Freitag, 4. Juli 2014

04.07.14 Bunter Nudelsalat mit Tofu und Hanfbar von Wheaty

Es ist wieder soweit, ich habe einen weiteren wunderbaren Salat erfunden.
Der taugt sicherlich gut zum Mitbringen auf Parties oder wohin auch immer. Picknick, Grillen, alles. Vor allem versorgt der Salat einem mit allem, was der Veganer so braucht, und macht richtig satt. Und irgendwie auch süchtig (keine Ahnung, wie das passieren konnte). Der Mann und ich kloppten uns den Salat in den Balg, als würden wir sonst hungern. Wir konnten trotz längst erreichter Sattgrenze nicht aufhören.
Okay, irgendwann schon. Sonst könnte ich Euch jetzt nicht schreiben. Aber ich musste mich mit Gewalt losreißen.

Bunter Nudelsalat mit Tofu und Hanfbar von Wheaty


Menge: ca. 1,4 kg Salat

250 g Penne (gewogen im trockenen Zustand)
1/2 rote Paprika
1/2 gelbe Paprika
ca. 10 cm Lauchstange
2 Frühlingszwiebeln
1/2 Dose Kichererbsen
1 reife große Nektarine (o. Pfirsich)
1 Wheaty Hanfbar
1 Stück Tofu (Räuchertofu oder Natur)

Soße
80 g Mayonnaise
3 EL Sojajoghurt
40 ml Hafercuisine
1 TL Agavensirup
1 EL Weinessig
Salz
Pfeffer

Penne kochen, abkühlen lassen. Tofu in kleine Würfel schneiden und einige Minuten anbraten, falls Tofu Natur, würzen mit Salz oder etwas Sojasoße, dann abkühlen lassen.

Paprika und Nektarine in kleine Stücke schneiden, Lauch und Frühlingszwiebeln in schmale Ringe.
Den Hanfbar in schmale Scheiben schneiden. Kichererbsen ggf. abspülen und abtropfen lassen.

Die Soße separat zusammenrühren und mit allen Zutaten vermischen.
Der Salat war sofort essfertig und auch schon lecker (getestet), ich ließ ihn trotzdem ca. eine halbe Stunde durchziehen. Dann wird er noch besser. Aber wer zu viel Hunger hat um zu warten - kein Problem.

Statt Hafercuisine könnt Ihr auch Sojacuisine, Dinkel- oder Reissahne oder sonst eine dickere Pflanzenmilch verwenden. Statt Agavensirup geht natürlich auch jedes andere Süßungsmittel.
Und statt Nektarinen kann ich mir auch supergut Mandarinen, Orangen oder Ananas vorstellen. Aber nicht Äpfel und auch nicht Bananen.

Dieser Salat ist sehr sättigend aber er schmeckt trotzdem saftig und leicht. Wir essen ihn als Hauptgericht. 

Bleibt fröhlich, bleibt (werdet) vegan und habt ein schönes Sommerwochenende!

Halt, noch was, was ich Euch erzählen wollte. Das vegetarisch/vegane Restaurant CassiusGarten in Bonn hat alle seine Eissorten komplett auf vegan umgestellt. 12 Sorten! Zwölf!!!! 
Unter anderem Walnuß-Karamel, Malaga mit Rumrosinen und Nougat-Krokant. Hammer, oder? Den Mann habe ich heute vorgeschickt zum ersten Testen, er nahm Schoko und Malaga. Er fand das Eis lecker! Er sagt lecker und cremig. Es fehlt absolut nichts, einfach leckeres Eis. 
Ich werde es in Kürze selbst testen (ich sechs Sorten, Mann sechs Sorten. Jeder leckt dann beim anderen (nicht falsch verstehen bitte, ja!), damit ich alle 12 Sorten probieren kann. Dann werde ich Euch berichten. Bleibt dran und mir gewogen! (Wie in den letzten fünf Wochen trotz Pause, danke Ihr Lieben!)

Kommentare:

  1. Salat hört sich köstlich an! Danke für die Inspiration :) .

    Yessss, habe das Eis beim Cassius gestern auch entdeckt und heut gleich zum Kosten hin. Ich hatte auch das MalagaRumrosine und NougatKrokant! Beides sehr cremig und köööööööstlich! Für mich, die ich kein großer Fan von FruchtSorbet bin eine echte Bereicherung! Hätte die Bedienung knutschen können :D !

    Lg,
    Myrjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut zu hören - lesen - Myrjam, ich freue mich schon!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. Lass es dir schmecken :) !

      Lieber Gruß

      Löschen
    3. :-)
      werde danach Laut geben!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Gosh, ich liebe Deine Sprache ;-))) Mal sehen, ob ich das mit dem "in den Balg kloppen" auch hinkriege, mache mir da aber nicht unbedingt die großen Sorgen ;-)
    Übrigens: Bonn-Bremen wär' zu weit für Dich? 15.8.2014? Nur mal so gefragt,
    glgdieihreadoptivmamivermissthabende;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reine Körperbeherrschung liebe Adoptierte! Das kann man üben. :-)
      Ein bisschen wird man gebremst von Gedanken wie "Huch! Völlerei = Todsünde = Hölle = Arsch auf Feuer = Aua!!!" aber auch das lässt sich ausblenden.

      Es gibt Tage, da muss man einfach einen wunderbar geglückten Nudelsalat feiern.

      Mit dem 15.8. denke ich eher nicht, dass ich da aufschlage. Das grenzt direkt an meine Flußkreuzfahrt, das wird mir too much.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Och, schade, aber verständlich ;-) Wird sich wann anders sicherlich nochmals ergeben, bin ich überzeugt davon!
    glgdiesichinkörperbeherrschungübende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe immer noch, dass wir einen neuen Termin für Wien finden.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen