Dienstag, 28. Januar 2014

28.01.14 Baba Ghanoush und Heidelbeerjoghurt

Unser Dessert von heute, Heidelbeerjoghurt


Endlich habe ich die restlichen Heidelbeeren aus dem Glas auch noch verarbeitet.
Das ist Sojajoghurt (Sojade Natur) mit Heidelbeeren, Vollrohrzucker und Vanillezucker. Alles gut mixen. Obenauf liegen geröstete Kokoschips und ein paar gefrorene Beeren.


Zum Mitnehmen zum Veganer-Filmabend habe ich eine große Schüssel Baba Ghanoush zubereitet, das ist arabisches Auberginenpüree mit Sesampaste (Tahin), Knoblauch, Zitronensaft, etwas Kümmel, Olivenöl, Salz und Pfeffer. Mein Rezept habe ich Euch hier verlinkt.
Ich habe heute die doppelte Rezeptmenge verarbeitet. Ihr blickt gerade auf vier Auberginen in ihrer allerleckersten Form.


Man (und frau) isst es kalt mit Brot oder auch mit Fingerfood, in Streifen geschnittenes Gemüse.
Vorsicht, ganz großer Suchtfaktor! Gesund außerdem. Abgesehen von den anderen guten Zutaten ist Tahin, dunkles, enthalten. Super gesundes Nahrungsmittel.

Heute Mittag haben wir den Rest der Nudelgemüsesuppe von gestern gegessen.


Kommentare:

  1. Hallo Susi!

    Ich hab's nachgebaut, das Baba - ich wollt's nicht teilen, mit nix und niemandem - mei, so lecker!!!!

    lg

    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. super!
      Ich finde sowieso, dass die Aubergine überhaupt nicht gewürdigt wird, wie sie es verdient. Ich gestehe, ich habe sie als Allesesserin nicht sehr beachtet. Das war gemein ihr gegenüber.
      Deswegen halte ich nun die Auberginenflagge hoch: Aubergine, Du bist ein geiles Gemüse!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen