Mittwoch, 17. Juli 2013

17.07.13 Vegane Nahkampfwaffe erfunden

Zuerst was Leckeres, unsere Spaghetti mit Guacamole von yummypilgrim. Habe ich schon mal gemacht, ist aber so gut, das darf man auch zweimal zeigen. Das geht ruckzuck und schmeckt verboten gut.


Herrlich die Nudeln, da fällt es schwer aufzuhören. Man möchte essen bis man seitlich vom Stuhl kippt.

Nicht so gelungen war der erste Konfitürenversuch meines Lebens. Sie ist viel zu sauer geworden. Ich hätte mich mal an das Rezept halten sollen. Dummerweise habe ich Zitronensäure daran getan, und zwar ziemlich viel. Fragt nicht. Vertan irgendwie.... *verlegenguck*.
Keine Ahnung was ich nun mit den drei Gläsern machen soll. Ich könnte ganz viel wenig saures Obst kaufen und alles zusammenmischen und was Neues anlegen.

Wir haben heute herausgefunden, dass einer unserer Sträucher essbare Früchte trägt. Es handelt sich um die Felsenbirne. Hier der Link dazu, ganz unten ist auch das Rezept. Wenn man sich daran hält sollte das was werden......

So sieht der Busch aus. Er ist ca. 3,50 m hoch. Blüht schön weiß im Frühling, ist dicht und grün im Sommer mit dunklen blauen Beeren und sieht kupferfarben im Herbst aus.



So sieht die Konfitüre (mit ein paar Himbeeren und ein paar Heidelbeeren) abgefüllt aus. Schöne dunkle Farbe. Sie war auch äußerst lecker. Bevor ich die Zitronensäure reinkippte.


Nun muss ich heute schon wieder sagen: hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen.
Ich lerne das alles noch. Spätestens im nächsten Jahr hat unser kleiner Strauch wieder Früchte! Hey! Dann mache ich alles richtig, das wird grandios! Vermutlich kann man das Zeug dann auch essen.

Konfitüre war also ein Satz mit x. Aber der Kuchen, den ich gestern gebacken habe, der ist toll.


Braucht noch jemand rotblaue Zitronensäure in Gläsern? Ich könnte aushelfen. Einsetzbar als Kunstblut um den Partner zu schockieren (für die Dramaqueen), als Insektenverscheuchungsmittel, vegane Wandfarbe und statt Reizgas nachts in städtischen U-Bahnen zur Selbstverteidigung. Einfach Deckel abschrauben, laut bis drei zählen und auf die Täter schleudern. Dann schnell ducken. Wo das hinspritzt wächst kein Gras mehr.

Kommentare:

  1. Na, so schlimm kanns ja nicht sein.... Mir ist auch mal das Gleiche passiert. Ich habe ein paar Bananen reingemisch und das wurde superlecker. War allerdings Marillenmarmelade (Aprikose), aber das könnte mit Deiner ja vielleicht auch klappen.....
    Lg
    Petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das wollte ich machen Petzi. Sagt der Mann: bringt nichts.
      Nie darf ich was, menno.
      Einen Versuch wäre es doch wert.
      Auf einem Gesamtgewicht von ca. 700 g Konfitüre habe ich 45 g Zitronensäure gegeben. Ich wollte es eigentlich nicht schreiben. *genier*
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  2. Ach herrje... Die Menge Zitronensäure hätte ja glatt für 10 kg Früchte gereicht. Glaube ich gerne, dass das sauer schmeckt. Mensch, das ist ja wirklich ärgerlich :(
    Aber das muss doch zu retten sein. Vielleicht (heimlich ohne dass der Mann was merkt ;-)) mit anderen Früchten und Zucker nochmals aufkochen? Aprikosen sind doch recht süss. Und natürlich, wie schon erwähnt, Bananen.
    Gräm dich nicht, sowas passiert jedem Mal.
    Liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,

      etwas Gutes hat die Sache, so bin ich gefordert mir neue Verwendungsmöglichkeiten und Rezepte auszudenken.
      Ich bin die Tage echt abgelenkt und wenig achtsam. Dann passiert sowas.
      Liebe Grüße aus dem heißen Bonn
      Susi

      Löschen
  3. Mach doch einen Spritzer als Obstessig in Salate (mit Wasser lösen), oder als Limo mit Eis, oder als Säurebad ... höhöhö... Oder mit Obst pürrieren, oder oder oder... Zaunstreichen?? hihihi :-))
    Alles wird gut
    Liebe Grüße Öltschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha *gg* Ja stimmt, ich schmuggele das überall rein. Ein Glas ist schon fast leer. Liebe Grüße Susi

      Löschen