Sonntag, 13. April 2014

13.04.14 Resteverwertung, Türmchen mit gebratenem Reis und Blumenkohlpüree

Tag 4 Allein, allein

Im Kühlschrank befand sich noch ein Rest gekochter Naturreis und immer noch ein halber Blumenkohl. Und eine halbe Pomelone, duftend.


Türmchen mit gebratenem Reis und Avocadocremehäubchen, Blumenkohlpüree und Gemüsestäbchen


Das Blumenkohlpüree habe ich nach diesem Rezept gemacht, eine meiner Vegankumpels (Küsschen!) hat mich darauf aufmerksam gemacht. Frau Schulz und ihr leckeres Blumenkohlpüree. Mein Sohn hat auch schon lange von Blumenkohlpüree geschwärmt. Zeit, es endlich mal auszuprobieren. Und ja, es hat mir ganz prima geschmeckt!

Für den Reis habe ich Räuchertofuwürfelchen, Zwiebel und Knoblauch angebraten, dann den fertigen Naturreis hinzugefügt, kurz mitanbraten lassen. Mit einem Schluck Sojacuisine, Salz und Pfeffer abschmecken. Ich habe ihn in einen Dessertring gestopft und etwas Avocadocreme obenauf abgelegt.

Dazu gab es die Gemüsestäbchen von Aldi.

Den Tag über kämpfe ich meinen grünen Smoothie nieder. Das war mindestens ein Dreiviertelliter. Dieses Mal habe ich den Mixbecher vollgefüllt wie nie, mit Spinat, Selleriestange, Petersilie, einer halbe Zitrone, einer halben (!) Pomelone, einer Banane, einer Kiwi, ein dicker Apfel und ein Stück Ingwer. Vermutlich war noch mehr drin, alles, was bei drei nicht auf dem Baum war oder zuckte, warf ich rein. Und 300 ml Wasser.

Ausgerechnet heute, wo der riesige Mixbecher so voll war, habe ich beim Anwerfen nicht das kleine mittlere Deckelchen draufgetan. Vergessen. Tata: es grüßt der grüne Smoothie. "Guten Tag, guck mal, wie schön flüssig dein Spinat wird, und schau' mal, was ich alles mitgebracht habe!!" Herzlichen Dank. Auch im Namen meiner Eltern.

Okay, sagen wir, wie es ist, gegen Blödheit ist der beste Mixer nicht gefeit. Was soll's, ich wollte eh gerade die Arbeitsplatte wischen. Dabei muss ich noch dankbar sein, die Spritzer hätten ins Auge gehen können. Dann hätte ich zwar nach dem Genuss des Smoothies eine gute Verdauung, wäre aber blind. Mindestens. Zitrone im Auge kommt nicht gut.

Vielleicht wäre mir sogar ein Bein abgefallen! Stabheuschrecken werfen ihre Beine ab, wenn sie sich erschrecken.
Man weiß es nicht.
(Da hätte der Mann aber blöd geguckt: kommt heim und die Frau ist blind und beinlos. Er hätte mich nicht wegschicken können; ich mit meinem appen Bein. Hätte ich höchstens im Handstand zur Tür hoppsen können. Gegen die wäre ich dann gegengeknallt, klar, blind). Dann hätte ich mir auch noch den Schädel eingeschlagen. Und das alles wegen einem kleinen Mixerdeckelchen)

Wenn ich mich noch aufraffe - irgendwie klebt mein Hosenboden am Stuhl fest und etwas in mir drängt lockend, weiter zu surfen - dann mache ich noch die Spargelcremesuppe für morgen parat.


Gestern Abend aß ich noch Rohkost mit Hummus. Das Bild ist im hinteren Teil unscharf. Manns Kamera, das fremde, eigenwillige Wesen. Ich übe noch.



Kommentare:

  1. OMG OMG OMG!!! Ich muss dringend den Mann kontaktieren und ihm auftragen, eine Aufpasserin für Dich während seiner Abwesenheit zu engagieren - das ist ja lebensgefährlich! Hat denn der Hund da nicht auch einen Riesenschreck davongetragen (wohin, weiß ich nicht), als Deine Beinchen abfielen?
    Oder hat er Dir dann den Hummus serviert, weil sehen konntest Du ihn ja nicht mehr....Fragen über Fragen.....
    Diepotenzielleaufpasserinoderwahlweisedieadoptierte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Hund hat mir eine Binde an den Arm gepackt und führt mich durch die Wohnung. Immer zum Fressnapf.
      Es ist nicht perfekt, aber irgendwas ist ja immer.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Ach Susi - ich tu jetzt mal so als sei mir das noch NICHT passiert *g*
    (in meiner Küche ist generell sehr viel grün - da fällts ned so auf)

    Der Reis mit dem Räuchertofu und der Avocado lacht mich grad so richtig an - gemein!!! Die Fotos sind sehr hübsch (auch wenn sie nicht vom Foto-Beauftragen sind)!

    Grüße
    Miau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schön Miau, ich gebe mir alle Mühe mit der Kamera. Ich kann sogar den Akku wechseln. Das ist ein Anfang, darauf kann ich aufbauen. :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Dann hättest du ausgeschaut, wie der schwarze Ritter aus "Ritter der Kokosnuss".
    Ich sag nur "Ich spuck dir ins Auge und blende dich."
    Hach, gestern kam mal wieder "Der Sinn des Lebens" im Fernsehen. Ich liebe Monty Python einfach. Ist zwar völlig Offtopic, aber musste mal gesagt werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An diesen Film habe ich auch gleich denken müssen! Ich mag den Humor der Monty Python Gruppe sehr.
      Ich muss Schluss machen, ich muss zur Steinigung.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  4. Antworten
    1. bekomme ich den nicht am gleichen Stand wo ich die Steine kaufen kann?

      Löschen