Samstag, 2. November 2013

02.11.13 Das Glück hat einen Namen: Brunch im Mae's, Bonns erstes veganes Café!

Heute ist ein großer Tag! Wir waren beim allerersten Samstagsbrunch in Bonns erstem rein veganen Café zu Gast. Es hat den schönen Namen Mae's und liegt in der Bonner Südstadt, ganz in der Nähe vom Zentrum, nur zwei Minuten Gehweg vom botanischen Garten entfernt.
Mae's hat am 26. Oktober 2013 eröffnet, mit großer Spannung von Bonns VeganerInnen erwartet.

Endlich, endlich, endlich, Bonn ist um ein kulturelles/kulinarisches Angebot reicher, der Anfang ist gemacht. Und wie er gemacht ist; eine tatkräftige junge Frau mit dem Herz auf dem rechten Fleck hat sich getraut und uns VeganerInnen und Veganinteressierten mit Eröffnung dieses Cafés beglückt.

Fakten, Fakten, Fakten:

das Mae's, in der ehemaligen Kaffeerösterei Zuntz selige Witwe
Mae's
Königstr. 78
53115 Bonn


Die Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag von 10.00 - 18.00 Uhr
Freitag von 10.00 - 22.00 Uhr
Samstag Brunch von 9.00 - 16.00 Uhr (bitte reservieren)

Rein pflanzlich und laktosefrei, täglich glutenfreie Alternativen. Wechselndes Tagesangebot. Cupcakes, Kuchen, Quiche, Chili sin carne und mehr. Auch zum Mitnehmen!

Genug der Fakten, hier unsere Fotos

ein Teil des Buffets
sowohl veganer Käse als auch vegane Wurst schmecken hervorragend
Nudelsalat
Tablett mit Konfitüren und Speculoos (Aufstrich, der schmeckt wie Spekulatius, süchtig machend)
Aufstrich mit getrockneten eingelegten Tomaten, superb
Salatteller
Cupcakes
der Mann wählte Eifeler Landbier vom Fass, ich (Soja)Milchkaffee

Tofu'rührei', Brot mit Speculoos, etwas Ratatouille, Nudelsalat, veganer Käse

Chili sin carne, Tofu'rührei', Baked Beans, Brot, Ratatouille

...hach!....

charmant, charmant!
Anke Cox, Inhaberin des Mae's - sie werde ich heute in mein Abend-Dankesgebet einschließen

ein schönes Veganermotto
Nicht auf den Bildern zu sehen sind die Tofuwürstchen, Kartoffelpuffer mit Apfelmus und Cookies. Und die Müsli- und Joghurtecke. (Das habe ich alles nicht mehr probieren können, sonst wäre ich seitlich vom Stuhl gekippt, auf den Hund drauf. Ich war schon dankbar, dass meine Jeans Stretchanteil hat. Ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte Mal auswärts derart reingehauen habe. Ich konnte einfach nicht aufhören, ich hätte am liebsten alles probiert.)

Ein Bild von meinem Sekt fehlt auch. Endlich veganer Sekt in einem Lokal. Dass ich das noch erleben darf. Mae's macht's möglich.

Der Brunch kostet aktuell 12,00 Euro pP + Getränke.

Für das Angebot mehr als fair, finde ich. Guter Preis! Wir fanden alles sehr lecker, vielseitig, mehr als genug. Ständig wurde nachgelegt. Platte leer gab es nicht! Süß, salzig, fruchtig, scharf, cremig, alles dabei!
Gefallen hat uns auch das Team des Mae's, sehr freundlich, schnell, aufmerksam. Herzlich! Auch das Café selbst ist sehr schön eingerichtet, hell und freundlich mit einigen Überbleibseln der ehemaligen Kaffeerösterei Zuntz selige Witwe.

Als ich nachher aus dem Café kam hätte ich am liebsten meine Faust in die Luft gestreckt und laut "Jaaaa!!!" geschrien, so happy war ich. Entschuldigt meine Euphorie, aber für mich (uns!) war das heute eine ganz große Freude, hier zu brunchen. Ganz klar: wir kommen wieder. Wir bringen Verstärkung mit!
wer kugelt mich heim?
Lang lebe das Mae's und sein Spitzenteam!

Kommentare:

  1. Wow, das hört sich echt super an!
    Ich glaube, wenn ich den Rest meiner Familie (Mann und zwei kleine Kiddies) überreden kann, werd ich dort auch mal brunchen!
    Danke für den tollen Bericht!

    Alles Liebe

    Jackie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wäre bestimmt gut! Ich wüsste jetzt nichts, was Mischköstlern nicht schmecken könnte. Okay, bei 'Tofuwürstchen' kommt man darauf, dass etwas anders ist, aber ansonsten schmecken die Gerichte nicht anders als woanders auch. Alles einfach gut. Es war auch ein Kind da. Wenn die die niedlichen Cupcakes sehen werden sie sowieso hin und weg sein.
      Und Bier z.B. ist Bier, wenn da keine Fischblase drin war (!) sollte das Omnivoren eigentlich doch nur beglücken. Also, nur Mut!
      Sehr charmant da.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Kann ich nur bestätigen! Wir waren bei der Eröffnung dabei und seitdem auch schon wieder da. Die Cupcakes sind ein Genuss! Die Spekulatius Creme ein Traum (die ist aber gekauft), der Käse unglaublich gut. Wir machen auch schon kräftig Werbung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hörte von der Speculooscreme vorher schon viel, dachte aber, dass ich sie nicht mögen würde, weil ich keinen Spekulatius esse. Nur gut, dass ich die Creme probiert habe. Ein Genuss in Tüten. Sowas von süchtig machend, Offenbarung!
      Derzeit scanne ich vor meinem geistigen Auge wer von Familie und Freundeskreis (alles Mischköstler) aufgeschlossen genug ist und mit uns dort brunchen könnte. Dass die hinterher alle zufrieden sein werden weiß ich jetzt schon.
      Ein Aspekt, der in meinem Beitrag nicht zum Tragen kam: ich fand es schön, die anderen Gäste zu sehen. Waren das auch alle Veganer, Veganerinnen oder Veganinteressierte? Ich fühlte mich gleich wohl mit den anderen. Da brauchte ich mich mal nicht als seltsames Alien zu fühlen.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Boah sieht das alles lecker aus :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir hatten leider nur eine Handykamera, der richtige anständige Fotoapparat lag daheim. Der Aufbruch kam plötzlich, wir haben ihn vergessen. Wie blöd. Sonst wären die Fotos noch viel besser geworden. Aber nicht sehr schlimm, wir werden dort wieder brunchen und neue, bessere Fotos machen.
      Und ja, das sieht alles lecker aus und war es auch; richtig gut
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen