Donnerstag, 23. Mai 2013

23.05.13 Soja-Schnitzel von Aldi + Fertigsoße Erntesegen, Produkttest

Wir haben erstmalig die Soja Schnitzel von Le Gusto, Aldi-Süd, ausprobiert.

Die Packung enthält zwei Stück mit einem Gesamtgewicht von 175 g.
Sie kostet 1,79 Euro.
Ein Schnitzel, also 87,5 g, enthält:

200 kcal
0,9 g Zucker
11,6 g Fett
1,7 g gesättigte Fettsäuren
0,54 g Natrium

In der Packung befindet sich ein Heftchen mit Rezeptvorschlägen und weiteren veganen Aldi-Produkten dieser Firma.
Leider ist das Produkt nicht Bio.

Das Schnitzel sollte laut Anweisung 2 Minuten von jeder Seite gebraten werden, allerdings sollte es danach noch mit Ananas und Käse in den Backofen. Der zweite Teil entfiel bei mir.
Ich habe die Schnitzel nur gebraten, ungefähr 3 Minuten von jeder Seite. Das war ein bisschen wenig, ich werde beim nächsten Mal die Herdplatte heißer wählen und die Schnitzel etwas länger drinlassen.

Heute habe ich sie gemacht mit Salzkartoffeln, Paprikagemüse und einer Fertigsoße (Bio, Erntesegen).
Das war ziemlich lecker. Auch wenn die Panade etwas weich war, allein mein Fehler. Ich war zu zaghaft beim ersten Versuch.


Das Sojaschnitzel hat eine sehr schöne Textur innen, nämlich faserig wie das fleischige Original. Geschmacklich fand ich es gut, es schmeckte nicht nach Soja. Konsistenz beim Draufbeißen war auch sehr gut, wirklich schnitzelähnlich. Verblüffend.


Dem Mann hat das Schnitzel gut geschmeckt, er meinte, beim nächsten Mal sollte ich für jeden gleich zwei machen, sie sind ja etwas klein.
Mir würde ein Schnitzelchen ausreichen.

Wo wir schon mal dabei sind kann ich auch gleich die Fertigsoße vorstellen:

Firma Erntesegen, Dunkle Feinkostsoße, für 2 Liter, 200 g, Bio. Erhältlich z.B. bei alles-vegetarisch, 3,60 Euro. Diese Soße ist auch portionsweise erhältlich, 25 g für 1/4 l.


Durchschnittliche Nährwerte in 100 ml Zubereitung:
32 kcal / 134 kJ Brennwert
0,9 g Eiweiß
6,3 g Kohlenhydrate
0,3 g Fett

Drei gehäufte Esslöffel des Pulvers werden in einem Viertel Liter kaltem Wasser aufgelöst und zum Kochen gebracht, die Soße soll drei Minuten köcheln.

Die Soße löst sich leicht auf, keine Klümpchenbildung. Sie ist und bleibt angenehm flüssig, genau die richtige Stärke, nicht zu dick, nicht zu dünn.
Der Geschmack ist sehr verhalten aber angenehm. Ich habe noch etwa Würze an die Soße gegeben, Pfeffer und einen Schluck Sojacuisine.
Normalerweise mache ich mir meine Soßen selbst, aber manchmal greife ich auf ein fertiges Produkt zurück wenn ich keine Zeit oder keine Böcke habe groß was selbst zu machen. Oder wie hier, wenn ich nichts habe, woraus ich eine Soße basteln könnte.
Von mir aus hätte die Soße deutlich dunkler sein können. Schon vor Zugabe der Sojacuisine war sie sehr hell.
Da ist übrigens Palmfett drin, aber aus kontrolliert biologischem Anbau.

Kommentare:

  1. Wir mögen das Schnitzel von Aldi auch total gern, mein mann meinte auch, man schmeckt kaum nen Unterschied, man könnte meinen, ein Hähnchenschnitzel vor sich zu haben...

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi, ja, jetzt wo Du es sagst: wie Hähnchenfleisch. Dieses Faserige, das trifft es gut.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen