Samstag, 19. Oktober 2013

19.10.13 Pizza, Kartoffelsalat und Dessert-Test Fruchtdessert v. Sonnentor

Gestern Abend gab es bei einer Geburtstagsfeier im Familienkreis eine (bestellte) Veggie-Pizza ohne Käse für mich. Ich finde, diese käselosen Pizzen schmecken immer besser als es sich anhört. Die hier war äußerst gut. Mit Extratomaten; soll ja nicht trocken schmecken.


Heute:
Kartoffelsalat und Wiener Würstchen


Von der Herstellung des Frikassees hatte ich noch Erbsen über, denen habe ich großherzig in meinem Kartoffelsalat Asyl gewährt.
Die Würstchen sind von Taifun. Sie werden wenige Minuten in heißem Wasser erwärmt. Wir finden sie gut! Sehr gut. Sehr angenehmer, tatsächlich wienerle-ähnlicher Geschmack, passende Konsistenz. Haut war auch gut. Fest aber nicht zu hart, nicht gummigartig, nicht trocken. Keine Ahnung, wie die das hinbekommen. Ganz klar: endlich mal wieder ein Nachkaufprodukt. Das ist schwierig mit den Fleisch- oder Wurstersatzprodukten. Schön, dass ich mal wieder was Gutes gefunden habe. Das ist eine kleine Packung mit sechs Miniwürstchen. Für uns ausreichend. 1,99 Euro bei Alnatura.


Weniger erfreulich ist der Test des Apfel Johannesbeer-Fruchtdesserts der Firma Sonnentor. Eine Produktprobe für 250 ml fertiges Dessert lag meiner Vegan-Box bei.
Das ist ein Pulver, wird ins kalte Wasser geschüttet und dann aufgekocht, 5 -7 Minuten kochen lassen.
Dann genießen, steht  auf der Anleitung. Ob heiß, oder warm, oder kalt - Sonnentor schweigt sich aus. Wir aßen das Fruchtdessert lauwarm.


Leute, Leute. Das ist nicht Fisch, nicht Fleisch! Ja doch, ich weiß, ist ja auch vegan...
Aber echt, ich brauche das nicht. Wird nicht dick, nur seltsam suppig, schmeckt nicht sonderlich süß, kaum fruchtig, nicht säuerlich. Nur lahm. Dazu stören die kleinen Fruchtkernchen der Johannisbeere in der Fruchtsuppe.
Etwas 'Nichtssagendes' kochen ist in meinen Augen ein Todesurteil. Das ist ähnlich wie wenn du einen Freund fragst, wie er deinen geliebten wundervollen aufregenden Ehemann findet, und der sagt: "Nett".  Vernichtend.

Ausgerechnet Sonnentor enttäuscht mich, eine meiner Lieblingsfirmen. Mensch Sonnentor, Ihr könnt Tee, Ihr könnt Gewürze. Ihr könnt Kräuter. Alles schön in Bioqualität. Da seid Ihr ganz weit vorn. Aber das Fruchtdessert, das ist kein großer Wurf. Das könnt Ihr doch sicher besser.

Was aber gut ist: das 'Plastik'tütchen von dem Pulver ist kompostierbar. Dafür bekommt Ihr von mir einen Daumen hoch!
Sonnentors Fruchtdessert mit Sojasahne


Kommentare:

  1. hi,
    also beim Fruchtdessert kann ich dir nur zustimmen... ich hab es gewonnen, und war dann schon von deiner Rezesion ;) vorgewarnt... ist wirklich nicht der hammer... und wird wirklich nicht dick...
    ich hab dann 2 El Haferflocken reingehauen dann wars ein Frühstücksbrei
    lg und weiter so

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir ist nicht mal eine Idee gekommen was man damit anfangen könnte als Beilage oder zum Untermischen. Nichts. Das Fruchtdessert ist einfach zu nichts zu gebrauchen.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen