Montag, 4. August 2014

04.08.14 Selleriecremesuppe und Dessert mit Scharlach

Selleriecremesuppe, wie in diesem Rezept, aber dieses Mal nicht aus der Sellerieknolle sondern mit Selleriestangen, deswegen grün!
Die Suppe habe ich nach gleichem Rezept gemacht (allerdings ohne Sojajoghurt) und nach dem Kochen für 2 Minuten in den Hochleistungsmixer gepackt.


Weil ich alleine war und Zeit hatte, habe ich kunstvoll Selleriescheibchen angeordnet. Keiner hat mich aufgehalten. Ich hoffe, es beeindruckt. Das kann nicht jeder! Das ist ganz großes Kino!

Danach hatte ich immer noch Hunger - die Suppe ist sehr leicht - und habe Kaiserschmarrn gemacht.
Wäre ich geschickter, wäre es ein Pfannkuchen geworden. So ist mir der Megapfannkuchen beim Wenden zerbrochen. Da habe ich gleich veganes Hackfleisch aus ihm gemacht. Das hat er jetzt davon. Selbst schuld.

Hier zusammen mit Heidelbeersojajoghurt in friedlicher Koexistenz. Die dunklen Punkte auf dem Joghurt sind kein Scharlach sondern eingezogener Puderzucker. (Als der Mann vorhin heim kam, habe ich den Puderzucker vorher auf den Kaiserschmarrn gepackt. Er bekam sein Dessert ohne Punkte. Ich bin lernfähig.)


Der Mann kam nicht mit leeren Händen, er brachte Apfelkuchen mit, vegan.

Habe ich gleich probiert, war lecker.

Noch nackt wie meine Vorgängerin ihn schuf. Sie hat sich sehr verdient um uns gemacht. Weiß gar nicht was los ist, plötzlich verwöhnen uns alle!


und bekleidet mit Sahnehäubchen:


Gleich gibt es noch Brot mit den veganen Wurstresten vom gestrigen Frühstück, das war es dann für heute. Mal sehen, was mir morgen einfällt.

Vermutlich ein Wrap in irgendeiner Form, ich verspüre ein diffuses Wrapgefühl.

1 Kommentar:

  1. Herrlich alles, also wirklich.
    Und das sehe ich abends, na toll... jezt hab ich Hunger! hihi
    Die Hibiskusblüte sieht so schön aus und passt farblich so gut zum Joghurt. ^^
    Zauberhaft dekoriert alles, und die Selleriescheibchen - Wow! *kicher*
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen