Dienstag, 8. April 2014

08.04.14 Der Suppengau / Deftige Bauernpfanne zum Glücklichsein

Zuerst das Schlechte. Das Unleckere. Das Fiasko. Der Suppengau!

Es geht um die Blumenkohlsuppe von gestern Abend. Das Rezept kommt aus der Gebrauchsanleitung des Mixers.
Sie ist furchtbar. Denn das Rezept sieht abgesehen von einem halben Blumenkohl und einer Avocado, einer Frühlingszwiebel, einer Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Wasser drei Esslöffel  Zitronensaft vor.

Das hätte ich besser gelassen, mit dem Zitronensaft. Die Suppe war rein von der Konsistenz her gut. Hat sich auch alles super aufgelöst, was aufzulösen war. Der Mixer versteht sein Handwerk, keine Frage. Mein Mixer ist eine coole Sau. State of the Art. Aber der Geschmack, wirklich schlimm. Total sauer! Sie schmeckt übrigens in keinster Weise nach Blumenkohl.

Wird es in dieser Form nicht wieder geben, das nächste Mal bastele ich ein eigenes Rezept für den Mixer. Und die wird sowas von lecker, das schwöre ich. Und sie wird nach Blumenkohl schmecken, wie es sich für eine anständige Blumenkohlsuppe gehört; die was auf sich hält.

unlecker! Durchgefallen!

..........................................................

Hier ein Gericht für gestandene, männliche, hungrige Männer aus dem Leben. Und für mich. Zum Frühstück, Mittagessen oder Abendessen. Die schmeckt zu jeder Tageszeit.

Deftige Bauernpfanne (nach Challengerfrühstück von Hildmann, Vegan For Fit)


Das Rezept liegt dicht am Challengerfrühstück von Hildmann, Vegan For Fit. Sein Rezept findet Ihr im Buch und hier. Ich habe es nur etwas für uns optimiert. Cashewmus statt Mandelmus, Karotten dazu, MyEy Eygelb und eine Prise Kala Namak - Salz.

Näher dran


Und ganz nah dran. Spätestens jetzt müsstet Ihr diesen köstlichen Duft schon riechen können.


Diese Bauernpfanne (nichts anderes ist das, nur vegan) versöhnt mich wieder mit der Welt. Ich spüre, wie ich sekündlich friedlicher werde.

Kommentare:

  1. Hey Susi,das schaut ja wieder verdammt lecker aus,hmmmm :-)
    Ich hatte heute mein erstes "Ei"brot mit Avocado mit dem super Kala Namak Salz.Göttlich :-)Das gibts jetzt wohl öfter,vorallem wenn keine Lust zum kochen vorhanden,haha.
    Ganz liebe abendliche Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike!
      Gesund und lecker, geht schnell! So einfach zu machen, habe es letztens tief in der Nacht auch noch gegessen.
      Mein Avocadoverbrauch ist sowieso sprunghaft angestiegen. Aber das kann nur gut sein.
      Liebe Grüße und Dir auch einen schönen Abend
      Susi

      Löschen
  2. Also wirklich, erst hab' ich mich gefreut, dass die Suppe so gar nichts kann, weil ich naiverweise gehofft hatte, der blöde Mixer sei so doof, wie ich finde (und nein, die Trauben hängen nicht zu hoch, die sind nur hoffnungslos sauer!) und dann war's bloß das Rezeptchen.
    Wie auch immer, die Spülnummer halt ich für eine ausgewogene und adäquate Bestrafung für den Rezeptmann!
    glg
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hofftest Du, dass mein Mixer blöd ist? Echt? Hilfe!
      Okay, Sudokus kann er nicht lösen, er kann mit dem Mann nicht über die Infinitesimalrechnung parlieren und leider hat er mir auch noch kein Haiku gedichtet. Aber beim Mixen macht ihm keiner was vor.
      Es lag wirklich nur am Rezept der Suppe. Am Zitronensaft.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen