Dienstag, 15. Oktober 2013

15.10.13 Vier Gänge für den Mann

und vier für mich:

Wildtomaten auf Gurkenbett mit veganer kalter Käsesoße 
Rezept Käsecreme hier



Kohlrabi-Cashewsüppchen 


Quinoa gebraten mit Tofu 'Der Mediterrane'


Kirschjoghurt (Sojade) mit Cranberries



Kommentare:

  1. Antworten
    1. sehr lecker. Den Tofu kann man gut essen. Der Kirschjoghurt war fertig, Sojade. Wir hatten uns vergriffen, eigentlich dachten wir, wir hätten Joghurt Natur gekauft. Letzten Endes war das gut, so haben wir ihn entdeckt, wir mögen ihn. Schmeckt wirklich gut.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    2. übrigens habe ich keine Mail bekommen,dass Du hier kommentiert hast, ganz seltsam. Deinen Eintrag habe ich erst durch Jackies Beitrag - Deinem nachfolgend - gesehen.
      Die Mail war auch nicht in meinen gelöschten Objekten, hätte ja sein können, dass ich sie unbeabsichtig gelöscht habe. Verrückte Welt! Nicht, dass irgendwo im Blog noch mehr unbeantwortete Kommentare herumschwirren. Das wäre unschön.

      Ich habe mir nämlich vorgenommen, jeden Eintrag zu beantworten. Außer Spam natürlich, aber sowas hatte ich hier noch nicht.
      :-)
      Da fällt mir noch ein, dass die kalte 'Käsecreme', die ich über die Wildtomaten legte, super genialst war, mein neuestes Baby. Darüber schreibe ich noch was in einem der folgenden Posts. Also das Rezept.

      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    3. Dann testen wir das gleich nochmal ob du diesmal eine Benachrichtigung bekommst...
      Käsecreme klingt spannend. :-)

      Löschen
    4. jup! Die Benachrichtigung kam!
      :-)

      Käsecreme kommt heute oder morgen.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  2. Mmmm, die Suppe sieht köstlich aus!!!
    Wie hat sie geschmeckt?

    Liebe Grüße

    Jackie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Suppe fand ich besonders lecker, die bestand aus nur Kohlrabi (mit Grün), Zwiebel und etwas Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer und wurde nach 15 Minuten köcheln püriert. Dann einen guten Esslöffel Cashewmus rein, umrühren, abschmecken, fertig. Sehr sehr lecker.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    2. Du bist schuld, dass meine To-Cook Liste immer länger wird!
      Aber sieh es nicht als Vorwurf, sondern als Kompliment ;)

      Alles Liebe

      Jackie

      Löschen
    3. die Suppe, so simpel, so gut.
      Ausgezeichnet als Vorsuppe geeignet oder als kleine Stärkung zwischendurch, wenn man etwas Warmes braucht. Als Hauptgericht ist sie zu schwach auf der Brust, wird nicht lange vorhalten. Da müsste man dann wieder mit z.B. Kartoffeln arbeiten um sie sättigender hinzubekommen.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Hallo liebe Susi,
    ich hab ja gemerkt, dass du mittlerweile schon eine gute kleine Bäckerin geworden bist und wollte dich aus dem Grund einladen, an meinem Herbstbackspecial teilzunehmen. Vielleicht hast du ja Lust und Zeit und auch ein paar Ideen für einen herbstlichen Cupcake oder Kuchen oder was auch immer und viel Interesse daran im November Teil eines großen Ganzen zu werden.

    Ich freue mich,
    Katharina

    http://frau-von-blaubeer.blogspot.de/2013/10/backe-backe-blaubeerkuchen-oder-kurbis.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Katherine,

      danke für die Einladung!
      Beim Backen bin ich nicht gerade der Held, das können andere viel besser. Aber vielleicht fällt mir was Passendes ein. Im November sollte es eigentlich auch was ruhiger sein in meinem kleinen Mikrokosmos. Mehr Zeit für Experimente und vielleicht auch etwas Backwahn.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen