Sonntag, 21. Juli 2013

21.07.13 Grillen

Aussicht aufs große Ganze
Heute habe ich ein paar Rezepte aus dem Buch Vegan grillen von Heike Kügler-Anger getestet:

Frühlingszwiebeln in Zitronen-Salbei-Marinade
Maiskolben in Kräutercreme
Zucchini-Apfel-Spieße
Kohlrabis vom Rost

Alles war lecker! Alle vier Gerichte hatten ihre eigene Marinade, schmeckte sehr köstlich.
Doch, das Buch ist gut, gefällt mir. Noch besser wäre es, wenn schön bunte Fotos drin wären. Die fehlen mir, ich bin ein Augenmensch.

Dazu habe ich Sparerribs gemacht. Aufkochen, vier Mal auswaschen und ausdrücken, dann ein paar Stunden marinieren mit einer Mischung aus 1 TL Senf, etwas Sojasoße, 1/4 TL Hefeextrakt, Salz, Pfeffer, 1 kl. Zwiebel gewürfelt, 10 Tropfen Raucharoma, 1 TL Tomatenmark.
Danach einschneiden und von beiden Seiten fünf Minuten in Pfanne vorbraten, auf den Grill legen und den Spareribs den Rest geben.

Knoblauch/Salbeibutter (Alsan)
Etwas Alsan mit Knoblauch und kleingeschnittenem Salbei und etwas Salz verrühren, in Frischhaltefolie legen und rollen, bis zum Einsatz in Kühlschrank packen.

Pellkartoffeln
Vorkochen. Dann halbieren, Schnittfläche einölen und auf den Grill legen.



Tzatziki
400 g Sojade Joghurt
1-2 bis 1/3 Salatgurke
etwas Sojacuisine
1 dicke Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
Salz
Dill
Den Joghurt in ein sauberes Geschirrtuch geben und etwa eine Stunde hängend abtropfen lassen.
Die Salatgurke schälen, mit einem Teelöffel entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Gurke salzen und etwas wässern lassen, anschließend die Gurkenwürfel ausdrücken .
Nun alle Zutaten zusammenführen, die Knoblauchzehe hineinquetschen, abschmecken. Kühl servieren.

Tomaten

Himbeeren und
Melone (haben wir nicht mehr geschafft, es ist überhaupt noch ganz viel da)

Frühlingszwiebeln, Kartoffeln, Mais, Kohlrabi, Spießchen
Tzatziki, Kohlrabi, Mais, Spießchen, Spareribs mit Knoblauch-Salbei-Butter (Alsan)
da isse, mit ihrer Fassbrause von Gaffels. Susi als Mensch verkleidet wie der Mann sagen würde

wir haben so lange gegessen bis der Mann den Mond fotografieren konnte
Satt rund und zufrieden verabschiede ich mich in die Nacht. Gute Nacht liebe Läuse! :-)

Kommentare:

  1. Sehr inspirirend und megalecke rsieht das Essen aus!
    Toll, danke fürs teilen.
    Nettes Foto :-)

    AntwortenLöschen