts, schmeckte auch so sehr gut. Der Teig war so dünn wie bei meinen eigenen Pizzen, ich liebe das.


Dazu Kaffee mit Sojamilch. Als ich mich erkundigte, ob die beiliegende Schokolade vegan ist - sie sah unvegan aus - hat man mir vegane gebracht. Das fand ich sehr nett!
Die Bedienung in diesem Bistro (Laden + Bistro gehören zusammen) war ausgesucht freundlich und sehr hilfsbereit.


Der Springbrunnen vor dem Spielcasino (ich habe mein Geld noch, wir waren nicht drin. Vermutlich kommt man mit durchlöcherten Jeans und fusselndem Hund eh nicht rein):


Eine sehr schöne kleine Ahrbrücke:


Wir haben doch tatsächlich und zufällig auf dem Rückweg eine Eisdiele gefunden, die abgesehen vom üblichen Omni-Angebot einige Sorten Sojaeis anbot! Da habe ich gleich voll mit einem Bällchen zugeschlagen. Hat prima geschmeckt. Ich Kokoseis, der Mann Schoko-Nuss.
Es hieß Gartencafé - Creperie Da Jerry. Falls Ihr mal dahin kommt. Die Waffelhörnchen dort sind nicht vegan, müsst Ihr auch Becherchen nehmen.

Fazit des Tages: Bad Neuenahr ist nicht nur für RentnerInnen einen Besuch wert, sondern auch für VeganerInnen. Wir sind voll auf unsere Kosten gekommen. Der Hund auch, der hat ein Stück Pizzarand bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen