Sonntag, 27. Oktober 2013

27.10.13 Frühstück auswärts, Wedges u. Tzatziki, Schnittchen, Maronen

Heute war das Frühstück zu dem wir eingeladen waren. Ich habe mein Frühstücks-Survival-Täschchen für den kleinen Veganer gepackt damit ich was zu essen habe. War klug, sonst hätte ich ganz blöd im Regen gestanden.

In meiner Tasche war Mett (Eckmeier), Zwiebeln, Teewurst und Leberwurst (Umsteiger). Zudem Alsan und Sojamilch. Alle drei Sachen habe ich gestern auf Vorrat zubereitet.
Die Brötchen haben wir mitgebracht. Da weiß ich, dass meine Sorte vegan ist.

Leider habe ich vom Frühstück selbst nur diesen kleinen zufälligen Fotoausschnitt, wir haben nicht daran gedacht meine genialen leckeren Werke zu fotografieren.

Macht aber nichts! Abends habe ich meine Sachen noch mal daheim aufgetischt, Bild folgt gleich.


Das war unser Mittagessen, Kartoffel- und Kürbiswedges aus dem Ofen mit Rosmarin, Thymian, Salbei und geräuchertem Paprikagewürze sowie Gyrosgewürz.
In Tateinheit mit Tzatziki. Da war allerdings nur eine ganz klitzekleine Knoblauchzehe drin, weil wir nachmittags noch auf eine Veranstaltung gefahren sind. Ich wollte den Saal ungern für mich alleine haben...


Abends nach dem Konzert habe ich ein paar Spießerschnittchen gemacht. Die 70er lassen grüßen.

von oben nach unten Leberwurst, Teewurst, Mett m. Zwiebeln
 

Und hier sind leckere riesengroße ofenheiße Maronen, damit schließe ich diesen herbstlichen Tag ab:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen