Samstag, 7. Dezember 2013

07.12.13 Pilzschnitzel mit Rahmgemüse

Schnelles Pilzgericht heute Abend,

Pilzschnitzel mit Rahmgemüse




Für Zwei

Rahmgemüse

350 g Gemüse, hier: Mischung aus Kohlrabi, Möhren und Zucchini
1 EL Öl
1 kleine Zwiebel
125 ml Sojacuisine (oder Hafercuisine)
Salz
Pfeffer
1 EL Hefeflocken
1/2 Frühlingszwiebel

Das Gemüse in kleine schmale Stifte schneiden. Die Zwiebel fein würfeln und in Öl andünsten. Das kleingeschnittene Gemüse hinzugeben. Mit Sojacuisine aufgießen und ca. 16 Minuten bei geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe dünsten.
Anschließend salzen, pfeffern und die Hefeflocken unterrühren. Mit ein paar Frühlingszwiebeln dekorieren


Pilzschnitzel

Vier große Austernpilze
2 EL Mehl
etwas Sojamilch
etwas Panade (hier: selbstgeriebene Brötchen)
Salz
Pfeffer
3 EL Öl

Die Austernpilze ggf. von Verunreinigungen mit einem Küchenkrepptuch vorsichtig befreien.
Das trockene Ende abschneiden.


Aus Mehl, Sojamilch, Salz und Pfeffer eine dickflüssige Mehlsoße rühren, die Pilze darin wenden und anschließend in der Panade wälzen und selbige gut andrücken.
In heißem Öl in der Pfanne drei bis vier Minuten von jeder Seite bei mittlerer Hitze (hier Stufe 8 von 12) anbraten.


Sehr lecker und knusprig die Panade, zart der Pilz! Schöner Biss. Sanft im Abgang.
Kleiner Scherz am Rande, ist hier kein Abgang außer meiner, denn Ihr vergnügt Euch noch ein wenig im Netz, ich trotte wieder in die Küche und bastele Alkoholpralinen.
Wenn es nicht zu spät wird, stelle ich sie heute noch ein (Schoko-Weinbrand und Früchte-Rum), sonst morgen Früh!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen