Samstag, 5. Oktober 2013

04.10.13 Die dritte Hochzeit in diesem Jahr

Es ist passiert, mein Bruder ist unter der Haube.
Gestern hat er seiner Frau das Jawort in dieser wunderschönen Burg gegeben.

Als Schwester und letzte Überlebende der Ursprungsfamilie (mit ihm) habe ich sogar eine Rede gehalten.


Die Hochzeitstorte! Leider konnte ich sie nicht essen, nicht vegan. Aber hübsch anzuschauen, mit Wunderkerzen. Hier leider schon fast heruntergebrannt.


Meine 'Ottifanten' von der Hochzeit-Glückwunschkarte. Die male ich immer.

Das ist eine große Tüte mit Traumstücken; die fand ich letztens so toll, die musste ich wieder backen und den Brautleuten (u. a.) schenken, als Wegzehrung für die Flitterwoche. 350 g pudrig-süße Gebäckstückchen.


Im Restaurant habe ich ein eigenes Veganeressen bekommen, Pilzrisotto, mitteldeutsches Gemüse und Ratatouille. Die waren sehr nett zu mir im Hotel "Zum weissen Schwanen".


 Zum Nachtisch gab es für mich Obstsalat. Was das Dunkelrote hier war weiß ich nicht. Es war süß aber mehr noch bitter. Wir haben alle gerätselt.



Kommentare:

  1. Sieht ein bisschen aus wie eine wunderschöne Blutorange ;)

    AntwortenLöschen
  2. farblich könnte es passen, aber mein Obst war ziemlich fest und nicht faserig. Dafür war es auch etwas zu bitter. Ich hätte fragen sollen. Aber das wäre zu einfach gewesen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum einfach wenn es auch schwer geht ? Das kenne ich nur zu gut. :D
      LG, Sandrina

      Löschen
    2. genau! Man darf es sich ja nicht zu leicht machen.
      ;-)
      Liebe Grüße Susi

      Löschen