Freitag, 4. Juli 2014

04.07.14 Besuch eines Käfers

Ein Balkenschröter hat uns auf der Terrasse besucht. Abends sah ich ihn dort spazierengehen.
Das ist der größte Käfer, den ich je selbst sah. Den musste ich erstmal googeln und bestimmen.

Der kann laufen und fliegen. Er ernährt sich von den Säften von morschem Holz; die leckt er auf.


Dieses Bild ist leider etwas unscharf. Zumindest der Käfer. Aber so kann man wenigstens erkennen, wie riesig er war. Der war etwas über 3 cm lang. Er hatte die Maximalgröße, die er erreichen kann.




Wir haben den Balkenschröter (glaube, es war eine Sie) dann in Ruhe gelassen. Am anderen Morgen ward er nicht mehr gesehen, leider. Liegt vielleicht daran, dass wir keine Holzstämme oder sowas bei uns haben. Da war für ihn nichts zu holen. Aber schön, dass er da war und uns erfreut hat.

Und das ist unsere Hundedame, gestern auf dem Teppich meiner Freundin. Sie kann nicht fliegen. Zu schwer. Also der Hund jetzt, nicht die Freundin. (Die ist zwar leicht aber kann auch nicht fliegen. Komisch eigentlich.)



Kommentare:

  1. Dein Hund schaut immer so als würde sie lächeln :D

    AntwortenLöschen
  2. Wenn sie bewusst lächeln könnte, würde sie es sicherlich tun. Sie zieht häufig wie hier nur ihre Lefzen hoch um zu hecheln. Sieht dann wie ein Lächeln aus. :-)
    Und entlockt damit uns eines. Zufrieden war sie da definitiv.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susi ,
    schön, dass Du wieder da bist. Ich bin ein Fan Deiner Seite, habe schon viel nachgekocht. Gut erhohlt siehst Du aus. Ein schönes Foto , Du und der Hund . Einen guten Start ! Liebe Grüße Evi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Evi! Das freut mich sehr, dass Du schon viel nachgekocht hast! Das finde ich toll, dafür schreibe ich den Blog und bin dankbar für jede Rückmeldung.
      Ja, Hund und ich waren sehr entspannt und lagen weich gebettet auf dem dicken Teppich.
      Liebe Grüße zurück
      Susi

      Löschen