Samstag, 22. Februar 2014

21.02.14 Kein Schokobrunnen aber neuer Laptop

Die Sache mit dem Schokobrunnen haben wir gestern nicht mehr hinbekommen, die Einrichtung meines neuen Laptops forderte ihren Tribut.
Das hier ist der erste Post vom neuen Rechner. Alles ungewohnt.
Da ich zudem noch beim Friseur war, blieb keine Zeit zum Kochen.

Es hat nur für Fritten gereicht, Salat (beides von meinem Lieblingsfrittenmann) und abends für einen Salat zu unserem Abendbrot mit Aufstrichen, Chorizowurst von Wheaty und sauren Gürkchen.


der Essig da drin könnte nicht vegan sein, das hinterfrage ich auswärts nicht (weiß eh keiner)
Der gemischte Salat


Bei dem Salat handelt es sich um eine Fertigmischung, ich habe Cocktailtomaten, Gurken, Apfel, Kichererbsen und mit Agavendicksaft karamellisierte Haselnüsse dazu gepackt. Das Dressing besteht aus Olivenöl, Sojajoghurt, weißem Balsamico, Salz, Pfeffer und frischen Kräutern. Dem Mann lege ich gerne eine Peperoni auf seinen Salat, das sieht nett aus und der isst das. (Ich wäre tot)

Der Mann hat den Auftrag, den nagelneuen Schokobrunnen zu suchen (der gehört ihm). Dann legen wir los.

Halten wir fest, ich habe die Haare schön, Fritten essen gibt einen Minuspunkt, zweimal Salat essen zwei Pluspunkte. Sich mit einem neuen Laptop erfolgreich herumschlagen ohne Heul- und Schreikrämpfe gibt 5 Pluspunkte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen