Dienstag, 29. Juli 2014

29.07.14 Liptauer und Seitan-Frikassee

Heute im Hause Blaubehimmelt am Start:

Seitan-Frikassee

Rezept hier!

Tag danach, mit deutlich mehr Soße. Kann man besser erkennen alles.









Und Liptauer; auf das Rezept vom österreichischen Blog Veganpowercooking hat mich ein ganz lieber Mensch aufmerksam gemacht. Merci und Kuss nach Österreich! :-)

Dazu braucht man Kapernbeeren oder auch Kapernäpfel genannt. Das sind die Früchte des Kapernstrauchs, die Blütenknospen sind die kleinen Kapern, die man so kennt.
Ich las, dass die Kapern früher als Aphrodisiakum verwendet wurden. Deswegen habe ich in meinen Liptauer vorsichtshalber noch eine Kapernbeere mehr als angegeben versenkt. Kann ja nicht schaden.

So sieht das Glas mit den Kapernbeeren aus; steht bei den Feinkostwaren neben Oliven, Peperoni und so. Meines ist von Kattus und stand im Edeka.


Hier auf dem Liptauer könnt Ihr zwei davon bewundern. Sie sind deutlich größer als die Kapern und schmecken - nach meiner Meinung - genauso; sind innen allerdings etwas körnig, bissfest. Und hellrosa. Was mir gefällt.

Der Liptauer ist laut Wiki ein slowakisch/österreichischer pikanter Brotaufstrich, im Ursprung mit einem gesalzenen Käse aus Schafsmilch.
In unserer veganen Version kommt abgetropfter Sojajoghurt zum Einsatz.

Was soll ich sagen: pornös!
Nächstes Mal bringe ich mehr Paprika unter, dann wird er noch hübscher von der Farbe.


Heute habe ich gelbe Zucchini entdeckt! Die Welt ist voller Wunder. Damit mache ich morgen oder übermorgen irgendwas Leckeres. Zucchinicremesuppe; ob die dann auch gelb wird?


Ich werde berichten! Bleibt dran und bleibt mir gewogen.

Kommentare:

  1. Liebe Frau Adoptivmama ;-)
    Vielen Dank für Gruß und Kuss - kommt natürlich sofortigst retour!
    Danke für die Wortschöpfung - das ist mein neues Lieblingswort: pornös - ich hoffe, dieser Wortklau ist Deinerseits genehmigt ;-)
    Freut mich ganz narrisch, dass ich Dir kulinarisch nahetreten durfte! Und ich schwöre, das mit dem Aphrodisiakum, das wusste ich nicht!
    glgmussjetztmalschauenwieichdiezarteröteinmeinemgesichtwiederloswerde...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen! Das Wort 'pornös' ist leider nicht von mir erfunden. :-)
      Du darfst mir jederzeit kulinarisch nähertreten! Und auch so.

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen