Dienstag, 1. Juli 2014

01.07.14 Die Sommerpause ist beendet!

 
Hallo liebe Leserinnen und Leser,

da bin ich wieder!

Ich war für ein paar Tage vollkommen unplanmäßig in Holland (Bergen aan Zee) mit meiner Freundin, sie brauchte einen guten Kumpel. Da packte ich natürlich gleich mein Veganer-Notfallköfferchen.
Und ich war planmäßig mit dem Mann und dem Hund an der Mosel, im Hotel Nicolay in Zeltingen-Rachtig und in deren veganes Restaurant Die Weinstube.

In Holland hatten wir uns eine große Ferienwohnung gemietet mit Küche und eigenem Whirlpool. Ansonsten wäre ich dort wohl verhungert. Das Angebot der Lokale dort war nicht berauschend, schon gar nicht für Veganer.

Leider war es äußerst windig und arg kühl, häufig bedeckt. Ich dann auch. Aber die wenigen Sonnenstunden am Strand genossen wir sehr. Und wir haben viel gelacht; jeden Abend lachend eingeschlafen. Nur Quatsch gemacht.

Fotos von Holland habe ich außer das von oben nicht - nur vom Whirlpool, und die zeige ich Euch nicht. Weil ich drin sitze und wenig anhabe. Taugt nur für das Familienalbum. Sonst ist hier gleich Alarm im Blog.
Überhaupt haben wir kaum fotografiert, und das war erholsam. Okay, die ersten Tage fassten wir uns beim Essen plötzlich ans Herz, der Puls schoss ins Unermessliche, weil wir dachten, wir hätten das Fotografieren vergessen. Das dauerte, bis wir uns daran gewöhnten, dass man auch etwas essen kann, ohne es vorher zu fotografieren. Es geht, es geht. Soll man nicht meinen.

Von der Mosel habe ich ein paar wenige Impressionen. Wir hatten Halbpension, jeden Tag drei Gänge. Durch die Bank alles gewohnt hervorragend und lecker. Das Bild hier unten zeigt Seidentofu mit Pesto in Noriblatt und Reisblatt auf Tomaten-Paprika-Ragout, dazu eine asiatische Soße. Das war unser persönliches kulinarisches Highlight:




















Während unseres Aufenthaltes wurden ein paar Szenen für die Sendung "Expedition in die Heimat" des SWR in der Bar Postkutsche des Hotels gedreht. Und zwar trat ein sehr erfolgreicher Joe Cocker - Imitator auf, er kommt aus dem Ort. Der wurde beim Singen in der Bar gefilmt, und der Mann, andere Gäste und ich waren die Statisten, das Publikum. Am 1. August 2014 wird die Sendung ausgestrahlt.
Der Sänger heißt Marko Schiefer und kann nicht nur fantastisch singen - und dabei Joe Cocker perfekt imitieren, der ist auch noch sehr sympathisch. Ganz toller Künstler. Und ein vielbeschäftigter, er hat um die 300 Auftritte jährlich, weltweit.


Marko Schiefer und ich auf der Hotelterrasse, kurze Drehpause


Das war aufregend für mich, mal hinter die Kulissen der Film- und Fernsehproduktion zu gucken.

Ansonsten flossen die letzten Wochen ruhig an uns vorbei. Es gibt nichts Besonderes zu berichten.

Heute gab es Linguine mit Pfifferlingrahm.
Das Rezept ist das hier nur statt Sahne natürlich Sojacuisine


und mittags einen grünen Smoothie der braun war:


Ein bisschen Obst:

 

Die Tage schreibe ich Euch noch auf, wie ich meine Frankfurter Grüne Soße mache.


Und mein 'Buchisotto' mit Pilzen (statt Reis Buchweizen).




Kommentare:

  1. Schön wieder von dir zu lesen. Bei uns fängt der Sommer jetzt erst an ;-). und ich glaube ich muß unbedingt mal Urlaub an der Mosel machen.
    lg otti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf ein paar Wochen Sommer hoffe ich auch noch. Ich habe noch nicht einmal ein Top getragen. Das ziehe ich erst bei 32° Grad Celsius an. :-)
      Urlaub an der Mosel ist schön!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Ach Susi - ich frei mi :)

    Dein Urlaub klingt ja toll - hätt mir auch gefallen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. war alles ganz piano; einfach Schwingen im Hier und Jetzt. Wir haben nichts Spektakuläres gemacht oder gesehen. Aber gut gegessen und die wunderschöne Umgebung genossen.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Yeah!!!! Sie ist wieder da! Du hast gefehlt ;-) Freufreufreu, dass es Dir gut ergangen ist!

    AntwortenLöschen
  4. oops, vergessen, glg Almut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich erkenne Dich auch so! :-) War mir schon klar, dass Du das bist, unverkennbar einmalig. :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  5. Hallo Susi,
    schön, dass Du wieder da bist!
    Und wie lecker alles aussieht! Deine Rezeptsammlung ist ohnehin der Hammer!
    Ich freue mich sehr, dass Du nichts getan hast ;O) und die Seele hast baumeln lassen.
    Und zur Mosel werde ich beim nächsten Besuch in die Eifel gleich mal vorbeischauen *freu*
    Liebe Grüße, San

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo San, kann ich nur empfehlen! :-) Da ist man als VeganerIn perfekt aufgehoben.
      Mal gar nichts tun und nicht alles mitnehmen, was man mitnehmen könnte, ist recht erholsam.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  6. Hallo Susi,
    ich hab das tägliche lesen deines Blogs soooo vermißt, schön, das du wieder schreibst. Ich fahr Freitag nach Holland (koche auch selber, die meisten Restaurants in NL kriegen kaum was vegetarisches hin, von vegan ganz zu schweigen;-). Das Schleptop ist auch dabei, so kann ich mich wieder auf jeden Post von dir freuen:-) LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Janine!
      Ich würde ebenfalls immer wieder Ferienwohnung nehmen. Dann ist man auf der sicheren Seite. Sollte man auswärts trotzdem etwas Veganes finden, bleibt die Küche halt kalt. Macht ja nichts.
      Viel Freude und gute Erholung!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. Danke, dir gute Besserung. Migräne ist echt ein Fieses...

      Löschen
    3. Danke schön! Ja, ich wüsste auch was Schöneres, menno. Aber momentan bin ich wieder schmerzfrei. Vielleicht bleibt es weg.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  7. Liebe Susi,
    das ist wunderschön, dass du wieder da bist!! Mein Herz hüpft vor Freude :-)
    Ich freue mich, dass du es dir hast gut gehen lassen!
    Liebe Grüße
    deine Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Lisa! :-)
      Ich freue mich auch!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  8. Schön das du wieder da bist ;-)

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Jessi, war eine lange Zeit. War schon komisch, so lange nicht zu bloggen.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen