Sonntag, 16. Februar 2014

16.02.14 Auf Wiedersehen Nordsee, hallo Bonn!

Urlaubstage verfliegen im Flug; eine Woche war ich an der wunderschönen Nordsee, nun bin ich wieder daheim.
Wie ich feststellen durfte, lässt sich es sich dort vegan gut leben, vorausgesetzt, man hat eine Ferienwohnung und ist nicht nur auf Restaurants angewiesen. Wobei ich in einem Restaurant sehr lecker vegan gegessen habe. Das werde ich wieder besuchen, wenn mich mein Weg wieder dorthin führt. Das ist das La Primavera in Hooksiel.



Nach Heimfahrt mit zwei Besuchen/Stopps wollte ich abends nicht mehr kochen. Ich habe Pizza ohne Käse bestellt, selbst Wilmersburger zusammen mit Sojacuisine draufgemacht und kurz unter den Grill geschoben.


Bei einem der beiden Besuche während unserer Heimreise kamen meine Plätzchen zur Anwendung; ich denke, unsere omnivoren Gastgeber fanden sie lecker. Da war ich froh!

Kommentare:

  1. Oh wie schön :)
    Mein Freund und ich waren mal ganz spontan in Hooksiel und uns hing der Magen in den Kniekehlen. Wir waren auch bei La Primavera essen und es war himmlisch (bzw. unerwartet!) ;)

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ha! Super Katharina!
      Ich mag auch den Wirt, der hat eine ganze Weile sehr nett mit uns gequatscht. Er hat eine Veganerin in allernächster Nähe, deswegen wusste er gleich, worauf es uns ankommt.
      Was möglich ist, macht er möglich, sagte er.
      Ich wünschte wirklich, wir wären da noch mal hingegangen und nicht in das Fischrestaurant, wo es für mich nur heißes, ungewürztes, nacktes Gemüse gab.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. Ja, sowas ist immer ärgerlich. Die Leute geben sich zwar meistens Mühe, aber im Endeffekt kommt manchmal etwas dabei raus, was man für 1,30,- zu Hause mit Soße hätte hinbekommen. Das ist sehr schade, aber ich hoffe ja, dass diese ganze Vegangeschichte noch bis in den Norden und Süden vordringt und zwar so, dass es vielleicht ein einziges warmes Gericht gibt, welches sich ohne weiteres veganisieren lassen könnte.
      Ich fürchte mich schon ein bisschen vor dem Winterurlaub an diesem Jahresende. Da ist ja selbst jede Suppe aus einer Rinderkraftbrühe, ich fürchte, dass wird hart und anstrengend.

      Ach und, liebe Susi, schau mal hier: http://frau-von-blaubeer.blogspot.de/2014/02/blaubehimmelter-valentinstag-mit-einem.html

      Nur für dich ganz allein ... (na guuut und für die anderen Leser auch!)

      Liebe Grüße nochmal!

      Löschen
    3. so lieb, Katherine, so lieb! Habe schon auf Deinem Blog geantwortet!
      Tausend Dank! :-) Bin stolz. Ein Gedicht, ein Gedicht.
      Liebe Grüße
      Susi im Freudentaumel

      Löschen