Sonntag, 15. Dezember 2013

15.12.13 Weihnachtlicher Brunch daheim mit Familie

Zum dritten Adventssonntag haben wir zum weihnachtlichen Brunch drei Familienmitglieder eingeladen, eines war leider verhindert. Wir waren somit zu viert, plus einem Baby inside und plus Hund. Gestern am späten Abend habe ich noch gekocht und gebacken, aber alles ganz tiefenentspannt.
Ich weiß nicht wieso und warum, ich ruhe im wahrsten Sinne des Wortes in mir, ein Zustand, den ich bislang nie im Leben erreicht habe. Nicht fünf Minuten, in denen ich mich sorgte ob alles funktioniert und alle zufrieden sind oder in denen ich in Hektik verfalle. Nichts, nur Gelassenheit und Vorfreude. Freudiges Planen.


die Tütchen meines Adventskalenders werden immer weniger. Das Bild hat meine Freundin gemalt.

Adventsbrunch 1. Vorhang

 

Die Speisenkarte, alles vegan:

normale Brötchen, Mehrkornbrötchen, Roggenbrötchen, Sonnenblumenkernbrötchen, Kürbiskernbrötchen (alle v. Kamps und alle vegan lt. Vegan-Liste für Kamps, Region West), Alsan Bio, meine Teewurst und meine Leberwurst (beide Rezept v. Blog Die Umsteiger), Chocoreale Duo (zweifarbige Schokocreme), Erdnussmus Crunchy, Karamellsirup, Löwenzahnsirup, Himbeerkonfitüre von Alnatura, selbstgemachte Kirschkonfitüre von meiner Freundin, Paprika-Chili-Aufstrich und Senf-Rucola-Aufstrich jeweils von Alnatura, Vier-Pfeffer-Aufstrich von Zwergenwiese,
Vegan Slices Salami von Wheaty, Papillonwurst von Taifun, Veggie-Aufschnitt von Aldi, Wilmersburger Paprika-Käse, Oliven grün und schwarz, Wildtomaten, Tomatenstücke mit Salz und Pfeffer, gemischter Salat, Obsthäppchen aus Kiwi, Mango, Kaki. Sojamilch, Rohrohrzucker, Kaffee und Roiboos-Karamel-Tee, Mineralwasser, Bionade, Traumstücke mit Zucker/Zimt, Schoko-Weinbrand-Trüffel und Erdnuss-Schoko-Crunch-Kugeln (Hildmann, VFF), selbstgemacht.



Danach haben wir eine Zwangs-Esspause eingelegt. Ich ordnete derweil was zu ordnen war, der Hund ist mit den anderen Gassi gegangen, die wollten gerne raus!

2. Vorhang


Ein Topf Gelbe Linsensuppe verlangte ihre Aufmerksamkeit. Aufgrund der winterlichen Temperaturen habe ich abweichend von diesem Rezept noch etwas Ingwer in der Suppe versenkt.
Salat, Oliven, die Wildtomaten und auch die Traumstücke und etwas Obst habe ich auch wieder hingestellt. Auf die Suppe haben wir Kürbiskernöl, Hafercuisine und Basilikum gegeben.


weihnachtliche Traumstücke, mit Zucker und Zimt

Schoko-Weinbrand-Trüffel, Erdnuss-Schoko-Crunch
Ursprünglich habe ich noch Antipasti anbieten wollen; eine rustikale Bauernpfanne mit Tofu-Rührerei und Avocadospalten mit Kaviar; aber das hätte keiner mehr essen können. Wir standen bereits kurz vor dem Platzen.
Netterweise meinte das (omnivore) Familienmitglied mit Baby inside beim Verabschieden zu mir, der Beweis wäre erbracht, veganer Brunch ist lecker! Ich bin hocherfreut. Ja, der Meinung sind wir auch, und wie! *leisewissendlächel*

Das war schön! Ich könnte immer weiter kochen und überlegen und zusammenstellen und betüddeln. Das macht mir so viel Freude, glaubt man gar nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen