Dienstag, 28. Mai 2013

28.05.13 Germknödel mit Mirabellenkonfitüre, veganer Mohnbutter und Vanillesoße

Die Tage fiel mein Blick auf vegane Germknödel, ich war wie elektrisiert.

Gefunden habe ich zwei ansprechende Rezepte, aus beiden habe ich mir das Beste entliehen:  Blog von Jenny Nur gesunde Sachen und der Blog Veganes Nom

Germknödel mit Mirabellenkonfitüre, veganer Mohnbutter und Vanillesoße




In den Dinkelvollkorn-Teig habe ich mangels Pflaumenmus Mirabellenkonfitüre mit Gewürzen und einem Teelöffel Rum reingetan.

Als vegane Buttersoße habe ich 50 g Alsan mit 2 EL Mohn und 1,5 EL Vollrohrzucker erwärmt und ein paar Tropfen Butter-Vanillearoma (Fa. Ruf, vegan) hinzugefügt.

Dazu gab es noch Vanillesoße. Auf die Germknödel habe ich eine Erdbeere und Puderzucker abgelegt.



Ich habe drei Germknödel gemacht, zwei habe ich 20 Minuten im Dampf gegart und einen in Wasser.
Ich finde, im Dampf gelingen sie besser. Werde ich zukünftig immer so machen.
Der geöffnete Knödel hier ist der, der im Wasser garte. Der geschlossene war der Dampfgegarte.


Einer der nötigen Arbeitsschritte: wie bekomme ich den Knödel anständig geschlossen?


Beim nächsten Mal packe ich mehr Mirabellenkonfitüre hinein. Ich mache einfach das Loch größer.
Halleluja, die Germknödel mit den Soßen waren super! Buttrig, süß, warm, vanillig, fluffig.
Kugelt mich! Am besten in mein Bett, dann kann ich mich dort ausruhen und über neue Rezepte nachdenken.
Bin stolz, die ersten selbstgemachten Germknödel meines Lebens. Go vegan! Be happy!

Kommentare:

  1. der Waaaaahnsinn!! Hab gestern noch gesagt dass ich Lust auf Germknödel hab! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das habe ich bestimmt gehört! :-) Da haben mir sicher die Ohren geklingelt.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen