Dienstag, 8. April 2014

08.04.14 Ein Vegan Magazin, das mich froh macht

das vegan magazin ist da, ich habe es unter die Lupe genommen.

Es erscheint alle zwei Monate. Kostet 3,50 Euro. Im deutschen und österreichischen Zeitschriftenhandel erhältlich.
Herausgeber: Christian Vagedes, Verlag: ethiconomy services ug (haftungsbeschränkt), Hamburg






Gestern im Bett habe ich mir das vegan magazin vorgeknöpft. Die Zeitschrift hat 130 Seiten und birgt viel interessanten Lesestoff. Keine Zeitung zum Durchblättern in fünf Minuten, wie schön.

Es geht um Ethik, Mode, Kosmetik, Bienensterben, Tipps für Einsteiger, Tiergeschichten, Sport, vegane Restaurants/Hotels, Colin Campbell, Rolf Zacher und mehrere bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten des veganen öffentlichen Lebens. Einsichten und Aussichten.
Den Artikel über das Bienensterben - warum wir Veganer Honig einen Korb geben - enthielt viele Fakten, die mir bis dato unbekannt waren. Gut, ein paar Hintergründe zu wissen.

Ach liebe vegane LeserInnen, nur am Rande: es ist herrlich, mal eine Zeitschrift zu lesen, die nicht nur unsere veganen Themen behandelt, sondern darüber hinaus Werbeanzeigen veganer Produkte platziert.

Rezepte gibt es auch, aber sie sind nicht vorherrschend. Gefällt mir. Das vegane Leben geht weit über Ernährungsthemen hinaus.

Das Magazin finde ich sehr gelungen.

Was mich stört

das vegan magazin verwendet konsequente Kleinschreibung nach Konrad Duden, die er 'Zukunftsschreibung' nannte.
Für mich ist das gewöhnungsbedürftig, ich halte Texte mit Groß- und Kleinschreibung für leichter lesbar.
Aber das ist das Einzige, was mir nicht gut gefällt. Damit werde ich mich arrangieren können.


Was ich mir wünsche 

Von mir aus könnte das Magazin deutlich politischer sein, mit viel mehr Biss. Gerne würde ich was lesen über Tierrechtsgruppen, Tierbefreiung, die rechtliche Lage dazu in Deutschland. Oder über die Verquickung von Nahrungsmittelindustrie und Politik. Lobbyismus. Oder der große, wichtige Themenkomplex Medizin/Pharmaindustrie/Tierversuche. Beispiel: wie wird ein Veganer gesund (manchmal werden sogar VeganerInnen krank), welche Mittel/Methoden sind für ihn ethisch vertretbar? Darüber möchte ich gerne was lesen.

Kritische und polarisierende Themen sollten nicht ausgespart werden. Denn vegan ist auch Leidenschaft, Leidenschaft für das Leben. Da darf und müssen auch unbequeme Wahrheiten erwähnt werden dürfen.
Wäre schön, wenn sich das vegan magazin ordentlich was trauen würde.  Ich wünsche dieser Zeitschrift ein ordentliches Schäufelchen mehr Mut!



Fazit
Von mir aus auf jeden Fall eine glasklare Kaufempfehlung! 
Preis - Leistung stimmt!
Wenn ich noch finden könnte, wie ich sie abonnieren kann, dann wäre ich vollends happy.


Kommentare:

  1. Ich habe das Magazin noch nicht gelesen, kann aber verstehen, dass du dir für ein veganes Magazin mehr "Schärfe" wünschst. Auf der anderen Seite denke ich aber, dass diese informativen Berichte für die Leser, die (noch) nicht vegan sind, vielleicht einen besseren Anhaltspunkt bzw. Einstieg bedeuten. Allerdings bist du diejenige, die das Magazin gelesen hat, also kannst du dir natürlich ein besseres Urteil erlauben als ich. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir ist schon klar, dass das schwierig wird für die Redaktion. Die brauchen eine möglichst hohe Auflage, die brauchen ihre Werbekunden.
      Wie geschrieben, mir gefällt sie wirklich rundum gut. Ein bisschen mehr Biss - in schriftlicher Form- könnte sie schon vetragen, denke ich. Aber wer weiß, was da noch kommt, mit den nächsten Magazinen.
      Jedenfalls bin ich tierisch froh über das Heft!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Ich werde mal prüfen - jetzt gleich - ob das bei uns am Zeitungsstand schon erhältlich ist, ich hoffe schon!
    lg
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Almut, mit dieser Nummer kann das Heft von jedem Zeitschriften-/Buchhandel bestellt werden:

      Die vegane gesellschaft deutschland schrieb:

      vdz-objekt-nummer: 86843 (sie können damit sofort ordern ohne nachzuschauen!)

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Cool, danke Dir - war nämlich gestern in 3 Trafiken in meinem Ort, aber keiner hatte das Magazin ;-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dann kannst Du es bald lesen!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  4. Ich finde das Magazin schrecklich. Ich bin kein Veganer - aber ein bewusster Konsument und ich habe mir wesentlich mehr Biss und Fachartikel gewünscht, mehr Verweise auf Bio/Fairtrade (weil Vegan ohne Bio auch oft nicht das ware ist) ähnlich wie bei dem großartigem Greenpeace Magazin. Es wirkt auf mich eher wie eine Brigitte für Veganerinnen, mit Schmincktipps, Fashion & Co. Ich weiß nicht wann ich das letzte mal in einem Magazin neben Selbsbeweihräucherung so oft den Ausdruck High Fashion lesen musste.

    Wo sind stichhaltige, gut recherchierte Texte die mit Fakten glänzen? Dazu ist ziemlich viel Werbung drin enthalten. Viele Texte wirken nach Werbeanzeige, für Bücher oder Produkte die dann auch noch beworben werden.

    Finde das Magazin hat leider kaum Anspruch! Wenn ich da die Greenpeace Ausgabe Mensch & Tier zum Vergleich heranziehe, ist das Vegan Magazin, das muss ich so in aller härte sagen, ziemlich flach. Es ist leider nur ein Lifestyle Magazin :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die haben ganz klar ihre Auflagenhöhe im Blick. Und hoffen wohl auf Massen an Interessierten, die noch nicht vegan leben. Die mögen sie nicht gleich verprellen. Vielleicht verändert sich das Magazin ja noch was mit der Zeit. Ich fände es auch gut, wenn es kritischer wäre. Ein Schüppchen mehr Biss täte dem Magazin in der Tat gut.

      Löschen
  5. Wer sich das Heft mal genauer anschaut wird bemerken, dass viele der Inhalte gekauft sind und mit Anzeigen gekoppelt. Das finde ich sehr schade. Auch mit dem Bio-Aspekt hat Anonym recht: Auf Teufel komm raus vegan und dann nicht die Umwelt im Blick behalten? Das ist kein Zukuftsmodell. Das liest sich in der Kochen ohne Knochen und auch in der vegan&bio (gleicher Verlag wie Schrot&Korn) ganz anders.

    AntwortenLöschen