Donnerstag, 24. April 2014

25.04.14 Ein Kirschstreuselkuchen am späten Abend

Kurz und schmerzlos, mein Tag:

Grüner Ananas-Smoothie
1 Scheibe frische Ananas, 100 ml Kokoswasser, 1 Kiwi, 1 Apfel, 100 ml Wasser, große Handvoll Babyspinat, ca. 10 Cashewnüsse


Mittagessen, der Rest der Champignon-Paprika-Reispfanne von gestern, dieses Mal mit zusätzlichen Tomaten und noch mehr Champignons


Für zwischendurch, ein pikanter Tomatensaft
4 vollreife Biotomaten, zwei dünne Stangen Sellerie, 1 kleine Karotte, 1 Scheibe Zitrone, 1 Knoblauchzehe, ein paar Blätter Basilikum, 1/2 TL Pizzakräuter, Tobasco, Salz, Pfeffer


Auf dem Nachhauseweg vom Fitnessstudio (nur angemeldet, noch nichts getan) und deswegen eigentlich auch noch nicht das Eis verdient:

Waldbeereis und Erdbeereis. Der Mann hatte Karamelleis, das fand ich total gemein. Das war immer mein Lieblingseis früher. Seines nicht. Wieso bestellt der sich das jetzt? Ich muss unbedingt wieder selbst eines basteln. Wenn er mal nicht da ist.


Wir kommen zur Spargelsuppe:


Und landen endlich beim köstlichen Apfel-Kirschkuchen; ein Streuselkuchen. Das superleckere Rezept liegt auf diesem Blog. Ich liebe diesen Kuchen! Schmeckt wie er soll. Wie ich ihn vor meinem geistigen Auge sah und erhoffte. Danke an Tines vegane Backstube! Gute Backstube, jawoll!


und auf dem Teller mit Sahne (Leha)


Seltsamerweise gab es den Kuchen erst nach 22.00 Uhr. Meine Planung ist heute etwas durcheinandergeraten. Was soll ich sagen, so ein leckerer Kuchen schmeckt auch am späten Abend noch.

Kommentare:

  1. Ja, liebe Adoptivmami, manchmal muss man Opfer bringen! ;-)
    Denkst Du eh daran, den Riesenkoffer (weißt eh, den den Du nie nehmen magst, weil er so groß ist ;-)) mit all den Spezereien zu befüllen und auf den Zug nach Wien zu hieven? Ich bin dann zur Stelle zur Entladung, kannst auf mich Zählen!
    glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte den Bahnhof mit Dir noch nicht verlassen, da wäre der Koffer schon um die Hälfte leichter... Hör mir auf! Ich weiß Bescheid.
      Leider komme ich mit leichtem Gepäck, ist ja Sommer, da verdirbt alles auf stundenlanger Zugfahrt. Kann man nichts machen. Ich hätte ja gerne....
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. menno - grummel schmoll heul - dass Du auch immer alles gleich erkennen musst, ich find' das, naja, wie find' ich das denn eigentlich - äh, eigentlich eh gut ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mache Dir ein paar Trüffel in der Hoffnung, dass die die Zugreise überleben.
      Deal? :-)

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Au ja! Fein! Vielen Dank! ;-)

    AntwortenLöschen