Samstag, 5. April 2014

05.04.14 Unser neuer Mixer puro Bianco

Seit Anbeginn meiner Verzauberung in eine Veganerin suche ich den perfekten Mixer für mich.
Bislang hatte ich einen roten Kitchenaidblender (Artesan-Serie).

Immer wieder habe ich gesucht nach dem heiligen Gral.
In letzter Zeit wurde das Thema drängender, weil ich wieder regelmäßig Smoothies trinke und auch gedanklich mit Rohkost flirte. Öfter mal etwas Frisches, Rohes. Und zwar in der Qualität, wie sie Rohköstler zu Recht erwarten. Da reicht mir die Kitchenaid nicht. Ich möchte ein Powerhorse und zwar eines, welches mich nicht täglich an Hildmann erinnert. Erst ab einer sehr hohen Umdrehungszahl (über 24000) spricht man davon, dass sich die Zellen des Grünzeugs optimal aufschließen lassen und dadurch für den Körper richtig gut verwertbar sind.

Seit ca. zwei Wochen, vielen Infos und Vergleichvideos steht für mich fest: puro 4 Bianco soll es werden oder keiner. Heute nun war endlich die Messe, auf den ich mir meinen puro in Natura angucken konnte.  Leider gab es keinen 'Messepreis'. Schade. Die reißen denen die Teile auch so vom Stand. Kann man nichts machen.

Das hat mich vom puro 4 Bianco überzeugt

Hochleistungsmixer mit bis zu 32.000 Umdrehungen (mein Kitchenaidblender: 10.000)
2 PS /1.680 Watt
Solide Verarbeitung
Stößel, noch dazu mit Temperaturanzeige
Zweiter Becher für Nussmuse (Zusatzbehör), ebenfalls mit Stößel
Tritan-Kunststoff, BPA-frei
Deutsche Ingenieurskunst gepaart mit italienischem Design, Kölner Firma
Vollendetes Design (das gab den Ausschlag für das Modell puro 4, die anderen puro-Bianco-Geräte haben die gleiche Leistung aber ein anderes Design)
Lautstärke ist aushaltbar und lt. Infos im Netz geringer als andere (Laut sind die Hochleistungsmixer alle)

Brauchen werde ich ihn für Smoothies, Eis und Nussmuse/Nussmilch. Das muss der draufhaben, sonst wären wir nie zusammengekommen.

Das Modell, für das ich mich entschieden habe, hat 8 Farben. Ich habe den Mann gefragt, welche Farbe ihm am besten gefällt. Er fand anthrazit ganz gut, aber auch weiß oder gelb oder rot. Ich habe dann den pinken Mixer gekauft. Purple. Falls Euch der Fotomann wieder leid tut - ich muss mir den Mixer jeden Tag angucken, ich bin diejenige, die ihn befüllt und bedient.
Er bekommt das Ergebnis im Glas mit Blume zu kosten. Und das ist grün oder gelblich oder rötlich oder weiß. Und lecker. Dann hat er wieder die Farben, die ihm gefallen. Gut, oder? Und offengestanden: ich wollte nur nett sein. Ich ahnte doch nicht, dass der einen Farbwunsch hat. Als Mann! Da kommt man doch nicht drauf. Der guckt sonst immer nur nach Leistung, nach etwaigen LEDs und ob es irgendwelchen coolen Gimmicks hat, über die er mit seinen Kumpels quatschen kann.

Zurück zum neuen Familienmitglied:

Seine technischen Daten finden sich hier: puro 4 Bianco GmbH & Co. KG


Hier steht er an dem Platz seiner Bestimmung:




hier mit dem breiten Nass-Trockenbehälter Square.







Rucola-Smoothie

Heute gab es übrigens einen Rucola-Smoothie. Aus dem Buch 'Obst, Gemüse & Kräuter Smoothies, von Siegrid Hirsch'.
Mit Rucola, Kapuzinerkresseblätter, Apfel und etwas Wasser. Der Mann trank seinen so, ich habe einen TL Agavendicksaft und etwas Hafermilch für meinen hinzugefügt, weil Rucola doch recht herb ist. Geschmeckt hat er uns beiden sehr gut.
Heute Abend war es schon spät, sonst hätte ich noch mehr Smoothies gemacht. Ich wollte meine Nachbarin nicht erschrecken. Die denkt sonst, das jüngste Gericht wäre nahe. Das will ich nicht, die ist echt nett. Apropos erschrecken, der puro Bianco ist relativ leise. Definitiv leiser als meine Kitchenaid.

Der puro ist höchst solide verarbeitet. Alles satt und rund, 1a-Qualität. Schon nach dem ersten Smoothie weiß ich, wir werden gute Freunde. Das hat Spaß gemacht zuzusehen, wie der mit dem Grünzeug und dem Obst umgeht. Eine wahre Freude! So muss ein Mixer mixen. Ich bin verliebt.

Die Bedienung ist intuitiv. Nichts Kompliziertes. Es gibt sechs voreingestellte Programme und die Möglichkeit, selbst Laufzeit und Geschwindigkeit einzustellen. Und natürlich die Pulsetaste.
Das Teil habe ich nach wenigen Minuten kapiert. Das soll was heißen, der Mann hat weit über 20 Fernbedienungen für sein Equipment, da grübele ich nach vielen Jahren noch, wo ich leiser, laut und aus schalte.



Kommentare:

  1. Uiuiui. Toll sieht er aus, aber für mich im Augenblick absolut unleistbar ;) Hach ja, das Studentenleben birgt so seine Vor-und Nachteile ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe ich gut, ich habe nicht umsonst über ein Jahr gezögert und hin und her überlegt.
      Der puro 1 hat übrigens exakt die gleiche Leistung, kann alles, was mein puro 4 auch kann, unterscheidet sich nur im Design. Er ist deutlich günstiger als meiner. Er kostet um die 450 Euro.
      Meiner kostete 599 Euro, mit dem Trockenbehälter zusammen 699 Euro.
      Der Nass-Trockenbecher passt auf alle Bianco-Geräte.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Hach, das ist wahre Liebe - dahinschmelz...
    lg
    die Adoptierte

    AntwortenLöschen
  3. Ich Doofi hab' schon zweimal in den letzten 5 Minuten amazon an und ausgemacht wegen der Sexbombe - aber, nö, das geht net....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hörte, es ging doch!? Willkommen im Club!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  4. Der Mixer ist ja wirklich ein Traum, und das auch noch in pink :) Der würde sicher super in meiner Küche aussehen ;) Bist du denn auch heute noch zufrieden mit dem Gerät?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianka,

      oh ja! Wir lieben das Teil! Volle Power und dabei das gute Aussehen. Sehr zuverlässig; lässt mich nicht im Stich. Alles geht blitzschnell; so schnell kann man nicht gucken.
      Ganz so häufig wie zu Beginn nutze ich ihn nicht mehr; aber immer noch regelmäßig und gerne.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen