Sonntag, 16. Juni 2013

16.06.13 Linsensuppe und Backofengemüse mit Hummus

Linsensuppe, Attila Hildmann, Vegan For Fit



Backofengemüse mit Kartoffelecken und Hummus

Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln, Zucchini, Paprika, Räuchertofu. Alles in grobe Würfel schneiden, verrühren mit Olivenöl, Kräutern und Salz. Für 20 Minuten auf die mittlere Schiene bei 230 °C auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech in den Umluftofen schieben.


Dazu habe ich Hummus gegessen. Joghurtdip passt auch hervorragend. 
Das Schöne am Ofengemüse ist, dass es man es so gut variieren kann. Es schmeckt immer. Geht schnell, feine Sache. 

Heute geht es mir nicht sonderlich, eine Migräne ist aufgezogen. Der Mann hat mir geholfen, den Hummus zu pürieren. Mittendrin hat er den Pürierstab stecken lassen und ist zu einem Konzert geeilt. Wir beide hatten vergessen, dass er sich kurz vorher noch verabredet hat.
Da stand ich nun mit dem fertigen Blech herrlichstes Ofengemüse.
Mir als Futterneider hätte das Herz aufgehen müssen, ging aber nicht. Ist einfach schade, das große Blech voll und das meiste wird kalt.
Wir sind aber auch vergesslich, schlimm. Obwohl wir Vitamin B12 supplementieren. Das ist das Alter, glaube ich.





Kommentare:

  1. Bei uns gabs am WE auch Ofengemüse. Mir ist es ein Rätsel, wie du es in 20 Minuten gar bekommst. Naja, liegt wohl am Ofen ... Ich hatte es 30 Minuten unter Folie und dann nochmal 30 Minuten offen, allerdings bei 180 Grad. Verbrennt es nicht bei 230 Grad?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei Vegan for fit gibt Attila Hildmann sogar nur 15 Minuten an. Klar reicht das, das Gemüse ist ja recht klein - sieht man - und dann liegt kaum ein Gemüseklötzchen über dem anderen. Die sind alle schön verteilt.
      Und dass es nicht verbrennt sieht man auch auf dem Bild, teilweise ist es gebräunt, sehr kleine Zwiebelstückchen werden schon mal zu dunkel (links im unteren Bild).
      Der Ofen war auch vorgeheizt.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen