Dienstag, 22. April 2014

22.04.14 Ostern, alles anders als geplant

Meine kleine Urlaubsreise ohne Mann und Hund habe ich nur eine Nacht ausgehalten, dann habe ich beide an die Mosel gelockt.
Mit den beiden habe ich noch eine weitere Nacht dort verbracht, dann sind wir heimgefahren; der Mann hatte schon Termine.
Wenn ich alt werde, sollte ich mir eine WG suchen, ich fürchte, zum Alleinsein tauge ich nicht mehr.
Irgendwas ist an dem Mann dran, dass ich den gern um mich habe. Vermutlich Pheromone oder so. Irgendwas ist da, ich komme noch dahinter, was es ist.

Vielleicht hat es auch mit diesem Häschen zu tun, den er mir zu Ostern gemalt hat. Ich sah dieses Bild und dachte, eigentlich sollte er hier bei mir sein. Wieso habe ich den eigentlich nicht mitgenommen?


Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich finde, das Wetter ist besser, der Himmel blauer, das Gras grüner, der Wein leckerer und das Bett weicher, wenn der Mann dabei ist.
Und die Hundehaare auf meiner Fleecejacke habe ich vermisst. Es gab nichts abzufusseln ohne weiße Labradorhaare. Meine suchenden Finger gingen ständig ins Leere. Spaziergänger werden gedacht haben, die arme Frau hat einen schlimmen Tic. Ich denke das übrigens auch.

Mit der Kamera kam ich natürlich auch nicht klar. Just beim zweiten Foto zeigte die Kamera obszöne Symbole an, die ich nicht zu deuten wusste. Sie piepte, löste aber nicht aus. Bizarr.
Einen Tag später erwähnte der Mann ganz beiläufig, dass die Kamera sogar über einen 'Idiotenknopf' verfügt. Damit ginge alles vollautomatisch. Warum hat der mir das nicht vor Abreise gesagt? Ich liebe Idiotenknöpfe. Das muss der mir doch sagen!

Mangels Kenntnis über den Idiotenknopf gibt es von meinem Menü am Karsamstag nur ein Bild. Was ungeheuer schade ist, weil das Menü wie immer fantastisch aussah und wunderbar gemundet hat.
19.04.14
Vorspeise
Salat mit Kräuterseitling-Carpaccio


Hauptgericht
Räuchertofuwürfel und Gemüse im Brickteig mit Kartoffeltalern, grünen Bohnen und einer dunklen Soße mit Rosmarin
Dessert
Caipirinha - Panna Cotta mit Kirschen
Dazu trank ich ein Viertel Zeltinger Himmelreich, fruchtsüß (ich bin von trockenen Weinen total ab).

21.04.14

Nachmittags auf der Terrasse

Mann veganer Zupfkuchen, Hund Karotte, ich
Tomatenconsommé mit Bärlauchravioli


Abendessen

Verschiedene Brotsorten mit Rote Beere-Aufstrich und Kresse


Spargelsalat


Kräuterschaum-Cappuccino


Halbe Avocado mit geräucherter Paprika im Tempuramantel frittiert auf Spargelragout und Erdbeeren mit rosa Pfeffer, Bärlauch, Jus und Pommes Parmentier



Rhabarbervariation, Vanilleeis und  Caipirinha - Panna Cotta





Der Aufenthalt im Hotel Nicolay in Zeltingen - Rachtig an der Mosel war schön wie immer.
Kein Wunder, dass die Veganer dieser Welt diesem Hotel über Ostern die Bude eingerannt haben.
Das war mir nach dem ersten Besuch Weihnachten schon sowas von klar, dass dieses Hotel eine große Zukunft hat. Ich wusste, wenn die anderen einmal da waren und die inspirierenden Menüs von Herrn Nicolay genießen, werden sie auf ewig der Weinstube, dem veganen Restaurant des Hauses, verfallen sein. Wie wir auch.
Es ist nicht nur die gehobene, ausgezeichnete, abgefahrene Küche, sondern auch das Drumherum, die Liebenswürdigkeit der Hotelfamilie, diese freundliche, humorvolle aber unaufdringliche Art. Es ist ein wunderbarer Ort, um zu sich etwas Gutes zu tun.
Und weil es so schön ist, empfehle ich, nach Möglichkeit jemanden mitzunehmen und ihn daran teilhaben zu lassen. Geteilte Freude ist doppelte Freude.

Auf dem Rückweg sind wir am Laacher See vorbeigefahren. Ich habe ein paar Kühe auf der Weide gesehen, mit ihren Kälbern. Am See betrachten die Heerscharen von Touris die niedlichen Kühe mit ihren Kälbchen (oooooh, wie süüüüüß) und wenige Hundert Meter entfernt, am Kloster, hauen sie sich die Schweins- und Rindwürstchen in den Wanst. Die alltägliche Schizophrenie.


Ich habe Kontakt aufgenommen und ihr erzählt, dass sich sehr viel tut in den Köpfen der Menschen. Sie besinnen sich mehr und mehr auf ihre Menschlichkeit. Dass es ihr wohl nichts mehr nützt, aber sicherlich ihren Nachfahren. Hope so.


Das war also meine kleine feine Osterreise.
Übrigens habe ich tierisch Muskelkater, weil ich innerhalb von 16 Stunden dreimal die Weinberge hoch- und runtergegangen bin. Zweimal alleine und einmal mit Mann und Hund. Selbst den alten Hund musste ich teilweise hinten anschieben, weil es steil und rutschig war (ich bin in Schiefergestein herumgeklettert).



Kommentare:

  1. Hallo!

    Ach Susi da wird mir ganz warm ums Herz wenn ich das so lese - voll lieb. Ihr gehört einfach zusammen. Immer. Gut bei der Morgentoilette kann man drüber reden aber sonst... ;)

    Darf ich fragen wieso du einen Urlaub alleine geplant hast? Ich könnt mir das für mich gar nicht vorstellen.

    Das Essen sieht toll aus - leider für mich a bissi weit für ein WE.

    Grüsse
    Miau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Miau, in letzter Zeit waren Mann und ich viel aus, ständig komme ich an und will wegfahren. Das wurde ihm was viel, so dass ich beschloss, über Ostern ganz allein wegzufahren.
      Dass der Mann letzten Endes trotzdem zu mir fuhr, war ihm dann doch ganz recht. :-) Scheint mir so.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. hello susi
    schön, daß du wieder da bist. und der mann auch ;-)
    ich hatte mich ebenso gewundert, wieso du wohl ganz allein in den urlaub verschwindest.... aber das hat sich ja nun aufgeklärt.
    schön, daß ihr im grunde gar nicht ohne einander sein mögt und könnt. so was herzzerreißend-romantisches hört man doch immer wieder gern :o)
    liebe grüße!
    em

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo em! Danke schön, freut mich, wenn ich und meine Blogeinträge vermisst werden.

      Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, brauchte ich nicht lange locken...der Mann packte schon während des Telefonats...
      Was mich froh gemacht hat. Wir sind ansonsten fast rund um die Uhr zusammen; mal was alleine machen wäre so verkehrt nicht, aber scheinbar nicht machbar. Denke, wir haben beide den anderen vermisst. Pheromone. Dagegen ist man machtlos. :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen