Freitag, 29. November 2013

29.11.13 Skandal, Blaubehimmelt marschiert nackt, aber mit Schal und Mütze..!

Wie es immer so kommt im Leben, ich hätte ja nie gedacht, dass ich Euch jemals hier ein Nacktbild von mir einstellen würde! Aber was will man machen, wenn es um Tierrechte geht, dann muss man Flagge zeigen!

Nacketar Blaubehimmelt zeigt Haut. Gegen Pelz.
Wenn Ihr die Bildunterschrift anklickt, könnt Ihr gleich mitmarschieren. Je mehr desto besser! Das ist eine Aktion von Vier Pfoten.

Ganz nackt bin ich nicht, Ihr werdet es auf dem Foto bemerkt haben, ausgefuchst wie Ihr seid. Denn: mein neuer veganer Schal, meine Mütze und meine Stulpen sind vorhin angekommen! Letzte Woche habe ich davon erzählt. Gisela hat sie mir gemacht! Bin glücklich!

Gisela findet Ihr hier unter dem Link, auf Facebook, sie strickt/häkelt wunderschöne Mützen, Schals, Stulpen die vegan sind. Bei ihr findet Ihr viele Beispiele und Mustermützen. Sie handarbeitet für einen sehr guten Zweck, denn sie unterstützt mit dem Erlös das Tierheim Husum. Klasse Idee, wie ich finde.

Nie habe ich lieber für ein Mützenset bezahlt. Die Sachen sind toll, dick, warm, weich und von der Form, wie ich sie wollte. Bei der Farbe haben wir uns lange beraten, ist gut geworden!

Leider ist der Mann immer noch nicht hier, heißt, er kann mich nicht im neuen Set knipsen.

Aber auch da wusste ich mir zu helfen, der Hund lag gerade gut.....sorry, Liebelein, halte mal kurz still....


und hat die kurze Dekoration geduldig hingenommen.
Bevor ich hier wütende Mails bekomme und jemand mit Wasserpistolen auf mich schießt: ich habe sie für den Einsatz mit zwei Nüsschen bezahlt. Guter Deal, oder! Sie hat nicht gelitten. Im Gegenteil, sie hofft auf mehr Bilder und mehr Walnüsschen.

Den Schal wollte sie übrigens nicht mehr rausrücken, ich musste ihren schweren Kopf anheben.



Also wenn Ihr warm, vegan und weichbemützt -beschalt durch den Winter gehen wollt, fragt bei Gisela an! 
Dann bekommt Ihr ein schönes handgemachtes veganes Unikat und unterstützt zusammen mit ihr die Tiere, das Tierheim kann jede Hilfe gut gebrauchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen