Mittwoch, 7. Mai 2014

07.05.14 Vegan Wednesday #89

Mein Vegan Wednesday #89!

Dieses Mal sammelt Petzi vom Blog From Veggie to vegan die Bilder der Blogger ein, für das Pinterestboard. Vielen Dank liebe Petzi! Leider kann ich nicht mit Eis dienen. Abends um 21.00 Uhr dachte ich daran, welches zu machen, das erschien mir aber zu spät von der Uhrzeit her. Der Mixer ist laut und ich mag meine ältere Nachbarin gut leiden... . :-) Nächstes Mal!

hier wird gesammelt


Mittagessen: Zucchinicremesuppe mit Croutons, Sesam und Sahne (Leha); Rezept hier


Mittags dann Apfel-Zimt-Muffins aus dem Buch 'Vegan, lecker lecker'. Wir haben jeder drei Stück gegessen. Keine Ahnung, wie das passieren konnte. Dazu Getreidekaffee von Alnatura, weil wir für 30 Tage u. a. auf koffeinhaltigen Kaffee verzichten.


Das Ergometer habe ich heute bewegt, ich bin über 15 km gefahren, aber wandern haben wir nicht mehr geschafft. Tagsüber waren Termine, nachmittags gab es nur Regen und Gewitter.

Weil ich Avocados verbrauchen wollte, so lange sie noch schön sind, habe ich sie heute Abend verwurstet. Ein Veganer, der was verwurstet. Darf man auch keinem erzählen.

Vorspeise, halbe Avocado mit Mayo, veganem Caviar und Kala Namak-Salz


Direkt gefolgt von Ofenkartoffeln (45 - 60 Minuten je nach Größe nackt ohne alles auf den Grillrost bei 210°C) mit Guacamole und Tomaten. Sah ich letztens bei Facebook, fand ich großartig.
Früher habe ich die Folienkartoffeln in Alufolie gepackt, aber Alu verwenden wir nicht mehr. Der Mann hat eine Sendung darüber gesehen, wie giftig Alufolie (Alu generell) ist, nun muss ich irgendwie ohne klarkommen. Ging aber problemlos. Da kann man mal sehen!





Kommentare:

  1. Oh, die Sicherheitsabfrage ist hinfort! Da muss ich doch direkt kommentieren! ;))

    Sieht mal wieder alles sehr lecker aus...wie hast Du denn jetzt die Kartoffeln gemacht, einfach so aufs Blech gelegt?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen liebe Uhu, ja, direkt auf den Rost, ohne Einölen, ohne alles. Die waren nicht extrem groß, da reichten 45 Minuten bei 210 Grad Umluft (vorgeheizt).
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Hmmm. was für ein leckerer Tag! Da bekomm ich glatt Hunger, obwohl ich eigentlich noch satt vom Frühstück bin!
    Hast du das Rezept für die Muffins schon mal gebloggt? Die sehen nämlich super aus!

    LG
    Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Melissa, hier hat eine Bloggerin das Rezept eingestellt. Sie schreibt, das wäre für 12 Muffins, stimmt aber nicht. Sie hat das Rezept genauso wie ich halbiert, es reicht für 6 Muffins: http://ab-jetzt-vegan.de/2012/01/vegane-apfel-zimt-muffins/
      Liebe Grüße Susi

      Löschen