Sonntag, 6. Juli 2014

05.07.14 Veganerrudeln, Möhrencurry und French-Nails

Das Leben ist ein ruhiger Fluss.

Freitagabend, als die Stadt wie leergefegt war aufgrund des Fußballspiels Deutschland - Frankreich, suchte ich das Café Mae's auf; dort traf sich das Bonner Veganerrudel. Wir waren locker 15 Leute! War eine schöne große Runde. Da man immer wieder woanders sitzt und auch immer wieder neue Leute zum Veganerstammtisch hinzustoßen, konnte ich wieder einige andere VeganerInnen bzw. auch veganaffine VegetarierInnen kennenlernen.

Immer wieder schön, 'unter sich' zu sein und sich vollkommen normal zu fühlen. Keiner, der einen anguckt, als wäre man ein grünlich schimmerndes Alien. 

Wir haben leider nicht an alle Fotos gedacht, aber von meinem wunderbaren Cupcake Red Velvet mit Maracuja - Ingwertopping habe ich eines. Zwei.


Knaller, dieser Cupcake!

Gestern, Samstag, haben wir den Rest von dem beglückenden Nudelsalat vom Vortag gegessen. Ein Salat zum Reinsetzen. Und abends habe ich uns Möhrencurry gemacht, aus dem Buch Vegan lecker lecker von M. Pierschel u. a.
Mit Möhren, Cashewkernen, Bananen und Kokosmilch. Den Rest werden wir gleich aufessen.


Das ist mein neuer Nagellack für French-Nails; von DM, von der DM-eigenen Marke p2. Kostet 3,45 Euro inkl. Schablonen (ohne kann ich nicht - versucht, schlimm!) und ist - tataaaaa: vegan.



Von dem Ergebnis bin ich sehr angetan. Mal sehen, wie lange der hält.

Die Nachricht des Tages - ach was der Woche - ereilte mich gestern vollkommen unvermutet: ein Familienmitglied verzichtet seit über zwei Monaten auf Fleisch. Aus ethischen Gründen. Dieses Familienmitglied habe ich sowieso schon ganz arg lieb, aber das noch oben drauf: es macht mich glücklich. Für die Tiere natürlich aber auch für ihn (bzw. sie) selbst, ist nämlich viel gesünder. Yeah! 

Gleich gibt es hier den Curryrest und später werde ich wohl Kartoffeln und irgendwas mit Lauch machen. Mal sehen. Ansonsten werden wir uns im Schatten kühlhalten. Ich werde meine Fingernägel anhimmeln und den Mann auffordern, der soll meine Fußnägel genau so lackieren. Der kommt da besser dran. Ich bin keine 20 mehr. Was soll ich mich verknoten. Wenn Robert Redford Meryl Streep die Haare waschen kann, dann kann er mir wenigstens die Füße anmalen. Hoffentlich zittert der nicht....

Bleibt fröhlich, schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Dein Möhrencurry sieht echt sehr lecker aus, liebe Susi!!
    Schön, dass du wieder da bist :)
    Wurdest ganz arg vermisst hier.

    Deine Nägel sehen echt toll aus und ich bin schonmal gespannt, was dein Mann aus deinen Füßen bzw den Fußnägeln macht ;)

    Liebste Grüße

    Jackie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Jackie!
      Der hat nur seine Füße gemacht, ich habe mich doch verknoten und die Nägel selbst lackieren müssen. Ach, es ist nicht leicht.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Boah ey, vollfettkrass ;-) Der Neid frisst mich, der Robert lackiert Susi die Fußnägel - Mann, Mann, Mann, unglaublich! Bitte bitte bitte Platz tauschen, dafür tätat ich mir sogar den Lack auf die Nägel pappen lassen.....
    dieangeknabberte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider nicht wirklich, ich habe sie letztlich selbst lackiert! Schade, schade. Aber ich bin eben nicht die Streep. *leiseheul*

      Löschen