Dienstag, 4. Juni 2013

04.06.13 Gebratener grüner Spargel

Der vegane kleine Spargeltarzan hat grünen Spargel gemacht. Naja, nicht gemacht, bin ja nicht der liebe Gott (die liebe Göttin), zubereitet ist das passende Wort.

Er wurde in der Pfanne gebraten und mit Knoblauch, Vanille, Salz, Pfeffer und Zucker gewürzt, Zitronenmajo dazu (mehr Zitrone als sonst) und Salzkartoffeln.
Dieses Gericht geht zurück auf eine Anregung von Holger vom Maulwurfshügel. Wieder eines der Gerichte, die ich in der "Ich packe auf mein veganes Tellerchen..."-Gruppe in Facebook gesehen habe und nachmachen musste.

 
Ich habe ihn ca. 10 Minuten gebraten, manche schrieben, fünf Minuten würden ausreichen. Mir nicht, selbst bei den zehn Minuten fand ich ihn noch recht fest.

Das war das erste Mal überhaupt, dass ich grünen Spargel gemacht habe. Sonst immer nur weißen. Dabei soll der grüne mehr Vitamin C haben. Unter anderem. Keine Ahnung. Glaube, ich mag den weißen Spargel trotzdem lieber.



Heute waren wir in einem anderen Stadtteil und haben dort einen großen Bioladen (keine Kette) erstmalig aufgesucht. Da ist u. a. auch der Spargel her. Aber erzählen wollte ich, dass ich dort Soyananda gekauft habe, Kräuter-Knoblauch. Ich bin fassungslos, wie lecker diese Frischkäsealternative ist! Fassungslos und begeistert!
 
Dann hatten die ziemlich viel von Taifun und Wheaty. Und bunten Quinoa (*wink* zu Nina).
Und sogar mein neues Haarfärbemittel von Khadi. Und noch ein paar andere coole Sachen. Ich bin angetan.

Hier habt Ihr noch eine kurze Vorschau auf den morgigen Tag, mein Sohn wird mit Lebensgefährtin kommen, da habe ich einen großen Pott Ratatouille vorbereitet. Man blickt in meinen großen runden Bratentopf, da steigt ein Duft auf! So brauche ich morgen nur noch Reis kochen.





Kommentare:

  1. Hi Susi!
    Ja, dieser "Frischkäse" ist lecker! Den gibt es hier jetzt auch im hiesigen Bioladen - aber 3,59 Euro ist echt happig, das kann ich mir nicht oft leisten, leider!
    Ich habe auch noch nie grünen Spargel zubereitet, und ich glaube, ich lass das auch, da ich dieses Harte nicht so mag...
    Viel Spaß mit Sohnemann heute,
    viele Grüße! (Bei mir gibt es zufälligerweise auch Rataouille und Reis, allerdings ist sie aus dem Glas / BIO von Rossmann)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Nina,
    habe gerade mal auf meinen Einkaufszettel geschaut, bei mir hat er 3,39 Euro gekostet, das ist wirklich heftig für ein kleines Döschen von 140 g Inhalt. Ist mir gestern nicht aufgefallen, hatte nicht darauf geachtet.
    Wird es somit nicht häufig geben, aber hin und wieder gönne ich es mir mal. Vorhin habe ich Brezel gekauft, dadrauf schmeckt die Kräutercreme sicher großartig.
    Bei Rossmann war ich noch nie nach veganen Sachen gucken, ich müsste dazu in die Stadt fahren. Wie ich schon oft las haben die wohl viele gute Sachen. Müsste ich mal in Augenschein nehmen, dieses Geschäft.
    Den grünen Spargel werde ich noch mal machen, aber dann länger in der Pfanne lassen, mit Deckel. Geschmacklich war es sehr gut. Ich hab auch nicht so gern sehr hartes Gemüse. Labberig auch nicht, aber dazwischen gibt es ja noch was.
    Werde dann berichten.

    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen