Samstag, 28. Dezember 2013

28.12.13 Blaubehimmelt lebt 1 Jahr vegan



Kurze Unterbrechung der Winterpause aus aktuellem Anlass; heute bin ich ein Jahr vegan! 

Hurz!

Wenn Ihr jetzt ein Gedicht aufsagen wollt, oder einen kleinen Ausdruckstanz einlegen oder ein Bild malen wollt, heute wäre ein guter Anlass! 

Vor einem Jahr habe ich noch nicht geahnt, wie sehr sich mein Leben umstellen würde, als ich das Buch Vegan For Fit von Attila Hildmann bestellte. Ich habe die Challenge mitgemacht: vier Wochen keinerlei tierliche Produkte essen.
Ob ich hinterher weiterhin vegan essen würde, wusste ich damals noch nicht, aber ich habe es gehofft.
Diese Challenge war für mich die Initialzündung. Das Essen war zwar etwas aufwändig zu kochen und teilweise noch aufwändiger zu besorgen und auch nicht gerade günstig. Aber ich erlebte so manches Aha-Erlebnis.
Seit dem ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Nach der Challenge blieb ich bei der veganen Ernährung, und auch alle andere Bereiche wie Kleidung, Kosmetik und was alles dran hängt stellte ich um.
Das Kochen, das Überlegen und Planen und auch das Einkaufen machte mir viel Freude, Viele Vorurteile habe ich schnell begraben; zum Beispiel, dass sich Veganer kasteien und auf vieles verzichten müssen. Totaler (Tofu-)Quark. Oder, dass die vegane Ernährung teuer ist. Man kann sie natürlich teuer machen, kann man aber auch lassen.

Nach der Challenge mit den strikten Vorgaben kochte ich, wie ich lustig bin und alles, was ich früher gerne aß, veganisierte ich. Verschiedene Facebookgruppen rund um das vegane Essen inspirierten mich.
Am meisten hat mich beeindruckt, dass sich meine langjährige chronische Migräne im Schnitt von ca. 10 Tagen im Monat auf 2 – 3 Tage pro Monat verringert hat. Zudem sind Migräneanfälle deutlich schwächer und lassen sich besser medikamentös behandeln. Mit nur zwei oder drei Migränetagen im Monat spricht man auch nicht mehr von einer chronischen Migräne. Meinen Kopfschmerzkalender führe ich nicht mehr, wofür.
Meine Blutfettwerte sind erheblich besser geworden, vorher war ich die Patientin mit dem höchsten Cholesterinspiegel in der Praxis meines Hausarztes. Ich war der King of ungesund.

Mein Umfeld hat sich daran gewöhnen müssen, dass ich nun anders lebe als die Masse. Unterm Strich haben sich alle damit abgefunden. Manchmal bemerke ich noch ein genervtes Augenrollen bei der einen oder anderen Person, wenn ich mal wieder normale Milch ablehne oder sonst ein Produkt mit tierlichen Stoffen; aber das war es dann auch.
Angegiftet oder angegangen hat mich noch keiner, er wäre auch sehr schnell verloren und würde sich keinen Gefallen tun; wir Veganer haben nun mal die besseren Argumente.

Auswirkungen hatte meine vegane Umstellung auf verschiedene Bereiche, ich habe wieder mein altes Wunschgewicht und meine kleine Bauchfettschürze ist verschwunden. Meine Haare sind gesünder, weicher, glänzender, seit ich sie mit veganer Haarfarbe färbe und nicht mehr mit den klassischen chemischen Produkten des Frisörs.
Meine Reizdarmproblematik ist nicht mehr vorhanden. Ich fühle mich seelisch besser, habe deutlich mehr Freude am Leben als früher.
Ich bin sogar viel offener im Umgang mit anderen Menschen geworden. Wir laden erheblich mehr Besuch zu uns ein als früher. Dann denke ich mir was Leckeres aus und bekoche sie.
Mein ganzes Leben scheint entspannter und fröhlicher, bunter. Gesünder sowieso. Einige nette Veganerinnen und Veganer durfte ich kennenlernen, sie sind eine Bereicherung meines Lebens. Ich hätte nie vermutet, dass ich noch mal so viele nette neue Bekanntschaften, aus denen Freundschaften werden können, schließen werde.

Nach der Challenge, das war Ende Januar 2013, habe ich einen Blog angelegt. Da wusste ich dann, dass ich für immer vegan leben werde und wollte zeigen, dass eine Umstellung nicht schwierig ist. Ich wollte und will zeigen, wie vielfältig die vegane Ernährung ist, wie lecker und wie leicht zu kochen.
Dass mein Blog so gut ankommt, hätte ich nie für möglich gehalten. Die vielen Kommentare und die stets steigenden Zugriffszahlen erfreuen mich nach wie vor.
Dankbar bin ich meinen vielen treuen Leserinnen und Lesern von Blaubehimmelt, Veganköchen wie dem Heiner von Koch’s vegan oder Jérôme Eckmeier, oder dem Blog Die Umsteiger und vielen anderen Blogs und Facebookgruppen.
Danken möchte ich auch dem Hotel/Bio-Gasthaus Sonne in Simmersfeld, Nordschwarzwald (Familie Müller) und dem Hotel Nicolay in Zeltingen-Rachtig an der Mosel mit dem veganen Restaurant „Die Weinstube“. Beide Hotels kümmern sich unsagbar liebevoll und umfassend um vegane Gäste; in beiden Hotels wird fantastisch, kreativ und auf einem  hohen Niveau gekocht. Ich wünsche beiden Häusern stets volle Auslastung und liebe Gäste. Wir bleiben beiden Häusern treu und kommen wieder.

Großen Dank richte ich auch an ‚Lisbeth’; wir beide haben ungefähr zeitgleich auf vegan essen/leben umgestellt, uns immer ausgetauscht und auch in schweren Zeiten gegenseitig hochgehalten. Danke auch an meine Freundinnen vor Ort, die positiv auf meinen Wandel reagierten und gerne meine Gerichte essen und loben. Dank auch an meinen Sohn, der (als Hardcore-Omni) nicht müde wird, von meinem Essen zu schwärmen. (Trotzdem solltest Du Deine Mutter nicht fragen, wie man Putenschnitzel zubereitet. Dazu möchte ich keine Auskunft mehr geben, Du wirst das verstehen.)
Keiner von meiner Familie oder von meinem Freundeskreis kam mir blöd oder hat mich Witzen ausgesetzt. Ich weiß von anderen, dass das nicht selbstverständlich ist. Es freut mich, dass Ihr mich ernst nehmt. Danke schön.

Der allergrößte Dank geht an meinen Mann, der hat mich zu jeder Zeit und in jeglicher Hinsicht unterstützt. Von jetzt auf gleich wurde bei uns ausschließlich vegan gekocht/zubereitet, er hat mir immer die Stange gehalten, ist für mich in die Bresche gesprungen und hat anderen Skeptikern gegenüber äußerst deutlich gemacht, wie sehr er meine Küche und unsere neue Lebensart zu schätzen weiß.
Häufig erzählt er allen, die es wissen wollen oder nicht wissen wollen, dass ich vegan koche, er zeigt (wenn die anderen nicht schnell genug wegrennen können) sogar Bilder auf seinem IPad von meinen Kreationen und wirbt für meinen Blog. Er ist ein bisschen wie eine stolze Mutter, die jedem mitteilt, dass ihr Kind ganz toll Geige spielen kann. Zudem macht er ca. 95% aller Fotos für meinen Blog, was nicht immer einfach ist. Denn so bald er fotografiert, fällt mir oft noch ein, dass noch etwas fehlt, für das perfekte Bild.
Er steht hinter mir wie der berühmte Fels in der Brandung. Also Mann, ich danke Dir von Herzen! Ohne Dich hätte ich es schwieriger gehabt, keine Frage. Danke, dass Du da bist und dass Du bist, wie Du bist.

Das vegane Jahr war ein voller Erfolg und das erste von vielen, die folgen werden. Ich kann alle nur ermutigen, es mit der veganen Umstellung anzugehen, es lohnt sich in jeder Hinsicht.
Ich – wir – möchten nicht mehr zurück. Nie mehr würden wir aufgeben wollen, was wir gewonnen haben.

Go vegan! Vegan, zum Wohle der Menschen, der Tiere und der Umwelt

Danke an alle, die mich begleitet haben in diesem Jahr! 

Ich werde berichten wie es weitergeht, bleibt dran, bleibt mir gewogen!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Susi,

    meinen herzlichsten Glückwunsch zu Deiner konsequenten "gesunden" Ernährungsweise! Ich ziehe meinen Hut vor DIR!
    Es ist schön zu lesen, wie sich Dein Leben im positiven Sinne verändert hat. Allein dafür hat sich die vegane Ernährung gelohnt. Und die Tiere danken es Dir ebenso!

    Spannend finde ich nach wie vor, dass Du Deine Migräne-Attacken so sehr reduzieren konntest.
    Wie Du sicherlich weißt, leide ich ebenfalls furchtbar unter Migräne. Du bist mein großes Vorbild. Ich
    habe meine Ernährung auch schon sehr verändert, esse sehr viel Gemüse & Obst und nur noch ganz selten Wurst/Fleisch. Joghurt's habe ich von meinem Speiseplan ganz gestrichen. Ich bin also auf einem guten Weg, den ich in 2014 noch etwas konsequenter gehen möchte !

    Dir wünsche ich weiterhin so viel Lebensfreude & Energie wie bisher!

    Alles Liebe & Gute
    wünscht Dir
    Anfrieda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Anfrieda, ich frage mich nach wie vor, was nun genau den Ausschlag gab, dass meine Migräne so deutlich besser wurde, ich weiß es einfach nicht. Eine Mutmaßung ist, dass mir Soja gut tut. Mein Sojaanteil ist recht hoch, glaube ich. Das vertrage ich sehr gut.Da sind Phytoöstrogene drin, kann sein, dass die sich auf meine Migräne günstig auswirken. So mancher VeganerIn hat Besserung bei Kopfschmerzen erfahren, aber nicht alle.
      Es gibt einen Film, in dem ein amerikanischer Wissenschaftler, ein Arzt, über Zusammenhang von Gesundheit und rein pflanzlicher Kost referiert (den Tierschutzaspekt mal außen vor gelassen), der erwähnt das auch, mit Schmerzreduktion bei z.B. Rheuma, Athrose und auch Migräne. Sowie Besserung der ernährungsbedingten Form von Diabetes und vieles mehr. Ich muss das noch mal suchen und verlinken, hochinteressant.
      Ich bin also kein Einzelfall. Wobei ich schon sagen muss, dass ich bislang noch von keinem Fall gelesen habe, wo eine Besserung der Migräne so deutlich war wie bei mir, und zwar vom Beginn der Umstellung bis heute.
      Das wünsche ich Dir auch, dass Du da weniger mit zu tun hast, es ist eine sch.... Erkrankung.
      Dir auch ein gutes neues Jahr und viel Erfolg bei Deinen Vorhaben!
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  2. susi, das hast du sehr schön geschrieben und ich freue mich, daß du ein tolles jahr erlebt hast, in einem verständnisvollem umfeld lebst, dein mann und dein sohn dein essen und dich lieben. das alles klingt sensationell schön und kann andere nur dazu animieren, es dir gleichzutun (auch wenn nicht jeder so ein glück haben kann mit so tollen menschen um sich herum ;-) ich freue mich, daß es dir jetzt - vegan! - so viel besser geht - das zeigt doch wieder einmal mehr, daß es genau der richtige weg ist (auch oder gerade für chronisch kranke) juchuuu :-) alles gute für dich zu deinem ersten vegan-geburtstag und natürlich auch für das kommende jahr. einen guten rutsch und liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo e.m., klar, ich habe auch viel Glück mit dem Umfeld, keine Frage! Manche leiden echt mit der Familie und müssen ständig um ihren Standpunkt kämpfen. Schlimm finde ich immer, wenn das noch sehr junge Menschen sind, die in Abhängigkeit von der Eltern bzw. bei den Eltern leben, das tut mir immer sehr leid.
      Mein Glück ist, dass der Mann schon über ein Vierteljahrhund aus ethischen Gründen auf Fleisch und Wurst verzichtet, von daher hat er schon einen ganz anderen Hintergrund als Omnis; der ist viel sensibler und offener für das Tierschutzthema.
      Jedenfalls bin ich sehr dankbar für mein Umfeld, selbstverständlich ist es ja nicht.

      Ich glaube auch fest, das eine überlegte,ausgewogene vegane Ernährung definitiv positive gesundheitliche Auswirkungen hat.

      Danke schön für Deine Glückwünsche, Dir auch einen guten Rutsch und alles Liebe für das neue Jahr!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen! Ich freue mich immer wieder über neue Blogposts und Inspirationen von Dir :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das freut mich!
      In Kürze kommt ein ganzer Haufen Bilder auf Euch alle eingestürmt. Zwar kein eigenes Essen sondern ein 'bereitgestelltes', aber vegan und herrlich ansehbar. Das sollte auch inspirieren, mich hat es jedenfalls sehr inspiriert. Und geschmeckt hat es auch, ganz doll.
      Ferner kommt in Kürze wieder die Dezemberbilanz und die Jahresbilanz, da versuche ich alle unterschiedlichen Gerichte des Jahres hintereinanderweg aufzulisten. Alles im Sinne von: seht, das kann man alles vegan essen. Es geht über Gras, Bambus, Moos und Salzlecksteine weit hinaus. :-) Da das alles ein wenig Zeit und Arbeit braucht, befinde ich mich noch drei oder vier Tage in Blogpause. Im Hintergrund arbeite ich schon daran. Es tut sich also bald wieder was, hier bei Blaubehimmelt.
      Liebe Grüße und Dir einen guten Rutsch
      Susi

      Löschen
  4. hallo!
    ich wollte dir mal ein großes lob auf deiner seite lassen. ich bin zufällig bei youtube auf einige videos von dir gestolpert (vegan box) und habe mir einige davon angeschaut. ich finde deine art wie du dich und die inhalte deienr vidos präsentierst total lobenswert. die meisten "food blogger" stellen sich meienr meinung anch viel zu oft selbst in den vordergrund und wirken dabei sehr künstlich. bei dir ist das total anders. du wirkst sehr gelassen und natürlich und auch deine lockere art wie hier zu schreiben finde ich klasse. ganz großes lob an dich!!! mach weiter so!

    liebe grüße

    nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank Nathalie! Wenn ich natürlich rüberkomme, freut mich das, dabei bin ich schon etwas nervös, wenn ich gefilmt werde.
      Ich werde weiter so machen, klar! I do my very best. :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  5. Du machst das super!!! Auf viele weitere Jahre! Ich stoße mit dir an, und erwarte einen "Gegenbesuch" zu meinem einjährigen in drei Monaten *zwinker*
    Bei mir hat sich gesundheitlich ja ähnlich viel getan, wie bei dir. Das ist neben dem Schutz der Tiere sicher unser größter Erfolg!!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das denke ich auch, das hätte ich vorher nicht zu hoffen gewagt, dass sich Einiges tut, gesundheitlich.
      Von den Tieren gar nicht erst zu reden, denke, wir haben schon eine ganze Menge verschont.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  6. Herzlichen Glückwunsch! Es ist schön zu lesen, wie Positiv sich alles verändert hat, das gibt mir Mut, dass ich nach meinem Einjährigen, was ich in knapp 2 Monaten erreiche, auch noch immer weiter machen will.
    Vegan 4 ever !

    LG Naninchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Naninchen! Ich finde, es wird immer leichter und selbstverständlicher. Richtig zurück könnte ich wohl gar nicht mehr.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  7. http://www.youtube.com/watch?v=hCkJ7_Libww Hurrrrrrrz! Liebe Grüße! Moni Grein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist echt mit das Größte, das von Hape. Immer wieder herrlich, wie er die Leute vorführt.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  8. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Ich lese sehr gerne hier mit und Dein Blog inspiriert mich sehr (obwohl ich bisher "nur" vegetarisch mit veganen Tendenzen bin und meine Familie omni is(s)t).

    LG - Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Alex, so ist der Blog gedacht. Freut mich, wenn es gelingt. :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  9. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Herzlichen Glückwunsch :-)
    Bei mir ist es auch schon bald soweit, vielen Dank für deine leckeren Inspirationen
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schön Silke! Es ist Hammer, schon ein Jahr her. Das geht so schnell. So schnell kann man nicht gucken. Wer weiß, was wir noch alles zustande bringen in 2014, wir laufen uns alle gerade warm!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  10. Einfach nut toll! Was für ein wunderbarer Post! Ich gratuliere von ganzem Herzen zu diesem Wandel und wünsche alles gute weiterhin! ^^
    Toll das es so gut funktionieren kann, grade im Umfeld und mit Deinem Mann... wunderschön wie sehr er Dich unterstützt, ich bin ganz gerührt. ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mama Mia, ja, das musste ich alles mal sagen und mir selbst vergegenwärtigen. Selbstverständlich ist das nun leider nicht, da habe ich schon viel Glück mit Mann, Familie und Freunden.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  11. Auch einen herzlichen Glückwunsch von mir, schöner Beitrag/Rückblick (hatte ein Dauergrinsen auf dem Gesicht als ich das gerade las)...bitte immer weiter so! Und ich weiß genau (oder sagen wir mal, ich glaube es zu wissen), wie Du Dich nach einem Jahr vegan fühlst!!!! Ich hatte Anfang Dezember mein 2jähriges...es wird immer einfacher und selbstverständlicher!
    Also liebe Susi, ich bleibe Dir auf jeden Fall gewogen und lese fleißig weiter mit!
    Guten Rutsch wünscht Sonja aus HH

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Sonja, herzlichen Glückwunsch meinerseits zu Deinem zweijährigen Veganjubiläum!
      Dir auch einen guten Rutsch in ein weiteres zufriedenes veganes Jahr!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  12. Liebe Susi, danke für diesen schönen Post! Du spricht sicher nicht nur mir aus der Seele mit Deinen Erfahrungen. Am meisten freut mich, dass es Dir mit der veganen Lebensweise so gut geht - ich fühle mich damit auch viel glücklicher und ausgeglichener. Und Dein Mann ist ein Toller! Da haben es sicher nicht alle so leicht :-)
    Ich freue mich schon auf Deinen Blog in 2014 und wünsche Dir bis dahin einen guten veganen Rutsch und für das neue Jahr weiter so viele glückliche, erlebnisreiche und gesunde Tage!
    Alles Liebe aus Hamburg, Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi,

      erst kuerzlich bin ich auf deinem Blog gelandet, und seit dem schaue ich fast taeglich/bedingt auch durch die freien Tage, nach News. Schoen, dass du diese Idee hattest, zu teilen; konnte schon viel Brauchbares entnehmen ;-).. lieben Dank. Dein Statement von gestern ist interessant.. bezueglich Gesundheit usw... sei www.provegan.info als Wissensquelle allen Veganern empfohlen.
      Alles Liebe, Christina

      Löschen
    2. Danke Jule, der Mann ist toll (ich habe es ihm ausgerichtet), ich bemühe mich, ihn gut zu pflegen. Der hat es nicht immer leicht mit mir.
      Dir auch ein gutes neues Jahr und einen schönen Jahreswechsel!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    3. Liebe Christina,
      besten Dank! Die Seite provegan mag ich auch, dort steht viel Interessantes für mich.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  13. Liebe Susi,
    herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! Bald sind mein Mann und ich auch ein Jahr vegan und auch wir können jetzt schon sagen, dass es eine der besten Entscheidungen unseres Lebens war. Das Essen schmeckt noch besser als jemals, die Freude daran hat sich nach der schon begeistert gefeierten Umstellung auf vegetarisch nun nochmal exorbitant gesteigert.
    Leider sind wir auch schon von Freunden/Bekannten doof angegangen worden, aber das schreibt mein Mann einem Ausbruch des schlechten Gewissens des Gegenübers zu und nicht uns (Kompensation des Gegenübers durch Aggression). Ein Zurück können wir uns nicht mehr vorstellen.
    Auch dein Blog hat dazu beigetragen, uns die Umstellung zu vereinfachen. Ich habe schon so viel nachgekocht von dir weil wir festgestellt haben, dass wir den gleichen Geschmack und die gleichen Maßstäbe haben zu scheinen.
    Ein offensichtliches Fazit für mich ist auch: zu Hause schmeckts am besten :) Inzwischen hat sich die veganisierung daheim so eingespielt, dass sie keinerlei Problem mehr in irgendwelcher Hinsicht darstellt. Erst wenn man die Haustüre von aussen schließt bekommt man überhaupt "Probleme".
    Ich wünsche dir und deiner Familie noch eine schöne Jahresendzeit und einen guten Übergang ins nächste Veganjahr!
    Ganz liebe Grüße an dich und deinen Göttergatten
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schön Heike, kann ich alles unterschreiben.
      Dir auch guten Rutsch ins neue Jahr!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  14. Wie schön! Und du hast einen wunderbaren Mann :)
    Alles Liebe!
    Avilia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Avilia, ich richte es ihm aus, das baut ihn auf.
      :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  15. Richtigstellung: Der Sohn hat sich heute bei mir beschwert, dass er mich nie nach der Zubereitung von Putenschnitzel gefragt hat, sondern dass es sich damals um Schweinerouladen handelte. (Die ich übrigens nie gemacht habe, dazu habe ich ihm sowieso nichts sagen können).
    Er möchte nämlich nicht, dass Ihr denkt, er könnte nicht kochen. Kann er nämlich.
    Jetzt wisst Ihr Bescheid!

    AntwortenLöschen
  16. Auch von mir noch an dieser Stelle alles liebe zu deinem veganen Jahrestag. Hab ich schon mal erwähnt, dass es mich stört, dass Rechtschreibkorrekturen das Wort vegan oder dessen Ableitungen nicht zu kennen scheint und mir immer als Falsch markiert. Dabei ist es doch sooo richtig!
    Das ist doch eine Frechheit.
    Aber ich komme vom Thema ab.
    Liebe Susi, auch hier von mir nochmal ein dickes Dankeschön für dich als Person und aber auch ganz speziell dafür, dass du dir die Mühe mit dem Blog machst. Es macht einfach so viel Spaß an eurem Leben teilzuhaben.
    Und ich freue mich schon sehr auf die Fotos vom Urlaubsessen.

    Liebe Grüße
    Lisbeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch Windows muss das noch lernen, dass vegan die Zukunft ist und das einzig wahre Warsteiner. Kommt noch, nur Geduld! :-)
      Danke für Deine Glückwunsch und Deine lieben Worte.
      Mit den Fotos kann ich seit eben dienen, das war eine Menge, ich bin ganz platt.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen